Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Nachdenkliches und trauriges zur WWDC 2010

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Nachdenkliches und trauriges zur WWDC 2010

    So Leute, die Keynote ist geschafft!


    Es wurde wieder nur über das iPhone und das neue und zukünftige Betriebssystem gesprochen. Es war von anderen Apple Produkten mal wieder nicht mal ansatzweise die Rede!

    War es das für Computerfans?

    Ich glaube ja!

    Die Zeit des klassischen Computers und dessen Benutzer ist vorbei! Das sage ich weil eine Firma die aus dem Computergeschäft kommt nun im Handymarkt vorne mitmischt. Ich will das nicht kitisieren. Ich stelle es nur fest!

    Es wurde ja von Herrn Jobs selbst gesagt: Apple is a mobile devices Company!

    Laptops werden noch ein paar Jahre mitlaufen, aber dann vom iPad verdrängt werden. Die Masse machst eben, auch bei Apple!

    Eventuell passt ja das apple tv eher in den Herbst mit iTunes zusammen.

    Der Fokus bleibt aber die nächsten Jahre wenn nichpt Jahrzehnte auf dem iPhone und dem iPad! Der Erfolg gibt ihnen recht.

    Wie man feststellen kann sind auch bei Mac-tv immer mehr junge Leute unterwegs die mit klassischen Computern nur spielen bzw zocken in Verbindung ringen. Die Nerds werden wieder weniger und zu geheimen Zirkeln!

    Das Programmieren einer iOS Applikation steht nun im Vordergrund und wird zum zentralen Punkt überhaupt einen Computer zu benutzen.

    Bei Computernutzern wird de Frage nach dem wie verdrängt mit der Frage wann.

    Es ist nicht mehr wichtig die geheimen Tastaturkürzel zu kennen! Man kann nur noch mit neuen Crazy apps protzen, das finden auch Frauen sexy. Computernutzer oder auch Nerds leben kaum in Beziehungen.

    Der ehemalige Computer verschwindet leise unter der Bedienoberfläche!

    Programmcodes lassen sich nicht mehr einfach so ins Terminal hacken!

    Die Geräte werden zum used Device! Zum Alltagsgegenstand im Park und auf dem Friedhof. Das alles dank UMTS.

    Jemand der jetzt noch keinen Computer und kein iPhone iPad hat, hat schon verloren. Er lebt dann abgeschieden. Neben ihm wird an der Bushaltestelle gelacht weil er nicht Videophoniert sondern den Kasten ans Ohr presst. Aber auch jetzt schon ohne iPhone!

    Ich werde mich sicher nach was neuem aufregendem umschauen oder zu liegengebliebenem bekennen und dort weitermachen. Das iPhone gehört ja wie ein Gang zur Toilette zum Alltag und bedarf keiner Diskussion mehr.

    Was macht Mac-tv ohne Mac Themen?

    Geschrieben auf einem iPad!
    116
    Ja
    42,24%
    49
    Nein
    57,76%
    67
    Bin hier zu finden: neckbreaker.de

    #2
    Ich finde die Enwicklung eigentlich überhaupt nicht traurig, sondern sogar extrem positiv. Endlich werden die Computer so leicht zugänglich wie noch nie zuvor. Und es ist nunmal so, dass selbst OSX noch viel zu kompliziert für viele Benutzer ist.

    Kommentar


      #3
      Vielleicht ist es die Kombination eines Gerätes, die den Reiz ausmacht. Zu Hause kann ich das Gerät hinstellen und es ist ein "Desktop" Rechner. Runter genommen vom Dock und ich kanns mitnehmen. So oder ähnlich stell ichs mir vor.

      Kommentar


        #4
        ich vermute dass man für die "normalen" Sachen immer weniger "richtige" Rechner nutzen wird und diese nur noch als Rechenknechte, zum sycen, … dienen werden.

        Auf absehbare Zeit werden wir aber nicht auf "normale" Macs verzichten können (Beispiele TV Mitschnitte, Konvertierungen von Audio / Video …) das weiss auch Apple und vor allem wird Apple wissen dass sie die Aktionäre nicht zu stark verärgern dürfen.

