Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Apple und die Telekom

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Apple und die Telekom

    Ich war vor nicht allzu langer Zeit bei einem Vortrag, bei dem ein hochrangiger Telekom-Mitarbeiter die Kommunikationstechnikstrategie der Telekom skizziert hat.

    Die Telekom setzt auf Android. Sie entwickeln Handy-Betriebs- und Anwendungssoftware im großen Stil auf Android-Basis. Kurzum: Sie machen in etwa genau das was Apple auch macht, nur eben auf anderer technischer Basis.

    Schaut man sich um, wird klar, dass diese Strategie im Marketing umgesetzt wird. Überall werden auf Plakaten iPhone-Klons beworben. Hinzu kommt das Bewerben von Softwarelösungen und Diensten, die denen von Apple erstaunlich ähnlich sind.

    Ich frage mich wirklich wieso Apple mit der Telekom in ein Boot gestiegen ist und sich das noch gefallen lässt. Warum will die Telekom das iPhone in Deutschland exklusiv vermarkten, obwohl sie eigentlich selbst eine ganz andere Technik durchsetzen möchte?

    Fazit: Ich bezahle mit meiner Telekom-iPhone-Steuer die Entwicklung von Konkurrenzprodukten. Hallo hört mich da jemand in Cupertino? Das kann doch alles nicht war sein.
    I'm a highest-end customer

    #2
    Tja dann denke wir doch mal nach, wie war das mit dem gerüchten um ein Ende der Exklusiv Partnerschaft 2010. Irgendwie kann ich mir das nicht Vorstellen. Den es gäbe nur noch einen der Leistungsfähig genug ist. Das wäre dann warhscheinlich Vodafon. O2 hat das Pre.

    Tja die Android Telefone, na mal sehen was das wird. Eigenartig ist es schon das muss ich ja zugeben.

    Doch es wird alle eine Frag des Geldes sein, davon gehen wir doch mal aus. Ich glaube T-Mobile wird schon sehr gut verdienen an den Verträgen.
    Genug Apple Zeugs über viele Jahre

    Kommentar


      #3
      Vodafon - niemals mit mir!

      Kommentar


        #4
        Zitat von dpgmt Beitrag anzeigen
        Vodafon - niemals mit mir!
        Wieviele haben damals gesagt "Telekom - niemals mit mir" und dann haben Sie sich doch ein iPhone gekauft mit T Vertrag.
        twitter: @macwernersen | facebook: /kraus.werner | iMessage: woern @ mac.com

        Kommentar


          #5
          Ich habe damals nichts gegen die Telekom gesagt (habe allerdings nicht den teuren Vertrag - sofort im November - genommen).
          Kann auch nicht sagen, wieviele damals nicht zu ihrem Wort gestanden sind.

          Ich denke, diesmal ist die Sache zudem anders: Einerseits hat man "im Notfall" halt ein veraltetes iPhone (aber immerhin ein iPhone - sein altes oder über eBay) oder holt sich ein freies (in den Nachbarländern - was damals ja auch nicht so ohne weiteres ging).

          Kommentar


            #6
            Der Aufschrei "Telekom - Nein danke!" damals war sicherlich auch mit den für Deutschland extrem hohen Kosten für die Exklusiv-Verträge verbunden. Ich glaube vielen wäre die Exklusivbindung nicht so sauer aufgestoßen, wenn die Verträge vernünftig gewesen wären, aber in den letzen 2,5 Jahren, in denen das iPhone nun auf dem Markt ist, hat Apple selber auch gemerkt, dass der Mobilfunkmarkt anders tickt als der Computermarkt.
            Ich denke, dass in absehbarer Zeit eine Veränderung in der Vermarktung des iPhones kommen wird. Spätestens im Juni, wenn das iPhone 4G (oder wie es auch immer heißen mag), kommt, wird in vielen Ländern die Exklusivität fallen. Selbst für die USA gibt es schon Anzeichen!
            So baut der Konkurent von AT&T, Verizon, inzwischen schon ein Mobilfunknetz auf dem LTE (4G) Standard auf. Da wird Apple sicherlich auch liebäugeln.
            Außerdem wird Apple die Entwicklungen ihrer Partner auch sehr stark beobachten und Konsequenzen ziehen. Das Problem an der ganzen Sache sind einfach die Verträge, die Apple mit den Mobilfunkanbietern geschlossen hat, da kann auch Apple nicht einfach raus. Wir müssen die Zeit, bis diese Verträge ablaufen einfach absitzen, ob wir wollen oder nicht.

