Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Internet-Tablett von Toshiba für 250 Euro

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Internet-Tablett von Toshiba für 250 Euro

    So langsam scheint es mit diversen Tablett-Devices loszugehen.
    Mal sehen wann es bei Apple endlich soweit ist.

    Zum Toshiba:
    Für den Preis und den Bestimmungszweck, sicherlich für manche nicht uninteressant.
    Mal abgesehen von uns Apple-Jüngern.
    Zum Artikel

    #2
    Hmmm.... WindowsCe 6.0 und surfen über einen ARM-Prozessor? Das Ding packt sicherlich keinen Flash. Billig mag es sein für 250€, aber wenn ich daran denke, dass mein ASUS EEEPC 299€ gekostet hat und ich diesen als regelrechten Plastikschrott empfinde, will ich nicht wissen, was bei 250€ rauskommt. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sich dies auf Dauer verkaufen wird (naja, es gab ja auch so Idioten wie ich, die den EEEPC gekauft haben...).

    In den Raum werfen, würde ich, dass solche Geräte erst ab mind. 450€ interessant werden können.

    Kommentar


      #3
      Grundsätzlich gebe ich Dir natürlich Recht. Allerdings ist es schon ein Unterschied, ob ich ein billiges NetBook aus Plastik habe, mit wackligem Display und schwammiger Tastatur oder ein Tablett mit einer Schale aus Plastik und Glas-Touchpanel. Das dürfte um einiges stabiler sein. Das iPhone hat auch eine Kunststoffschale. Die technischen Daten sind allerdings wirklich etwas schwach. Vor allem das Betriebssystem geht gar nicht. Dennoch finde ich den Preis sehr erstaunlich und für Couch-Gelegenheitssurfer ausreichend. Es könnte zumindest eine "Welle" auslösen, bessere Geräte von anderen Herstellern könnten folgen.

      Kommentar


        #4
        wollte ich gerade sagen, hast du dir das Teil auch mal angesehen Kurare? Also ich mein ja nur. Ich bin erstaunt wie radikal ab und zu geurteilt wird. Wartet doch mal die Zeit ab. Übrigens wieso leitest du irgendwas auf Flash anhand der CPU ab? Es gibt durchaus schneller ARM CPU´s

        Wenn dich das stört, das Iphone kann auch kein Flash

        Ich finds gut, es wird auch Zeit. Wenn Apple den Zug verschläft dann nimmt ihn jemand anders auf. Ich glaube Jörn hatte das in einer Sendung schon mal erwähnt, dass es wichtig ist das Apple jetzt auch dran bleibt den die Konkurrenz wird nicht schlafen. Das war aber eher auf die Ipods bezogen.

        Früher oder später kommt einer mit nem Tablet raus in einem schnuckligen Format und es vielleicht nicht apple, dann kann das teil das was die Leute wollen und kostet ebend halt nur 250 Euro. Was meinst du wie das weg geht, wie Warme Semmel.

        Dann noch UMTS drin und mit nem Datenvertrag vom Provider und schon hast du das, was doch genug leute wollen. Einfach ein Teil mit dem sie schnell ins Netz kommen.

        und via Tablet im Internet zu handtieren ist schon ziemlich geil. Den da brauchst du nicht umbedingt ne Maus oder ne Tastatur. Finger reicht aus, siehe Iphone oder HTC touch HD usw. Es geht.
        Genug Apple Zeugs über viele Jahre

        Kommentar


          #5
          Ich wünsche mir schon lange einen Tablet-PC/Mac, aber es liegt außerhalb meiner Vorstellung, dass so etwas hinsichtlich meiner Erwartungen für 250€ realisierbar ist.
          Das iPhone ist bereits nicht leistungsfähig genug für Flash. Und es ist leider nun einmal Voraussetzung diverser Websites und gerade ein Gerät, welches ausschließlich dazu gedacht ist im Internet zu surfen, sollte auch diesen Standard beherrschen.

          Das Toshiba sieht zumindest vom Design schon einmal gut und vielversprechend aus, ähnelt der angegebenen technischen Daten aber eher einem kastrierten (kein GPS/Umts/etc) Handy, welches zu wenig Leistung hat, um ein Netbook zu ersetzen.

          Kommentar


            #6
            Ja, jeder hat eben andere Ansprüche. Ich wünsche mir auch ein besser ausgestattetes, mit vernünftiger Performance und etwas größeres Display. 10" fände ich optimal. Meine Hoffnungen liegen bei Apple. Aber seit Jahren wird über ein Tablett von Apple spekuliert, so langsam glaube ich nicht mehr daran. Aber die Hoffnung stirbt zuletzt und zumindest gab es noch nie sooo viele Anzeichen, für ein Mac-Tablett, wie zur Zeit. Aber auch das Toshiba wird seine Käufer finden.

            Kommentar


              #7
              Sowas hier: http://cgi.ebay.de/Siemens-SIMpad-SL...ht_2481wt_1212

              Gruß,
              Sönke

              Kommentar


                #8
                Zitat von MacMG Beitrag anzeigen
                Aber auch das Toshiba wird seine Käufer finden.
                Das bezweifle ich nicht. Aber diesmal bin ich nicht unter den Early Adoptern dabei - da dürfen andere vor


                @Sönke: Was ist das? Ist das Gerät nicht ein "alter Schinken"? Wenn ich nach dem Prozessor in Google suche, so erfahre ich, dass es diesen bereits vor zehn Jahren (1999) gegeben hat.

                Kommentar


                  #9
                  ja ich lach mich auch gerade einen ab, wer ne Simens SimPad vorschlägt hat das Gerät nicht verstanden Das teil ist alles andere als für irgendwas tauglich.
                  Genug Apple Zeugs über viele Jahre

                  Kommentar


                    #10
                    Statt zu lachen solltest Du nachdenken. Dann steigst Du evtl. hinter den Sinn meines Posts.

                    Gruß,
                    Sönke

                    Kommentar


                      #11
                      könnte ich machen aber welchen Sinn. Wenn du damit zeigen wolltest das sich sowas tatsächlich mal richtig gut verkauft hat dann hast du recht.

                      Wenn du damit zeigen wolltest, dass es sowas schon gibt, hast du dir das dümmste gerät dafür ausgesucht.

                      Tja und welchen anderen sinn ich aus einem Ebay Link entnehmen soll. Wozu auch...
                      Genug Apple Zeugs über viele Jahre

                      Kommentar


                        #12
                        Ich habe jedenfalls von diesem Simpad noch nie gehört. Es war vielleicht im Geschäftsbereich interessant, aber für Privatanwender kann hier nicht viel geworben worden sein. Vor zehn Jahre hatte es auch sicherlich einen irrsinnig hohen Preis, der es für Privatanwender völlig uninteressant machte.

                        Ok, lange genug darüber nachgedacht.Hilf uns auf die Sprünge,Sönke

                        Kommentar


                          #13
                          Ich glaube Sönke wollte uns damit sagen, dass es Tabletts schon gab und kein großer Erfolg war. Ja, die Dinger waren zu teuer, zu unflexibel mit Stiftbedienung und für den Consumermarkt nicht wirklich interessant. Darum haben sich die Tabletts auch nicht durchgesetzt. Aber das iPhone und der iPod-Touch haben gezeigt, dass eine (Multi)Touch-Steuerung durchaus genial sein kann. Das richtige Betriebssystem vorausgesetzt. JETZT ist die Zeit reif für Touch-Tabletts.

                          Kommentar


                            #14
                            Multi Touch

                            Kommentar


                              #15
                              Single Click

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X