        Ich vermute dass Apple momentan richtig in iOS investiert (Resourcen, …) da es noch ein junges OS ist und erstmal richtig durchstarten muss - die iOS Plattform hat ja noch astronomische Wachstumsraten.

        Ich hoffe und denke wenn jetzt erstmal das iPhone 4 und 4.0 fürs Pad draussen ist wird es sich erstmal wieder um OS X drehen.
        QWallyTy
        Mac mini 2018 / iPhone 11 / iPad Air 4 / AW 6 LTE Nike / diverse Sonüsse

        Kommentar


          #5
          Bei Übergängen kann nicht jeder mitgenommen werden. Wer nicht mitwill bleibt halt zuhause. Jedem seine Sache.
          Brainstorm.

          Kommentar


            #6
            Nunja das Problem ist, dass in absehbarer Zeit der Mac nur noch f&#252;r Consumer interessant sein wird. Leute die wirklich was im Bereich >>Produzieren<<, werden wohl oder &#252;bel sich in ein paar Jahren was anderes suchen m&#252;ssen, da der Markt f&#252;r Apple uninteressant ist.
            Der Mac wird sich so ver&#228;ndern, dass viele Elemente und das einfache und intuitive vom iPhoneOS zur&#252;ckflie&#223;en wird, was nicht schlecht ist. Wenn es aber eben um den Professionellen Markt geht, wird da eher nicht mehr viel kommen, daf&#252;r werden zuviele Leute von den fr&#252;heren Kernprojekten (Final Cut, Mac OS) abgezogen und in die iPhone Liga gedr&#252;ckt.
            iMovie und FInal Cut werden immer mehr miteinander verschmelzen, wo Gro&#223;vater damit auch ein Film schneiden und in alle Sozial Network hochladen kann. WOW! Anderes Beispiel: Motion wird nicht wirklich effektiv weiterentwickelt, was im Endeffekt mit After Effects nicht ann&#228;hernd mithalten wird und somit keine tragende und ernstzunehmende Rolle in diesem Bereich jemals erlangen wird, darausfolgt, dass Motion irgendwann ausstirbt.

            Kurz und Knapp: Die Firma geht meines Erachtens komplett in eine Richtung die mir nicht mehr gef&#228;llt und ich irgendwann wohl auch nicht mehr mitgehen werde, oder besser gesagt nicht mitgehen kann, was ich schade finde.

            Kommentar


              #7
              Ich glaube, dass Apple uns einen Schritt voraus seien m&#246;chte, aber das kann es nur, wenn es unsere Bedrfnisse richtig vorausahnt. Apple ist wie ein Trupp Stra&#223;en-Bauarbeiter, der heute jene Stra&#223;e baut, auf der ich morgen fahren m&#246;chte.

              Und solange wir Macs haben wollen, wird Apple auch Macs bauen und weiterentwickeln. Wir als Kunden haben durch unsere Nachfrage einen Einfluss darauf. Und wir geben ja gutes Geld aus f&#252;r unsere Macs. Apple macht gute Profite damit.

              Ich glaube nicht, dass Apple die Macs vernachl&#228;ssigen wird, OBWOHL wir die Dinger kaufen wie verr&#252;ckt.

              Mein iMac 27" ist rein zuf&#228;llig die unglaublichste Maschine, die je auf meinem Desktop stand. Sowas baut man nicht einfach aus Versehen, sondern da steckt eine Menge M&#252;he und Know-How dahinter. Das sieht mir nicht gerade aus wie ein L&#252;ckenf&#252;ller, f&#252;r den sich bei Apple keiner mehr interessiert. Schaut mal bei HP und Dell vorbei, da werdet Ihr sofort sehen, wie sehr man sich bei Apple um die Macs bem&#252;ht.