            Auch die AppStore-Politik, die Apple im Moment betreibt wird sich mit dem iPhone OS 4 ändern müssen, denn die scheinbare Willkühr in der Annahme und Ablehnung von Apps kann auch nicht von Dauer sein, wenn Apple sich nicht das Geschäft mit den Apps vergraulen will.

            Meine Prognose für 2010 lautet also in etwa wie folgt:
            1. Fast überalle wird die Exklusivvermarktung des iPhone fallen, soweit es die Verträge mit den Mobilfunkanbietern eben zulassen.
            2. Mit dem iPhone auf dem freien Markt werden auch diverse Probleme wie Tethering vom Tisch sein, denn dann können o2, Simyo, etc. endlich die günstigen Flatrates aufs iPhone bringen.
            3. Ein neues iPhone wird im Sommer kommen.
            4. Das iPhone OS 4.0 wird ebenso kommen.
            5. Die Beschränkungen im AppStore werden weiter fallen und Apple und die Mobilfunkanbieter müssen einsehen, dass das Zeitalter des mobilen Internets angebrochen ist.

            Kommentar


              #7
              Das Ende der Vertragsbindung in 2010? Glaube ich nicht. Eine Kuh, die ordentlich Milch gibt, schlachtet man nicht...

              Kommentar


                #8
                Nunja, eine Vertragsverlämgerung hat zwei Seiten. Apple will zufriedene Kunden, Timo Beil nur Geld.

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von 486er Beitrag anzeigen
                  Meine Prognose für 2010 lautet also in etwa wie folgt:
                  1. Fast überalle wird die Exklusivvermarktung des iPhone fallen, soweit es die Verträge mit den Mobilfunkanbietern eben zulassen.
                  2. Mit dem iPhone auf dem freien Markt werden auch diverse Probleme wie Tethering vom Tisch sein, denn dann können o2, Simyo, etc. endlich die günstigen Flatrates aufs iPhone bringen.
                  3. Ein neues iPhone wird im Sommer kommen.
                  4. Das iPhone OS 4.0 wird ebenso kommen.
                  5. Die Beschränkungen im AppStore werden weiter fallen und Apple und die Mobilfunkanbieter müssen einsehen, dass das Zeitalter des mobilen Internets angebrochen ist.
                  1. da bin ich ja mal gespannt, dass glaube ich erst wenn ich es sehe.
                  2. das glaube ich auch erst wenn ich es sehe
                  3. Was den jetzt noch reinstecken in das Teil?
                  4. Möglich aber Fraglich.
                  5. das glaube ich auch erst wenn ich es sehe.

                  Soviel zu deinen Prognosen. Hier gehts um Geld, um richtig, richtig, riiiccchhhtttiiiggg viel Geld. Wer Exklusiv was vertreiben darf, der wird auch Exkluisv viel Geld dafür bezahlen. Das läuft so schnell nicht aus.

                  Der Mobilfunkanbieter müssen? Was müssen die? Gar nichts müssen die. So sieht es aus. Bis her diktiert der Mobilfunkanbieter was geht und was nicht. Nicht der Kunde sagt er hätte gern, sondern wir sind darauf angewiesen was wir geliefert bekommen.
                  Genug Apple Zeugs über viele Jahre

                  Kommentar


                    #10
                    Das Android gefrickel schau ich mir mit einem funktionierenden iPhone erst einmal ganz gelassen an.
                    Und wenn da mal die hälfte halbwegs gut läuft gibt es von Apple bereits das iPhone 5G+
                    Aber auch, weil die Konkurrenz langsam wach wird - kann dem iPhone nicht schaden; vielleicht bekommen wir dadurch endlich mal eine Brauchbare Kamera ins iPhone.

