Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kann Datei nicht löschen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Kann Datei nicht löschen

    Hallo Zusammen,
    Ich habe für meinen Sohn einen gebrauchten Mac mit SSD und Ram und neuem OS aktualisiert. Jetzt kann ich an meinem Mac die runtergeladene MacOS Datei nicht mehr löschen.
    Ich habe rausgefunden, dass ich keine Rechte habe. An der Datei kann ich die Rechte anpassen, aber an den Ordern und Dateien leider nicht.
    Hat jemand eine Idee, wie ich die kompletten Rechte an dieser Datei auf allen Ebenen anpassen kann?

    Danke & Gruß
    Trutz

    #2
    Was genau meinst Du mit "runtergeladene MacOS Datei"? Um was handelt es sich dabei? In welchem Ordner liegt diese Datei?

    Kommentar


      #3
      Okay da fehlen wohl ein paar Infos. Es handelt sich um die Datei: macOS High Sierra.app - sie liegt im Papierkorb und genau dort kann ich sie leider nicht löschen.

      Kommentar


        #4
        Ok, das macht die Sache klar. Diese App dient zum Laden und Installieren von macOS. Es ist deswegen auf besondere Weise geschützt. Es gibt verschiedene Wege, die Datei zu löschen, und Du könntest zuerst die "einfache" Version probieren, und bei einem Fehlschlag die "verschärfte" Version.

        Einfache Version:

        1. Bewege die Datei zurück zum Programme-Ordner.
        2. Gehe ins Apfel-Menü oben links, dort in "Über diesen Mac".
        3. Ein Fenster öffnet sich. Wähle den Reiter "Festplatten" und klicke auf den Button "Verwalten..."
        4. Eine Liste wird angezeigt mit einer Seitenleiste. In der Seitenleiste findet sich der Eintrag "Programme". Klicke auf "Programme".
        5. Es werden Dir die installierten Programme angezeigt.
        6. Finde "macOS High Sierra". Klicke den Namen mit gedrückter Control-Taste an, dann erscheint die Option "Löschen". Wenn Du Glück hast, löscht dies die App.


        Verschärfte Version:

        Die verschärfte Version verfolgt die Strategie, den besonderen Schutz des Systems aufzuheben, dann die Datei zu löschen, dann den Schutz wieder einzuschalten. Der "besondere Schutz" hat den Namen "System Integrity Protection", oder kurz SIP.

        1. Boote den Mac neu und halte sofort die zwei Tasten "Befehl" und "R" fest.
        2. Der Mac startet dann in den Wiederherstellungsmodus.
        3. Wähle "Dienstprogramme" oder "Utilities". (Entweder im Menü oben, oder vielleicht wird es Dir direkt angeboten).
        3. Wähle das Terminal.
        4. Im Terminal tippe ein: csrutil disable
        5. Drücke die Return-Taste, um den Befehl auszuführen. Dies deaktiviert den SIP-Modus.
        6. Beende das Terminal und wurstle Dich weiter, sodass Du zum Reboot kommst.
        7. Nach dem Reboot: Lösche die lästige Datei.

        8. Nun schaltest Du den SIP-Modus wieder ein. Dazu führst Du obige Schritte erneut aus, aber im Terminal tippst Du ein: csrutil enable
        9. Reboot.


        Es wäre nett, wenn Du anschließend berichten könntest, ob es funktioniert hat und ggfs. welche Methode. Dann wissen zukünftige Unglücksraben, ob es sich lohnt, den Tipp zu befolgen.

        Kommentar


          #5
          Hey Jörn,

          Danke für deine Tips. Diese beiden habe ich selber online nirgends gefunden.
          Die "Einfache Version" hat diese Datei leider nicht angezeigt, aber da App-Symbol war schon ausgegraut. Lag vielleicht daran.

          ABER die verschärfte Version hat geklappt. Perfekt. Vielen Dank!

          --
          Die 5 GB Platzbelegung war zwar jetzt nicht essentiell, aber mich hat es genervt. Ich denke mal - sonst hätte ich den Mac neu aufgesetzt. Wobei ich nicht weiß, wann ich das letzte Mal gemacht hatte *G*

          VG Trutz

          Kommentar


            #6
            P.S.: Lieber einen neuen Thread erstellen - als an einem alten drunterschreiben?
            Ist dir das lieber ?

            Kommentar

            Lädt...
            X