              Unsere Welt wird immer digitaler. Das nimmt zu, nicht ab. Workstations und fette Maschinen wird es immer geben, daf&#252;r sorgt schon der Fortschritt. Es wird immer neue Dinge geben, f&#252;r die man dann solche Ger&#228;te braucht. Vor ein paar Jahren hatten wir die digitale Revolution bei Video, jetzt ist HD angesagt, und 3D guckt schon frech um die Ecke.

              Computer wird man immer brauchen. Ich mache mir um die Macs keine Sorgen. Dennoch hat es Spa&#223; gemacht, diesen Text auf einem iPad auf dem Sofa zu tippen. &#196;tsch!

              Kommentar


                #8
                Zitat von derlordhelmchen Beitrag anzeigen
                Kurz und Knapp: Die Firma geht meines Erachtens komplett in eine Richtung die mir nicht mehr gef&#228;llt und ich irgendwann wohl auch nicht mehr mitgehen werde, oder besser gesagt nicht mitgehen kann, was ich schade finde.
                Das deckt sich leider zu 100&#37; mit dem, was ich zur Zeit &#252;ber Apple denke.
                Langsam wird es wirklich Zeit, sich nach Alternativen umzusehen.
                Im Computerbereich l&#228;uft hardwarem&#228;&#223;ig bei Apple ja ausser Geh&#228;usedesign schon lange nichts mehr. Was die Software betrifft, werden wohl ein paar Anpassungen an iPad/Phone kommen und die n&#246;tige Verbesserung von Safari. Schliesslich muss ein schneller JIT-Compiler f&#252;r Javascript und gute HTML 5-Unterst&#252;tzung her, um Flash vom Markt zu fegen. (Nicht dass ich Flash nachtrauere)

                Letzte Woche habe ich mir das neue Ubuntu 10 installiert und war sehr begeistert. Die haben enorme Fortschritte auf dem Desktop gemacht.

                Auf dem Pappkarton, mit dem mein Mac Pro kam stand noch:
                "64-bit Unix Workstation"
                In ein paar Jahren heisst das Nachfolgeprodukt wohl
                "iPhuntime Box" und wird von Lady Gaga beworben.
                Zuletzt geändert von maclanthan; 08.06.2010, 05:52.

                Kommentar


                  #9
                  Wenn sich Apple nicht mit aller Macht um die Festigung und den Ausbau seiner Marktposition im mobilen Bereich k&#252;mmern w&#252;rde, w&#228;re es genau das, was man dem Unternehmen in ein paar Jahren vorwerfen w&#252;rde, bei der einmaligen Chance, die Apple hier gerade hat.

                  Ausserdem vermisse ich bei OS X nicht wirklich etwas, ausser die Befriedigung meiner Gier nach Neuem. Gleiches gilt prinzipiell f&#252;r die Software, die Final Cut Suite mal ausgenommen.

                  (Die Post Production vernachl&#228;ssigt Apple schon etwas, was umso merkw&#252;rdiger ist, als dass man dort in den letzten Jahren sehr gut Fuss gefasst hatte. Aber wenn Motion bspw. nicht bald wirklichen 3D-Raum bietet, war's das wohl, zumindest mit Animation. Cutting ist eine andere Sache, da ist FCP recht etabliert.)

                  Zur Hardware: Wenn ich Cinema 4D auf dem i7-iMac nutze, muss ich immer noch den Kopf sch&#252;tteln, verbl&#252;fft von der Leistung, die sich heute jedermann auf den Schreibtisch stellen kann - und die ist in dem Paket Hardware/Software/Leistung/Design immer noch unerreicht.

                  Nur weil es nichts Neues gibt, macht es das Bestehende ja nicht automatisch schlecht. Wir werden uns einfach daran gew&#246;hnen m&#252;ssen, dass die Frequenz von Aktualisierungen im Mac-Software-Bereich einfach nicht mehr so hoch sein wird, wie bisher.
                  Zuletzt geändert von Jadawin; 08.06.2010, 07:12.

