Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

MBP nach Monterey update piiiiiiiiiiiiiiiiip

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    MBP nach Monterey update piiiiiiiiiiiiiiiiip

    Morgen, das „guten“ spaar ich mir jetzt.
    Gestern abend hab ich das 12.0.1 auf meinem MBP2016 Installiert, lief alles problemlos und damit das System schön zeit hat sich einzupendeln hab ich es über nacht nicht in den Ruhezustand gesetzt.
    Heute Morgen war das Gerät dann ausgeschalten und nun lässt er sich nicht mehr Einschalten.

    Hat jemand eine Tasten Kombi mit der ich ein total bockiges MBP (mit TouchBar) zum einschalten zwingen kann?

    LG Micha

    #2
    Möglicherweise ist der Mac bereits eingeschaltet, aber abgestürzt. Deswegen reagiert er nicht auf Deine Versuche, ihn einzuschalten. Dann solltest Du zuerst versuchen, den Mac zwangsweise auszuschalten.

    Vielleicht hilft es, die Einschalttaste zehn Sekunden lang gedrückt zu halten, dann loszulassen und dann erneut für eine Sekunde zu drücken?

    Kommentar


      #3
      Hallo Jörn, danke für deinen Tipp.
      Hat leider nicht funktioniert! Ich denke der Mac ist aus, das Trackpad lässt sich nicht drücken, er macht aber auch kein geräusch wenn ich ein USB-C Netzteil/Monitor/Anderes Kabel anschliesse. Es fühlt sich an als wäre er tiefenentladen, was aber nicht sein kann. Gestern abend hatte er 81% und hing am Netzteil und am Monitor (und wollte um 6:30 Uhr voll laden)

      Bin dankbar für weitere Tipps

      Kommentar


        #4
        Netzteil hing über Nacht dran?

        Eskalationskette:
        - PRAM Reset versucht?
        - Options-Taste nach dem Einschalten gedrückt gehalten, um ein weiteres Laufwerk anzusprechen?
        - Lässt sich in den Recovery-Modus starten (Command-R halten)?

        Steht ein zweiter Mac zur Verfügung, bei dem der DFU-Modus des MBP angesprochen werden könnte?
        -Gedöns

        Kommentar


          #5
          Zum Hintergrund bzgl. meiner Frage zum DFU-Modus:
          https://www.macuser.de/threads/macbo...t-mehr.887361/

          (Beitrag #19)
          -Gedöns

          Kommentar


            #6
            Ich denke nicht dass das hilft. Mein MacBookPro macht gar keine anstallten zu booten, es reagiert auf kein Kabel als gäbe es hier keinen Stom im ganzen Büro ein echtes ELend.

            Kommentar


              #7
              Apple schreibt dazu folgendes — hast Du zwar schon versucht, aber der Vollständigkeit halber...

              https://support.apple.com/de-de/HT204267

              Wenn sich der Mac nicht einschalten lässt
              Wenn sich der Mac durch Drücken des Ein-/Ausschalters nicht einschalten lässt, führe die folgenden Schritte aus.

              Der Mac ist möglicherweise eingeschaltet, scheint jedoch ausgeschaltet zu sein, obwohl er an das Stromnetz und ein funktionierendes Display angeschlossen ist. Gehe wie beschrieben vor.

              Halte den Ein-/Ausschalter des Mac mindestens 10 Sekunden lang gedrückt, und lasse ihn dann wieder los. Wenn der Mac eingeschaltet ist, wird dadurch das Herunterfahren erzwungen.

              Wenn sich auf dem Mac nichts ändert, drücke den Ein-/Ausschalter normal, und lasse ihn wieder los.

              Wenn sich der Mac jetzt einschaltet, jedoch nicht vollständig startet, befolge die Schritte unter Wenn dein Mac nicht vollständig startet.

              Wenn sich der Mac immer noch nicht einschalten lässt, kontaktiere den Apple Support.

              Veröffentlichungsdatum: 20. Mai 2021

              Kommentar


                #8
                Danke, den Apple Support hab ich morgen am Telefon mal schaun

                Kommentar


                  #9
                  Update, dem Apple Support ist der Fehler bekannt! Ich bin nicht allein, als wer ein MBP2016 sein eigen nennt bleibt besser noch eine weile bei macOS 11.

                  Kommentar


                    #10
                    Ach Du Scheiße, mein Beileid!

                    Komisch, dass das in der langen Beta-Phase nicht aufgetaucht ist.

                    Immerhin ist der Fehler bekannt und Apple wird vermutlich rasch eine Lösung bieten, jedenfalls ist das normalerweise so. Ich drücke die Daumen!

                    Kommentar


                      #11
                      Schon krass und zeigt mal wieder, dass man mit einem Gerät allein nicht auskommt.

                      Mich interessieren noch etwas mehr die Umstände:
                      Die Installation von Monterey ist ja augenscheinlich fehlerfrei durchgelaufen.
                      Als du den Mac nachts durchlaufen lassen wolltest (oder sich selbst überlassen): war da das Netzteil angeschlossen?
                      -Gedöns

                      Kommentar


                        #12
                        Mein Termin wurde spontan abgesagt! In dem Einkaufszentrum wurden 2 Geldautomaten gesprengt was zur Evakuierung und automatischen Terminabsage führe.
                        Glücklicherweise hab ich nicht in meine Mails geschaut und wunderte mich beim Betreten des Geländes über die vielen leeren Parkplätze, die Ausgestorbenen Klamotten Geschäfte und geschlossenen Kaffees. Glücklicherweise hatte der Store zu diesem Zeitpunkt schon wieder geöffnet und obwohl ich nun offiziell keinen Genius Bar Termin mehr hatte ... wurde ich doch bedient!

                        Laut technischer Überprüfung liegt bei meinem MacBookPro 15" 2016 ein Hardware-Defekt vor dessen auftreten sich wohl nur zufällig mit dem Update auf 12.0.1 überschnitten hat (räuspre). ungut der Austausch des Motherboard aufdem 16GB Rom, 1TB SSD und ein GraKa-Upgrade fest verlötet sind wird nötig! Anhand meiner Körpersprache entschloss sich der Geniöse-Mitarbeiter den Filialleiter aufzusuchen - man gehärte mir 50% Rabatt, den sonst wäre es für mich ein Wirtschaftlicher Totalschaden gesessen.
                        Bin gespannt wie lange es dieses mal dauert bis mein "defekt" in das Service Programm übernommen wird (die Hoffnung hab ich noch).

                        Kommentar


                          #13
                          Ich hab an meinem Ersatz Mac die Auto-Korrektur an

                          Auch schön 12.0.1 Montreal

                          Kommentar


                            #14
                            Deine Rückmeldung zum MBP gehört ja genau genommen in einen anderen Artikel*. Dort ist ja ein Beitrag aus dem MacUser-Forum verlinkt, in dem auch jemandem der Tausch des Logikboards als einzige Lösung vermittelt wurde.

                            Über ein Rücksetzen im DFU-Modus (Eigeninitiative des Besitzers) lief das MacBook dann aber wieder ...

                            *Edit: jetzt ist es im richtigen Thread
                            Zuletzt geändert von Neo; 31.10.2021, 12:47.
                            -Gedöns

                            Kommentar


                              #15
                              Muss schon alles seine Ordnung haben.
                              Ja, diese Problemlösung mittels DFÜ und Apple Configurator 2 funktioniert aber bei meinem MacBookPro nicht (es hat einen T1-Chip brauchte aber einen T2) das hab ich natürlich auch ausprobiert.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X