Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Apple lädt Entwickler ein zu SDK-Vorstellung

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Apple lädt Entwickler ein zu SDK-Vorstellung

    Am 6. März werden die Entwickler auf den Apple Campus geladen, um ihnen das SDK zu präsentieren.
    Man möchte Anreize geben, was sich damit alles zaubern lässt.

    Da noch immer kritisiert wird, dass iPhone werde nie ein Business Handy sein, da es nicht mit Exchange und Outlook in Firmennetzwerken kompatibel sei, hätte Apple nun eine "Spezialeinheit" zusammengestellt, die sich dieser Problematik stellen wird.
    (AppleInsider.com)

    Ich frage mich, wie der Vertrieb von Drittanbietern letztendlich verlaufen wird:
    • nur über den iTunes Store?
    • welche Freiräume sind gegeben auf die Hardware/Systemeinstellungen des iPhones zuzugreifen?
    • wird Apple beteiligt an jedem Verkauf einer Software?
    • wie werden die Lizenzgebühren sein für das SDK?

    #2
    Ich gebe dir mal die Antworten auf deine Fragen.
    - Vertrieb nur über iTunes? Rein technisch wird es solch eine Einschränkung nicht geben können, da ein professioneller Entwickler nicht nur mit dem Emulator arbeiten kann.
    - alle Programme werden genauso ausgeführt wie die normalen Apps von Apple auch.
    - Nein was hat Apple mit dem Verdienst von Drittanbietern zu tun?
    - Keine Lizenzgebühren

    Wenn das nicht so kommt, dann werde ich das Thema Apple für mich beenden.
    I'm a highest-end customer

    Kommentar


      #3
      Zitat von Lefteous Beitrag anzeigen
      - Nein was hat Apple mit dem Verdienst von Drittanbietern zu tun?
      Bei T-Mobile sind sie auch an den Gesprächsgebühren beteiligt. Mich hätte nicht verwundert, wenn es das SDK z.B. kostenlos gäbe und die Entwickler beim Verkauf z.B. 10% an Apple zahlen müssen.

      Zitat von Lefteous Beitrag anzeigen
      alle Programme werden genauso ausgeführt wie die normalen Apps von Apple auch.
      Schade. An der Software zur Kamera hätte man noch einiges tun können. z.B. ein kleines Programm um die Bilder herunterzuskalieren oder sonstiges zu verändern.
      Besonders die Möglichkeit MMS zu versenden fehlt mir noch immer sehr und wäre für mich ein erster Verkaufsgrund für eine Software von einem Drittanbieter.

      Kommentar


        #4
        Schau Apple hat die Chance das Jailbreaken zu beenden. Mit solchen Geschichten wie Gewinnbeteiligungen wird alles beim Alten bleiben. Das wäre absolut kein Fortschritt, es sei denn man läßt den Freeware-Markt komplett liegen. Damit könnten sie das Hacken nicht überflüssig machen.

        Schade
        Wieso schade? Ich sehe kein Problem die beschriebenen Aufgaben mit einem Drittanbeiter-Programm zu lösen. Dazu brauch man ja nur Zugriff auf die Daten der entsprechenden Programme. Weshalb sollte man den Zugriff auf diese Daten verhindern?
        I'm a highest-end customer

        Kommentar


          #5
          [QUOTE=Kurare;7846]Da noch immer kritisiert wird, dass iPhone werde nie ein Business Handy sein, da es nicht mit Exchange und Outlook in Firmennetzwerken kompatibel sei, hätte Apple nun eine "Spezialeinheit" zusammengestellt, die sich dieser Problematik stellen wird.[quote]

          Es nutzen nur ein paar % von den paar % "Smartphone" Käufer "Business" Anwendungen. Das könnte man getrost ignorieren.

          Kommentar


            #6
            @Lefteous: Jailbreaken wird doch hauptsächlich gemacht wegen der Anbindung an einen Provider und nicht wegen der Software, oder? Es mag sicherlich einen Anteil geben, die Jailbreaken, um auch noch andere Software auf das iPhone zu bekommen, aber ich würde jetzt mal blind behaupten - ich kann mich auch irren - , dass dies ein geringer Anteil ist.