                  Kommentar


                    #10
                    Hallo Miteinander,

                    und ich denke, dass die Gr&#246;&#223;e des Monitors nunmal nicht von kleinen Ger&#228;ten erreicht werden kann. Es ist immer noch so, dass sehr viele produktive Anwendungen sehr viel besser auf einer gro&#223;en Fl&#228;che benutzt werden k&#246;nnen, als auf 10 Zoll oder 13 Zoll. Ich arbeite am iMac lieber als auf einem Notebook. Ich unterhalte mich zwischendurch lieber auf kleineren Ger&#228;ten. Ich denke daher, dass die Zweck-Richtung den Ausschlag gibt. Nat&#252;rlich wird der Anteil der Unterhalter gr&#246;&#223;er und gr&#246;&#223;er. Damit l&#228;sst sich ja auch mehr Geld verdienen!

                    Es ist ja nun schon bekloppt, wenn man z. B. mit offenen Augen durch die Stra&#223;en geht: WER da alles mit seinem Handy gerade jetzt unbedingt "rumspielen" muss??? Ist es ein Ausdruck von Einsamkeit? Oder ist es Sucht? - - - Aber jetzt schweife ich ab

                    Kommentar


                      #11
                      Zitat von Jadawin Beitrag anzeigen
                      Und wenn ich Cinema 4D auf dem i7-iMac nutze, muss ich immer noch den Kopf sch&#252;tteln, verbl&#252;fft von der Leistung, die sich heute jedermann auf den Schreibtisch stellen kann - und die ist in dem Paket Hardware/Software/Leistung/Design bis heute unerreicht.
                      Ja, das Geh&#228;use ist nett anzusehen. Die i7-Leistung kriegst du allerdings nachgeworfen, wenn du dich mal beim Hardwareversand umsiehst. Cinema 4D gibt es f&#252;r diverse Plattformen.
                      Nur weil es nichts Neues gibt, macht es das Bestehende ja nicht automatisch schlecht.
                      Die Computerbranche lebt aber von schneller Innovation. Wenn es nichts neues mehr gibt, dann holen die Mitbewerber eben auf und haben irgendwann mehr zu bieten.
                      Bei Amiga und Atari ST war es Stillstand bei Hardware und Betriebssystem, der diesen Systemen den Hals gebrochen hat. Dem Mac kann es da genauso gehen.
                      Ob das iPhone bzw. der iPad sich tats&#228;chlich langfristig halten werden, ist bei solchen Modeprodukten nicht vorauszusehen.
                      Zum iPad:
                      Mit Tabellenkalkulation und Textverarbeitung zum Anfassen kann ich (und viele andere) leider nichts anfangen. Mit beknackten Apps ehrlich gesagt auch nicht.
                      Wir werden uns einfach daran gew&#246;hnen m&#252;ssen, dass die Frequenz von Aktualisierungen im Mac-Software-Bereich einfach nicht mehr so hoch sein wird, wie bisher.
                      Na ja, man wird sehen, ob Apple wirklich zum reinen Medien- und Werbeverramscher mit angeschlossener Computerabteilung wird. Im Moment sieht jedenfalls alles danach aus, das milliardenteure Rechenzentrum spricht ja daf&#252;r.
                      Apple ist da nat&#252;rlich auf eine Goldmine gesto&#223;en und wenn das Konzept aufgeht ist das sch&#246;n f&#252;r Apple und die Aktion&#228;re, aber die Zukunft des Mac k&#246;nnte damit besiegelt sein.
                      Zuletzt geändert von maclanthan; 08.06.2010, 07:39.

                      Kommentar


                        #12
                        Zitat von derlordhelmchen Beitrag anzeigen
                        Kurz und Knapp: Die Firma geht meines Erachtens komplett in eine Richtung die mir nicht mehr gef&#228;llt und ich irgendwann wohl auch nicht mehr mitgehen werde, oder besser gesagt nicht mitgehen kann, was ich schade finde.
                        Geht mir &#228;hnlich.
                        Sie bauen Ger&#228;te mit dem iPhone und iPad, die perfekt sind um Content jeglicher Art zu konsumieren.

