Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Die Killerspielfreie Zone! Willkommen in der totalen Unterdrückung!

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Die Killerspielfreie Zone! Willkommen in der totalen Unterdrückung!

    Ich glaube ich sollte den Herrn Direktor mal den Film "The Virgin Suicides" vor seinen Engschädel flimmern lassen, vielleicht kapiert er ja dann, zu was solch ein Verhalten führen kann.

    http://www.eurogamer.de/articles/sch...-schule-werden

    #2
    Das sind die selben Leute die "Das Internet darf kein rechtsfreier Raum sein" Propagieren.
    Heul, ich habe den/das neue XYZ per Vorauskasse im "Internet" Bestellt (für 50% des Normal Preises) und das Geld sofort nach Nigeria überwiesen. Was sind Sie von Beruf = Lehrer! (Akte - Sat1)

    Ich will jetzt nicht "Lehrer/in" Bashing betreiben, aber als Mac User im Mittlerem Alter kann ich nur sagen das gerade Lehrer/in, Ausbilder/in also Leute die andere Unterweisen meist 1 Meter nachdem Sie "Ihren" Bereich verlassen haben, nicht mehr Wissen was Sie machen sollten. Und wenn was "neues" kommt, in diesem Fall also Interent bzw. Reden die Meisten sowieso nur vom Web und sagen Internet, sind die Scheuklappen nicht nur zu, sondern verriegelt!

    MfG

    Kommentar


      #3
      also meine schule könnte keine killerspielfreie zone werden , allein weil sie mich an der schule haben :D
      MacBook 13,3" Core2Duo 2,00Ghz 2GB RAM 160GB HDD

      Kommentar


        #4
        Sollte nicht eine Schule eigentlich komplett Spielefrei sein? Mal abgesehen von Solitär, Flipper & Co. Das lässt sich ja nicht vermeiden.
        Oder sollen die Schüler auch zu Hause auf den eigenen Rechnern diese so genannten "Killerspiele" installieren?

        Kommentar


          #5
          Da soll eigentlich nur eine bestimmte politische Meinung beschreiben (siehe auch "Atomwaffen freie Zone").

          Das ist natürlich ziemlich sinnfrei, wenn man es 1:1 nimmt, denn die Schule ist ja jetzt schon frei von Ballerspielen.

          Aber der Direktor will weiterhin den Begriff "Killerspiele" pflegen und gleichzeitig alle Schüler (dh. die gesamte Schule) dafür mißbrauchen, seine persönliche Meinung zu verbreiten.

          Nun, er ist ja nicht alleine damit - es gibt genug entblödete Politiker, die bar absolut jedes Wissens vom Internet dennoch postulieren, daß das Internet kein rechtsfreier Raum sein darf ("Was ist noch mal ein Browser?" (c) by Brigitte Zypries, Justizministerin)

          Kommentar


            #6
            Was soll man denn machen?!

            Wenn man Eltern von den ermordeten Mädchen (interessanterweise sind die allermeisten Opfer Mädchen und Frauen) ist, dann reagiert man sehr empfindlich auf jegliche Gewalt - auch am PC. Das ist doch ganz natürlich.

            Killerspiele sind in aller Regel gewaltverherrlichend. Wer will denn das Gegenteil behaupten??

            Warum regen sich alle auf?
            Diese Spiele suggerieren einem Heranwachsenden "Gewalt ist ganz OK". Einer, der "Zurückgestossen" ist, der kann sich in diesen Spielen wunderbar ausleben - und er tut es.

            Mich stört nicht so sehr die vage Tatsache, dass Killerspiele mit den Amokläufern in Verbindung gebracht werden, als die Tatsache, dass Killerspiele vollkommen verharmlost werden.

            Die Realität in diesen Spielen ist so extrem stark und der Tabu-Bruch so extrem gewollt, dass ich mich wundere, dass eine gesamte Generation so vehement an diesen Spielen festhält!

            Mal ganz davon abgesehen, dass das Computerspielen in der uns momentan gegenwärtigen Totalität die Entwicklung eines jungen Menschen sehr nachhaltig beeinflusst - ich finde zum Negativen!
            Die Jungs (es sind meist Jungs) können ohne PC nicht mal mehr ein normales Abenteuerspiel draussen im Park oder im Wald machen, weil sie völlig degeneriert sind. Der fehlende Sportunterricht macht das Seine....