                    Diejenigen die auf Android setzen bedauere ich aber jetzt schon. Was soll denn da raus kommen, wenn die Telekomiker auch noch Software schreiben... mir kommen da einige Werke aus diesem Hause in den Sinn.
                    ich bekenne mich zum lichtscheuen Gesindel... ;-)

                    Kommentar


                      #11
                      Aber ist es nicht gut, dass Apple die Telekom gewählt hat?

                      Ich seh das ganze immer so:
                      Apple will, dass man mit dem iPhone überall Internet hat, dass auch noch möglichst schnell. Dies gibt es bei der Telekom! Andere Anbieter wie Bspw.: O2 sind da deutlich schlechter! Der Kunde, der keine Ahnung von technik hat, denkt sich dann: blöd das es so langsam ist und nutz es kaum noch.
                      Apple ist dem aus dem Weg gegangen und hat mit dem exclusiv Vertrag, den sie aus kosten Gründen eh gemacht hätten, den "besten" Anbieter gewählt.

                      Zudem kommt ja das die aktuellen Preise OK sind. Sie sind nicht billig und im Vergleich zu anderen Ländern (Ö,CH,L...) sind sie mies, aber bei anderen Anbietern wären sie auch nicht billiger. Zumindest nicht bei Vodafone. O2 ist eh viel zu schlecht! (hab einen UMTS-Stick vn O2 besessen--> Müll)

                      Gruß Hans

                      ps.: Sry für den etwas zulang geratenen Beitrag, dass kenn ihr ja :P
                      Ob Nikon oder Canon ist doch egal, solange es keine Kameras von Microsoft gibt!

                      Kommentar


                        #12
                        Ich muss Leiz zustimmen.
                        T-Mobile hat wohl das leistungsstärkste und am besten ausgebaute UMTS-Netz in Deutschland. Ich habe persönlich für einen Kunden mehrere UMTS-Netze ausprobiert an div. Standorten in Deutschland. Natürlich kann man in den Ballungsräumen alle Netze empfangen, aber etwas abseits ist de facto T-Mobile doch das beste Netz.
                        Und das ist für Apple der entscheidende Faktor. Beim iPhone ist nämlich nicht das Telefonieren, sondern das Internet (Appstore, Email usw.) die wichtigste Funktion.
                        Wer sich ein iPhone leisten kann, wird nicht wegen ein paar Euro den Provider wechseln wollen.

                        Kommentar


                          #13
                          Alles Richtig.
                          Nicht zu unterschätzen ist auch noch das Dichteste Hot Spot Netz in D
                          ich bekenne mich zum lichtscheuen Gesindel... ;-)

                          Kommentar


                            #14
                            Apropos Hotspot, läuft das eigentlich inzwischen mit der automatischen Anmeldung?
                            Früher habe ich die Hotspots, wenn verfügbar genutzt. Dann hat es seit 3.0 nicht mehr geklappt und ich habe es mittlerweile aufgegeben...
                            Nierentische waren auch mal Science-Fiction...

                            Kommentar


                              #15
                              Nicht ganz Richtig TimoBeil hätte das beste UMTS Netz, das hat Vodaklau (muß ich leider zugeben den ich hasse Vodaklau)!!! Aber Timobeil hatte und hat das mit Abstand beste EDGE Netz und das erste iPhone konnte nur EDGE änderte sich ja erst mit dem 3G.
                              Dann noch zuerwähnen ist das TimoBeil die meisten W-Lan Hotspots hat, was ja gut ist für Handy's die kein UMTS können.
                              Also eigendlich für Apple die einzige vernünftige Wahl in Deutschland T-Mobile, Damals!!!
                              Laptop Toshiba Satego X200 17" 2008 / Motorola Defy

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X