Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Weshalb Windows sicherer als Mac OS sein soll

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Weshalb Windows sicherer als Mac OS sein soll

    Hier die Erklärung:
    http://www.tagesanzeiger.ch/digital/...story/18440825

    Was haltet Ihr von diesem "Gerücht"?
    „Willst Du den Rest deines Lebens damit zubringen, Zuckerwasser zu verkaufen oder willst Du die Welt verändern?“ Steve Jobs

    #2
    Ich halte das für totalen Mist. Auch wenn es sich für Hacker mehr lohnt Windows-Schadlinge zu programmieren, gäbe es bestimmt jemanden, der auch für den Mac einen richtigen Schädling programmeren würde.

    Außerdem: von welchem Briwser raten nun die Sicherheitsorganisationen der Schweiz und Deutschland, auf Grund einer Sicherheitslücke, ab? Natürlich dem IE6-8!

    Ich bin immernoch voll der Überzeugung, dass es viel einfacher ist, einem Internet Explorer-Benutzer durch ein ActiveX Schaden zuzufügen, als einem Mac-User, der erst noch gefragt wird ob er den Schädling wirklich ausführen will.

    Manis

    Kommentar


      #3
      Das ist ein sehr altes Thema und bedingt hat er sicherlich recht mit der Aussage das Win beliebter ist da weit verbreitet. Allerdings wären Macs durchaus sehr interessant, da verwendet ja kaum einer einen Virenscanner und gar die Firewall dürfte bei den meisten deaktiviert sein (dummerweise Standardeinstellung), ausserdem gibt es doch so einige Macs und die wären wohl auch Potent genug um sehr viel zu spammen.....

      Das grosse Aber ist jedoch das es dann doch nicht so leicht ist...mal einen Code einzuschleusen heisst noch lange nicht das dieses Programm dann wie wild rummailen kann oder das sonst alles möglich wird, denn da gibt es noch weit mehr Hindernisse die bei Win meist nicht gegeben sind.

      Aber in einem hat er durchaus Recht, Apple sollte auf jeden Fall schneller auf bekannte Lücken und andere Probleme reagieren und das nicht erst mit 10.x.x einbauen wenn es dann einige Monate später erscheint....

      Kommentar


        #4
        Ne komplette ASLR ist eigentlich state of the art. Da muss Apple nachbessern.

        Allerdings muss mir jemand, der was von der Materie versteht, mal erklären warum das aktuelle Problem im Internet Explorer trotz angeblich perfekter ASLR so verheerende Auswirkungen hat.
        I'm a highest-end customer

        Kommentar


          #5
          Für mich zählen da nur eigene Erfahrungen und die sind so, das Windows User es auf keinen Fall riskieren können 2 Tage ohne Virenschutz und Firewall zu surfen weil dann mit Sicherheit irgendwelche Viren oder Trojaner auf dem Rechner sind. Ich habe auf dem iMac seit 3 Jahren keinen Virenschutz oder Firewall und hatte noch keine Probleme. Ich würde gerne mal die Leute die behaupten Windows sei sicherer dazu einladen mit Ihrem Rechner ohne Schutz bei mir vorbei zu kommen und wir surfen mal 24 Stunden querbeet durchs Internet. Mal sehn was passiert.
          i Love FCPX 10.0.4

          Kommentar


            #6
            Wenn 99% aller Viren für das OSX programmiert wären, weil Mac User die potenteren Maschinen haben und fast immer ohne Firewall unterwegs sind: wie würde es dann aussehen?

            Der Mac verbreitet sich immer mehr und es wird damit geworben es gäbe eine Sicherheit gegen übliche Schädlinge. Also ist da schon mal die Lücke die man ausnutzen kann oder könnte! Denn die meisten Mac User sind immer ohne Schutz unterwegs.
            Ja klar man braucht zum installieren von Software das Admin Passwort, aber nicht für jedes Programm!

            Ist es nicht so das man auch mit Windows Nutzern Dateien tauscht? Man tausch dann ja auch die Schadsoftware mit obwohl man auf dem Mac davor sicher ist. Es wird nicht angezeigt, das die Datei die man gerade runterläd um Sie einem Windosnutzer zu verfügung zustellen verseucht ist, oder?
            Also verteilt man doch unbewust?

            Wichtig ist doch, das der Nutzer einige Regeln bei Surfen beachtet!

            Ruht sich Apple darauf aus, das es noch nicht so viele Schadsoftware gibt und bessert deshalb zögerlich nach?
            Bin hier zu finden: neckbreaker.de

            Kommentar


              #7
              Unsinn! Windows ist nur scheinbar sicherer, weil bis zu den Zähnen mit Antivieren und Sicherheitsprogrammen bewaffnet.

              Das Problem liegt im Fundament - in der Architektur und das ist der springende Punkt.
              OS X ist von Natur aus sicherer, weil es nicht grundlegende architekturische Fehler hat.

              Wenn ein Sprinter ein schwaches Knie hat, wird er nicht weit kommen. Klar kann man mit Doping, Tabletten, oder verstärkte Knieschützer auch helfen, aber besser ist doch ein Sprinter ohne Knieverletzung. So ähnlich ist es mit Windows.

              Windows ist einfach ein schlecht programmiertes Stück Software und die Fehler in der Architektur müssen dann kaschiert werden durch ein aufgeblasenes Sicherheits Center und Virenprogramme und 1000 kleine Helfer Der Mac ist von Natur aus sauber und benötigt keine Apps um das System sauber zu halten oder schneller zu machen. Denn wo nichts verdreckt muss man nicht säubern

              Kommentar


                #8
                Trifft es zu das es "sauber" bleibt, wenn man nichts installiert und nur die Maceigenen Programme benutzt? Oder darf man auch andere Software installieren? Bleibt das System leistungsfähig und sauber, weil der Programmierer einer Software unter OSX sich mehr Mühe gibt? Oder passiert es generell nicht, das sich "Dreck" ansammelt?

                Es gibt Programme, die zeigen mir z.B. : Junk der Entwickler an, was ist denn das? Dieser Junk war im ganzen System zu finden.
                Bin hier zu finden: neckbreaker.de

                Kommentar


                  #9
                  Mit "sauber" meinte ich OSX selbst. Und alles was du daraufinstallierst profitiert von der "Sauberkeit" Bei OS X ist die Architektur sauber und gepflegt. Alles ist schön fein säuberlich getrennt (system und user) und der Grundstock, das Fundament ist nicht "morsch" und mit "Altlasten" versehen wie bei Windows. Ich sag nur DLL Hell oder Registry

                  Wenn man ein Haus baut und für das Fundament qualitativ minderwertigen Beton nimmt, darf man sich nicht wundern, wenn der Wolkenkratzer irgendwann einstürzt. Nur mal so ein visueller Vergleich

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X