            All diese negativen Eigenschaften werden von Eltern und Verantwortlichen (Lehrern und Direktoren usw.) beim Verbot oder der Sanktionierung von Computerspielen mitgedacht.
            Darauf haben die "armen Jungens" keine Antwort! Wieso auch, sie sind ja auch noch Heranwachsende, die fälschlicherweise von einem Teil der Gesellschaft aus schlechtem Gewissen nicht vorteilhaft erzogen werden.

            Diese Debatte ist in Wirklichkeit viel größer und wird in weiten Teilen der Kritiker - in beiden Lagern - nicht ganz ehrlich geführt.

            Wir sind in dieser Debatte immer noch genauso wie mit der Cannabis Debatte in den Kinderschuhen. Die einen Schreien Legalize it, die Anderen schreien Verbot. Beide haben in gewissen Teilen recht, aber Niemand will dem Anderen zuhören.

            Wer in medizinischen Kreisen dieser Debatte folgt erlebt genau dieselben Polarisationen. Die Einen sprechen von Schmerzmittel bei chronisch Kranken Menschen, die Anderen (Psychiatrie) sprechen von Psychose auslösenden Komplikationen.

            Also, zuhören und differenzieren.

            Wenn ich Verantwortlicher bin, dann halte ich diese permanente Scheuklappenhaltung der Killerspielevertreter als empfindlichen Angriff auf eine friedliche Gesellschaft.
            Als Jugendlicher empfinde ich diese Verbotswelle als ungerecht und in Verbindung mit Amokläufen an Schulen als überbewertet.
            Kommuniziert miteinander und lernt voneinander: Jeder!

            Kommentar


              #7
              Ich spiele gern mal Doom oder ähnliches und das seit meiner frühen Jugend - ich baller da gern mal Monster oder Nazis ab - aber in der Realität habe ich trotz 10 Monaten Bundeswehr noch nie in der Realität einen Schuß abgefeuert

              Viel mehr sollten die Lehrer und Eltern erstmal Medienkompetenz entwickeln

              Und die Amokläufer brauchen psychologische Hilfe und kein "Killerspielverbot"

              Kommentar


                #8
                Übrigens ist nun raus, dass der Ansbacher Amokläufer keinerlei solcher Spiele spielte.

                Und von den Angehörigen der Opfer hört man kaum Verbotsstimmen. Die kommen meist von Leuten, deren alles Neue supsekt ist.

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von Sternche Beitrag anzeigen
                  Diese Spiele suggerieren einem Heranwachsenden "Gewalt ist ganz OK".

                  Gewalt ist nur in gewissen Situation OK. Im übrigen, es gibt verschiedene Formen von Gewalt, insofern müßte man wissen, welche Art von Gewalt.

                  Auf Pazifismus zu machen führt direkt in die Idiotie.

                  Kommentar


                    #10
                    Bioshock kommt nun für OS X und ist ab 18

                    Kommentar


                      #11
                      Zitat von Sternche Beitrag anzeigen
                      Die Jungs (es sind meist Jungs) können ohne PC nicht mal mehr ein normales Abenteuerspiel draussen im Park oder im Wald machen, weil sie völlig degeneriert sind. Der fehlende Sportunterricht macht das Seine....
                      Ein äußerst interessanter Punkt wie ich freudig bemerkt habe
                      Da ist was dran. Ich habe als Kind noch auf Wiesen und Feldern gespielt, und ich weiß noch wie man "Verstecken" spielt, also im "Real life" Oder Räuber und Gendarm Oder solche Sozial geprägten Familienratespiele wie "Ich sehe was, was du nicht siehst und das hat die Farbe..." Solche Spiele hat man damals gespielt weil wir weder Computer noch irgendwas hatten. Es macht Spaß in der Natur zu wühlen und zu suhlen, dazu muss man kein Schweinchen sein

                      Aber die Zeiten ändern sich und die Kinder heutzutage wissen oft nicht was sie machen sollen und wollen. Es gibt eine überdurchschnittlich hohe Übersättigungs-Rate. Ich kenne Typen die haben ihren iPod Touch knüppel dicke voll mit games und beklagen sich dennoch das ihnen langweilig sei.

                      Und ich hab damals mit alten Knöpfen und Steinchen gespielt Wie sich die Zeiten doch ändern Langweilig war mir aber nie

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X