            Hast' recht: "Weshalb sollte man den Zugriff auf diese Daten verhindern?". Hmm... gute Frage Dann gibt es vielleicht bald ein iPhotoShop

            Kommentar


              #7
              Jailbreaken wird doch hauptsächlich gemacht wegen der Anbindung an einen Provider und nicht wegen der Software, oder?
              Wie man das Kind nennt ist egal. Also allgemein formuliert muss Apple es leisten dass Drittanbieter-Software genauso komfortabel läuft wie jetzt. Sonst werden sie die gängige Praxis nicht ändern können.

              Dann gibt es vielleicht bald ein iPhotoShop
              Jobs hat ja mal gesagt, dass er das iPhone hauptsächlich als Kommunikationsgerät sieht und ich sehe das ähnlich. Großartig was mit editieren ist auf so einem Gerät nicht sinnvoll. Ich bin aber Innovationen in diesem Bereich gegenüber offen - vielleicht denken andere innovativer.
              I'm a highest-end customer

              Kommentar


                #8
                Zitat von Kurare Beitrag anzeigen
                zur Kamera hätte man noch einiges tun können. z.B. ein kleines Programm um die Bilder herunterzuskalieren oder sonstiges zu verändern.
                Besonders die Möglichkeit MMS zu versenden fehlt mir noch immer sehr und wäre für mich ein erster Verkaufsgrund für eine Software von einem Drittanbieter.
                An der Kameraanwendung hätte man sicher noch was machen können - aber warum willst du MMS? Das ist erstens unverhältnismässig teuer, zweitens bist du auf sehr kleine Dateigrößen beschränkt und drittens kann das iPhone Mails mit Anhängen (zumindest Fotos) verschicken - und das ohne eine Größenbeschränkung.
                QWallyTy
                Mac mini 2018 / iPhone 11 / iPad Air 4 / AW 6 LTE Nike / diverse Sonüsse

                Kommentar


                  #9
                  @QWallyTy: Weil die "gottlosen" um mich herum alle kein iPhone haben und ich z.B., wenn ich unterwegs bin schnell ein Foto machen möchte, um meiner Freundin eine SMS senden zu können, ob ich

                  a.

                  oder b.


                  kaufen soll

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von Kurare Beitrag anzeigen
                    @QWallyTy: Weil die "gottlosen" um mich herum alle kein iPhone haben und ich z.B., wenn ich unterwegs bin schnell ein Foto machen möchte, um meiner Freundin eine SMS senden zu können, ob ich

                    a.

                    oder b.


                    kaufen soll
                    Wenn deine Freundin a) bevorzugt, würde ich sie verlassen^^

                    Kommentar


                      #11
                      Zitat von idolum Beitrag anzeigen
                      Wenn deine Freundin a) bevorzugt, würde ich sie verlassen^^
                      Und ich sie heiraten!

                      Kommentar


                        #12
                        Ich hoffe, dass der Reißverschluss bei b) nicht echt ist, denn das könnte schmerzhaft enden.
                        There is more in life than Apple hardware, there is software, too.

                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von Kurare Beitrag anzeigen
                          Und ich sie heiraten!
                          Kommt da nicht erst ne Verlobung

                          P.S. Wo hast denn den süßen Punk her?

                          Kommentar


                            #14
                            Zitat von ctrettin Beitrag anzeigen
                            Ich hoffe, dass der Reißverschluss bei b) nicht echt ist, denn das könnte schmerzhaft enden.
                            Wenn der bei mir erst einmal offen wäre, hätte ich eher Angst ihn jemals wieder schliessen zu können:

                            Kommentar


                              #15
                              Zitat von idolum Beitrag anzeigen
                              Kommt da nicht erst ne Verlobung
                              P.S. Wo hast denn den süßen Punk her?
                              Beim Antworten der Nachricht unter den Smilies auf "Weitere" klicken.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X