Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Keine Garantie für Raucher-Mac

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Keine Garantie für Raucher-Mac

    In drei Fällen in den USA, wo unter "gewöhnlichen" Umständen die Apple-Garantie gegriffen hätte, wurde diese verweigert, da es sich um einen Rauchner-iMac/MacBook gehandelt habe. Jenes Nikotin nämlich, welches sich in den Geräten festgefressen habe, gehört laut Apple zu den giftigen Stoffen, derer sie ihre Mitarbeiter nicht aussetzen wollen. So landeten die Geräte wieder unbearbeitet beim Kunden mit dem Vermerk "Bio-Hazard" und dass für diese Geräte der Garantieanspruch erloschen sei.


    Quelle: ArsTechnica

    #2
    In unserer Familie gehen die Raucher wenn sie rauchen wollen sowieso entweder auf den Balkon oder raus. Ist also aus meiner Sicht nur verständlich. Ich hab auch mal ein paar Jahre geraucht, man kann sich ja vorsehen. Wer dies nicht tut ist selbst schuld.

    Wer seinen Mac jahrelang mit Raucherdreck/dicken Qualm vollpustet und sich dann wundert warum die inneren Bauteile verklebt/verdreckt sind - tja da würde ich soch sagen ist das kein Garantie Anspruch mehr, so hat doch der Raucher wissentlich das Gerät sozusagen "selbst beschädigt"

    Warum sollte Apple also dafür eine Garatieleistung aufbringen?

    Anderes Beispiel: Wenn ich mein iPhone jeden Tag mit in die Küche nehme um beim kochen die Zeit im Auge zu behalten, sich dann nach 1 Jahr ein Ölfilm aus Zwiebeldunst, Olivenöl und anderen küchentypischen Dämpfen in dem Gerät festsetzen und es betriebsuntauglich machen... wer hat dann schuld? Ich denke die Sache ist ja sowas von klar. Ich finde das gut was Apple da macht und vergesst nicht Leute... Niemand wird gezwungen zu rauchen, wer rauchen will und sich dafür entscheidet dies zu tun, der muss mit Apples Entscheidung leben und darf sich nicht aufregen. So einfach ist das.

    Er hat ja die freie Wahl es nicht zu tun, oder halt raus gehen

    Kommentar


      #3
      Das klingt typisch nach Amis - die müssen auch auf die Kaffeebecher schreiben, dass der Kaffee heiß ist und in die Anleitungen von Mikrowellen, dass diese nicht zum Trocknen von Katzen geeignet sind. Vielleicht gabs mal irgendwo irgendwann einen Fall, wo ein Mitarbeiter geklagt hatte und das ist eben die Konsequenz.

      Kommentar


        #4
        In Deutschland zum Glück nicht zulässig.

        Wegen Gesundheitsgefahr: Ein paar Minuten auf einer vielbefahrenen Straße und man hat mindestens genau soviel Feinstaub wie bei einer Zigarette intus.

        America, the land of unstopped idiots!

        @nareharo

        Soviel Bullshit hört man von dir aber auch nicht oft. Setze mal unbedingt deine rosa Brille ab.

        Auf MTN hat jemand ein gutes Beispiel gebracht. Kaffeemaschine kaputt -> Reperatur wird verweigert, weil Techniker die schmierigen Pulverrückstände eklig findet.

        Ein Computer muss Rauch aushalten können, wie jede andere häufig vorkommende Verunreinigungen der Luft. Stell dir mal vor, du nimmst im Frühling wenn die Pollen fliegen dein Laptop raus und wird dadurch langsam verstopft. Tja, sie hätten ja nicht rausgehen müssen. Hätten sie ihr Laptop immer in einer Reinkammer betrieben, wären die Lüfter niemals verstopft.

        Selbst wenn ein Hinweis in die Anleitung kommen würde, wäre dies (sofern mich mein Schulwissen vor nen halben Jahr nicht täuscht) nicht zulässig, weil Rauchen in der Wohnung zur ganz normalen Nutzung dazugehört.
        Zuletzt geändert von idolum; 26.11.2009, 09:30.

        Kommentar


          #5
          obwohl ich dir Recht gebe, idolum, ist das mit dem Feinstaub auf der Straße, ein Vergleich zwischen Äpfel und Birnen (Feinstaub ist nicht das, was das Schädlichste in einer Zigarette ist). Aber ich weiß ja was Du sagen willst.
          Kannst Du nicht noch mal als Beispiel ein Bild von deinem Arbeitsplatz hier Posten

          Kommentar


            #6
            Zitat von idolum Beitrag anzeigen
            In Deutschland zum Glück nicht zulässig.
            Haha, da wäre ich mir nicht ganz so sicher. Man das nicht als primären Grund vorschieben - ok. Aber was hindert dich daran eine spezielle Nikotinpauschale für diese Geräte einzuführen, die das ganze dann unwirtschaftlich machen (daher: Garantie zieht, aber das Gerät muß vorher kostenpflichtig gereinigt werden).