                        Was sie dabei aber ein wenig vergessen:
                        Dieser Content muss auch erstellt werden und das geht nun einmal nicht auf einem iPad oder iPhone. Daf&#252;r br&#228;uchten sie auch weiterhin OS X und Desktop Macs.

                        Ich habe nichts dagegen das sie sich auf den mobilen Markt positionieren.
                        Aber wenigstens ein MacPro und ein Ausblick was mit OS X passiert, h&#228;tte drin sein k&#246;nnen und auch m&#252;ssen.
                        Alles was jenseits von iOS, iPhone und iPad, vegetiert so vor sich hin.
                        iLife und iWork, bekommen kaum Updates, eigentlich nur wenn ein neues iOS kommt. damit das kompatibel bleibt. Mac OS X war als Betriebssystem f&#252;r die n&#228;chste Dekade angek&#252;ndigt worden, die ist nun bald um.
                        iTunes entwickelt sich zu einem "Nero for OS X" immer rein damit. Das ganze gesynce ist ein Krampf.
                        Wo sind da Innovationen, neue Technologien usw.... oder soll es nur noch als Entwicklerplattform herhalten.
                        Die Computer, gerade die Desktops, bekommen wenn &#252;berhaupt noch mal neue Prozessoren. MacMini, iMac (okay ist jetzt Alu statt Plastik) und PowerMac/MacPro sind seit PPC-Zeiten &#228;usserlich fast unver&#228;ndert.
                        Klar sie sind alle gut, aber f&#228;llt ihnen nix mehr ein?
                        Was hat man bei Keynotes gestaunt als der Cube, iMac G4 oder PowerMac G5 vorgestellt wurde. Hatte ich pers&#246;nlich das letzte mal beim iPhone.

                        Wenn sie kein Interesse mehr an den Kunden haben, die den Content f&#252;r ihre Ger&#228;t erstellen, abseits vom SDK, ist das v&#246;llig okay. Aber dann sollen sie es sagen. Sind doch sonst immer so gut im alte Z&#246;pfe abschneiden.

                        Am meisten hat mich das "One more Thing" ge&#228;rgert.
                        Hallo, Videochat?
                        Videochat von iPhone 4 zu iPhone 4. Cool, wenn alle ein iPhone 4 h&#228;tten.
                        Im Januar kommt als "One More Thing" Videotelefonie f&#252;r 20€ extra im Monat bei Telekom. Wollte in den 90igern schon kaum einer im Festnetz haben und seit der UMTS Einf&#252;hrung auch niemand auf dem Handy.

                        Musste mal raus, vielleicht t&#228;usche ich mich auch total.

                        Kommentar


                          #13
                          Meine Gedanken zu der Thematik: Ich bin selber ja erst seit April ein Mac User und hatte mich im Vorfeld &#252;ber zahlreiche Youtube-Clips mit Infos versorgt. Daraufhin hab ich mir den iMac 27" auf den Tisch gestellt (f&#252;r den ich sogar mein B&#252;ro umgestellt habe).
                          War es letztes Jahr denn nicht so, dass Apple verst&#228;rkt die "gro&#223;e Flotte" modernisiert hat und bei den mobilen Ger&#228;ten eher Modellpflege betrieben hat? Da ist doch einiges passiert in dem Bereich und ich trauere meinem Win7-System noch immer keine Tr&#228;ne nach. So "veraltet" k&#246;nnen die aktuellen Macs demnach kaum sein .

                          Ich finde, Jadawin hat da v&#246;llig Recht: Ein Unternehmen wie Apple DARF die momentane Situation gar nicht an sich vorbeiziehen lassen, sonst ist n&#228;mlich bald mit allem Schluss. Hier geht es schlie&#223;lich um Marktanteile und nat&#252;rlich jeder Menge Geld.

