Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Archivieren meiner Musik in digitaler Form

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #31
    Nun,
    habe aus den MP3-Dateien Apple-Lossless Versionen erstellt und abwechselnd einige Stellen aus den Stücken, die mir musikalisch besonders komplex erschienen, miteinander verglichen.
    Ich denke natürlich, daß ich mir das einbilde, aber ich könnte schwören, die ApLossless-Versionen klingen klarer und lauter. Es wäre natürlich noch besser, ich hätte anständige Kopfhörer, aber die iPhone-Kopfhörer sind ja nicht die schlechtesten..:)

    Kommentar


      #32
      Du hast aus MP3 Dateien Apple-Lossless erstellt?
      Das kann ja eigentlich nicht besser klingen aus einem einfachen Grund: Wo sollen die Informationen her kommen, die bei der Erstellung der mp3 verloren gegangen sind?
      iMac 27", 2.7GHz i5, 256GB SSD, 1TB HDD, 8GB RAM; MacBook Air, 1.8Ghz; Mac OS 10.10.0; iPhone 4s 16GB; iPad 2 32GB Wifi

      Kommentar


        #33
        Uuuupss...

        Sorry, MP3? So ein Schmarrn...natürlich meinte ich AAC!

        Edit: Hatte eben eine Mp3-Musik-CD in iTunes importiert und bin mit mp3 und m4a durcheinander geraten...

        Kommentar


          #34
          Auch die AAC-Version, ist ja schon komprimiert.
          Du brauchst ein File direkt von der CD, dass Du in Lossless umwandelst, und damit meine ich nicht, AAC auf CD und dann in Lossless.

          Das Stück darf noch nie vorher komprimiert sein.
          There is more in life than Apple hardware, there is software, too.

          Kommentar


            #35
            Obwohl man sich diese Frage mit immer größer werdenden Speicherplätzen gar nicht mehr stellen muss ;)

            Kommentar


              #36
              Ich glaube, ich peil's gerade nich....

              Kommentar


                #37
                Guck mal, wenn eine Musikdatei komprimiert wird, dann wird sie kleiner, logisch, denn es fehlen ihr Informationen.

                Wenn Du die komprimierte Datei umwandelst in Lossless, dann bekommst Du diese Informationen nicht wieder. Wie denn auch, sie sind ja nicht mehr da.

                Wenn Du eine Datei von der CD direkt in Lossless rippst, dann hast Du die vollen Informationen, die auf der CD sind.

                Wenn die Stücke auf der CD allerdings vorher MP3s oder AAC-Dateien waren, dann fehlen auch da die Informationen, wie oben, Du bekommst die fehlenden Informationen nicht wieder.
                There is more in life than Apple hardware, there is software, too.

                Kommentar


                  #38
                  Also:
                  CD -> Lossless = Topqualität (nicht komprimiert, also sind alle Infos noch vorhanden)
                  CD -> AAC = nicht ganz so gut wie Lossless, aber für mich sind die Unterschiede nicht hörbar (komprimiert)
                  CD -> mp3 = schlechter als AAC (komprimiert)
                  AAC -> Lossless = wo sollen die Informationen herkommen, die bei der Kompression verloren gegangen sind.

                  Ich hoffe, dass das verständlich war.

                  Edit: ctrettin war schneller!
                  iMac 27", 2.7GHz i5, 256GB SSD, 1TB HDD, 8GB RAM; MacBook Air, 1.8Ghz; Mac OS 10.10.0; iPhone 4s 16GB; iPad 2 32GB Wifi

                  Kommentar


                    #39
                    Aber Dein Beitrag hat das auch gut zusammengefasst.
                    There is more in life than Apple hardware, there is software, too.

                    Kommentar


                      #40
                      Danke, Christoph, jetzt habe ich's verstanden.

                      Dann war mein Test für die Füße ;)) Aber ich könnte dennoch schwören....;)

                      Aber wenn ich mir meine geliebte klassische Musik im iTunes-Store kaufe, dann bekomme ich doch von vornherein komprimierte Musik, oder?

                      Kommentar


                        #41
                        Danke, Radstar
                        Das bleibt für den Rest meines Lebens hängen!

                        Kommentar


                          #42
                          @Willchen

                          Ja, aus dem iTunes Store bekommst Du komprimierte Musik (256 Kbit/s AAC).
                          Wenn Du unkomprimierte Musik möchtest, dann musst Du wohl oder übel die CD kaufen.
                          There is more in life than Apple hardware, there is software, too.

                          Kommentar


                            #43
                            Die iPod Kopfhörer sind mit Abstand eine der schlechtesten Kopfhörer!

                            Kommentar


                              #44
                              Nochmal zurück zu der Diskussionsgrundlage:

                              Sind die Unterschiede zwischen AAC und Apple Lossless digitalisierter Musik (speziell bei klassischer Musik) hörbar?

                              Lohnt sich eine Digitalisation unter dem Aspekt der Datenmenge und der Formatunterstützung bei anderen Abspielmedien in das Apple Lossless Format bei klassischer Musik?
                              Zuletzt geändert von DocHollywood; 25.09.2009, 19:43.
                              MacBook Pro 13" (2017, 3,1 GHz, 16 GB RAM, macOS 11.3) • iPad Air 2 Cellular (64 GB, iOS 14.5) • iPhone 11 (64 GB, iOS 14.5) • Apple Watch SE (watchOS 7.4)

                              Kommentar


                                #45
                                Zitat von ctrettin Beitrag anzeigen
                                Wenn Du unkomprimierte Musik möchtest, dann musst Du wohl oder übel die CD kaufen.
                                Es gibt aber auch bei den CDs große Unterschiede, ich hatte schon CDs die knisterten und rauschten, weil die Aufnahme nicht Full Digital, oder auch DDD genannt, war.

                                Nur eine CD die hochwertig produziert ist und mindestens DDD (Digital in der Aufnahme, digital in der Abmischung und digital auf die CD gepackt) beschert perfekten Hörgenuss (vorausgesetzt man hat auch die richtigen Lautsprecherboxen dazu . Es gibt einige Klassische Musik CDs die z.B. in ADD oder AAD sind, also analog aufgenommen und so

                                Auch ist die Lautstärke sehr unterschiedlich von CD zu CD. Im allgemeinen gilt: Wenn auf der CD bereits minderwertige Qualität drauf ist, kannst du konvertieren wie du willst, es wird dann auch net besser

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X
                                😀
                                🥰
                                🤢
                                😎
                                😡
                                👍
                                👎