            Und jeder, der schon mal professionell Kundengeräte auseinander geschraubt hat, weiß das das keineswegs übertrieben ist. Das ist nichts für schwächliche Gemüter: wenn man den gelben Niktotingilb mit den Finger abwischen kann, muß man seinen Magen schon gut unter Kontrolle haben - sonst muß man nicht nur den Rauchersiff reinigen.

            Kommentar


              #7
              Als Klemptner muss man auch ab und zu Scheiße wegwischen. Gehört zum Beruf.

              „Selbst wenn ein Hinweis in die Anleitung kommen würde, wäre dies (sofern mich mein Schulwissen vor nen halben Jahr nicht täuscht) nicht zulässig, weil Rauchen in der Wohnung zur ganz normalen Nutzung dazugehört.“

              Kommentar


                #8
                Also Pollen oder Staub im Bett ist ja was anderes aus Raucherqualm.
                Der Unterschied ist nämlich:

                Die Pollen fliegen so oder so, ist höhere Gewalt kann nicht vermieden werden.
                Das Rauchen aber, das machst du ja absichtlich und du kannst es vermeiden.

                Was heisst hier Bullshit? Ich sehe das nun mal so und das ist meine Meinung.

                Kommentar


                  #9
                  Dein Beispiel mit dem iPhone in der Küche: Auch dort muss dein iPhone repariert werden, sofern kein Wasser eingedrungen ist.

                  Und Pollen könnten sowohl vermieden werden: Nicht rausgehen, Luftfilter an, Fenster zu. Es ist deine Entscheidung nicht rauszugehen.

                  Das könnte man endlos weiterspinnen. Das ganze ist einfach nicht der Rede wert und wohl nur in den Staaten möglich. Ich hatte ja gehofft, dass das hier nicht thematisiert wird, aber Kurare war böse genug

                  Kommentar


                    #10
                    Interessant ist ja, dass bei Selbstbezahlung die "Giftbelastung" plötzlich weg ist und der Techniker dann repariert.
                    Unverschämt so etwas. Man stelle sich vor der Installateur misst erstmal im Fallrohr nach dem Salmonellengehalt in den Fäkalien und wenn er welche findet, bleibt das Rohr verstopft. Das macht der nicht und auf so eine Idee käm` er er auch nicht. Die Nikotinbelastung ist doch ein Witz gegenüber dem was Radio-Fernsehtechniker und Elektriker oder ganz allgemein Handwerker aushalten müssen.
                    Hier drückt sich eindeutig jemand vor Garantieansprüchen.
                    Schöne Grüße, Glorion
                    <<- Kommentare erbeten.

                    Kommentar


                      #11
                      Interessant ist ja, dass bei Selbstbezahlung die "Giftbelastung" pl&#246;tzlich weg ist und der Techniker dann repariert
                      Strike!

                      Kommentar


                        #12
                        Nee, nee, das ist ja wieder zu "komisch". Raucher und ihre Selbstverteidigungsversuche!

                        Kommentar


                          #13
                          Automechaniker der reperatur ablehnt, weil das Auto verdreckt ist. Man k&#246;nnte echt unendlich viele Beispiele nennen. Hat mit Rauchet oder Nichtraucher nur in diesem speziellen Fall zutun. Die Razcherlobby ist zwar mittlerweile klein, sie ist aber noch vorhanden.

                          Kommentar


                            #14
                            Rauchen ist eine Sucht - Verunreinigungen durch das Rauchen somit Suchtnebenerscheinungen, die nicht zwingend sind, da alleine durch die Sucht bedingt.

                            Verdreckte Motoren bei Autos, verstopfte Abfl&#252;sse in der Wohnung etc. hingegen sind normale Verunreinigungen, die das normale zivilisierte Leben mit sich bringt.

                            Kommentar


                              #15
                              Rauchen muss doch keine Sucht sein, ebenso wenig wie Alkoholkonsum. Und wie ich vorhin schon schrieb, ist das eine durchaus normale Nutzung und es muss das Ger&#228;t, sowie der Techniker aushalten.

                              Solange in Deutschland kein Richter in diesem Fall gesprochen hat, ist dies eh nicht relevant. Da sind dann individuelle Meinungen egal.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X