                          Jetzt kam das iPad und gestern wurde das neue iPhone vorgestellt. Ich rechne jetzt noch mit Anpassungen auf dem iPod-Markt und dann wird es auch im Desktop-Bereich wieder Neuerungen geben, mit denen wir bestimmt noch gar nicht rechnen. Die Ger&#252;chtek&#252;che brodelt ja schon wieder:
                          - 1 gro&#223;es Touch-Pad als Maus-Ersatz
                          - Desktop, der sich wie ein iPad bedienen l&#228;sst

                          Meine Vermutung: Genau dann, wenn kaum einer damit rechnet, knallt uns Apple eine v&#246;llig neue Desktop-Computer-Generation vor die Linse, die uns allesamt umhaut. Ziel des ganzen wird sein, &#252;ber die neue iPad-Schiene den Home-Computer-Markt klammheimlich f&#252;r sich zu erobern mit Ger&#228;ten, die einfach zu bedienen aber TROTZDEM auch f&#252;r den professionellen Einsatz nutzbar sind. Da kommt bestimmt nochmal ein Mega-Hammer.

                          Kurz: Steve Jobs wird Microsoft langfristig in weiteren Segmenten unter Druck setzen.

                          Gru&#223; Markus
                          Macbook Pro 15" Retina (late 2013), TV 2, TV 3, iPhone 3Gs 16GB, iPhone 4S 64GB, iPhone 5S 64GB, iPad mini 32GB, iPad Air 32GB - mangold-tta.de

                          Kommentar


                            #14
                            Ich glaube, dass Apple im Moment so viel in die Resourcen in iOS steckt, weil sie hier einfach noch viele neue User gewinnen k&#246;nnen und das wissen sie auch und &#252;ber diesen weg locken sie auch viele von PC weg zum Mac.

                            Mir reichen meine 2 H&#228;nde nicht um aufzuz&#228;hlen wie viele Leute ich kenne die sich nie einen Mac angeschafft h&#228;tten, h&#228;tten Sie nicht vorher das iPhone gehabt.

                            Das 2. ist, dass der Markt einfach mobiler wird und hier will sich Apple die spitzenreiter Rolle nicht wegschnappen lassen also m&#252;ssen sie am Ball bleiben um die Marktf&#252;hrer Position zu halten und ausbauen, nur so gewinnen sie immer mehr Leute f&#252;r die gesamte Apple Plattform!

                            Ich finde den Vergleich nicht schlecht, den Steve an der D8 gemacht hat mit den Autos und Trucks.

                            Jeder will einen Sportwagen oder auch ein kleines sparsames Auto habe, aber auf dauer braucht man eben auch was zu Transportieren, da kommt man nicht drum rum. Aber wenn ich jetzt schon einen Sportwagen von einer Firma habe die mich &#252;berzeugt, kaufe ich mir meinen Kombi auch dort!

                            Und ich glaube auf das setzt Apple, Sie haben jetzt die einmalige Chance neue Kunden (auch f&#252;r die Mac Plattform) zu gewinnen da sie der Marktf&#252;hrer sind, in jedem anderen Segment ist der Zug bereits abgefahren und wer anderes ist vorne und darum denke ich wird derzeit so viel Arbeit in iOS gesteckt.

                            Steve will ja schlie&#223;lich Sportwagen und Lastwagen verkaufen
                            | MacBook Pro i7 15" Early 2014 | iPad Pro 12,9" 128 GB Cellular | iPad Mini 2 16 GB Wifi zur Haussteuerung | iPhone 7 128 GB | Watch 2 Nike+ | ATV 4 32 GB + 2x ATV 3 | Mac Pro 2006 als Mediaserver |

                            Kommentar


                              #15
                              Zitat von maclanthan Beitrag anzeigen
                              Ja, das Geh&#228;use ist nett anzusehen. Die i7-Leistung kriegst du allerdings nachgeworfen, wenn du dich mal beim Hardwareversand umsiehst.
                              Ich schrieb "auf den Schreibtisch stellen", nicht "unter den Schreibtisch stellen". Mit Design meine ich nicht nur die &#228;u&#223;ere Erscheinung, sondern auch das Hardware-Design. Wer bietet etwas Vergleichbares zum 27"-i7-iMac an?

                              Und ein Wechsel auf eine andere Plattform wird vor dem n&#228;chsten Leben bei mir wohl nichts mehr...

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X