Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

"Billig Netbooks statt teure Macs!"

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    "Billig Netbooks statt teure Macs!"

    http://www.pctipp.ch/news/hardware/4...eure_macs.html
    „Willst Du den Rest deines Lebens damit zubringen, Zuckerwasser zu verkaufen oder willst Du die Welt verändern?“ Steve Jobs

    #2
    Es geht doch nichts über Studien unabhängiger Organisationen

    Kommentar


      #3
      Klar, Netbooks besitzen eine viel längere Akkulaufzeit, als die Apple-Laptops
      -

      Kommentar


        #4
        Sowas finde ich traurig!

        Kommentar


          #5
          Viel Spaß beim Sparen
          Gerade Studenten benötigen das Book jeden Tag viele Stunden
          ob die mit einem 10" Gerät oder 3 Akkus arbeiten - ich glaube eher nicht

          Kommentar


            #6
            ...Zudem wünschten die Studenten längere Batterielaufzeiten, kleinere Produktgrössen und eine leichte Bauweise der Geräte...
            Da kommt doch das MBP 13" ganz gut hin, finde ich... und sooooo teuer ist das ja nun nicht gerade, auch nicht für Studenten.

            Kommentar


              #7
              Ich persönlich finde, dass das ein Märchen ist, dass Verbraucher bei einer Krise zu biligeren Produkten greifen. Das Gegenteil ist der Fall, bevor man billigen Müll kauf, investiert man lieber in etwas solideres mit weniger Risiko.
              Weil die Menschen weniger Geld haben, werden sie es nicht spontan für irgendwelchen Müll ausgeben.

              Kommentar


                #8
                Ich find's einfach nur lächerlich! Wenn in der Studie nach längeren Batterielaufzeiten, kleinere Produktgrößen und leichter Bauweise gefragt wurde, dann bekommt man all diese Dinge natürlich nicht bei den aktuellen MacBooks. Ist klar! Tsss.
                Zudem wünschten die Studenten längere Batterielaufzeiten, kleinere Produktgrössen und eine leichte Bauweise der Geräte.
                Ich find's immer geil, wie Leute, die keine Ahnung von einer Plattform (hier Macs) haben, darüber dennoch urteilen "können"/wollen.
                Der frühe Vogel kann mich mal · die zweite Maus bekommt den Käse.

                Kommentar


                  #9
                  Wenn in der Studie nach längeren Batterielaufzeiten, kleinere Produktgrößen und leichter Bauweise gefragt wurde
                  Klar im Aufschwung wollen die Leute dann wieder kürzere Laufzeiten, 21 Zoll Notebooks und Stahlgehäuse und all das wird das bekanntlich zu einem horrenden Preis ausschließlich von Apple angeboten.
                  I'm a highest-end customer

                  Kommentar


                    #10
                    lol

                    Kommentar


                      #11
                      Zitat von JohnMacApple Beitrag anzeigen
                      Sowas finde ich traurig!
                      Nein, das ist NICHT traurig!
                      Das ist PCtipp!

                      Es gibt noch mehr PCtipp-ige(traurige) Artikel:
                      http://www.pctipp.ch/index.cfm?pid=1320&pk=47573
                      mehr fallen mir grad nicht ein *schäm*

                      Manis

                      Kommentar


                        #12
                        Zu dem Link der PC-Tipp, ein paar Gegenargumente:


                        zu 1) PC Angebot ist unüberschaubar...
                        Genau! Bei neun Apple-Modellen ist jedes Modell genau so unterschiedlich das ich auch genau weis welches für mich das richtige ist. Bei PCs lauf ich mir die Sohlen durch nur um ein Gerät zu kaufen das sich von denen anderer Hersteller in nichts unterscheidet.

                        zu 2) Image Aufschlag...
                        Porsche, VW, Audi, BMW oder Mercedes sind auch teurer, verkaufen sich aber im wesentlichen wegen der guten Qualität. Das Apple derzeit die einzigen sind die Qualitätsnotebooks anbieten, dafür kann Apple nix!

                        zu 3) Software und Hardwareerweiterungen...
                        Beim Apple ist grundsätzlich eine handvoll WIRKLICH Sinnvoller Software dabei. PC‘s werden bestückt mit einer Fülle an Testversionen die nach wenigen Wochen nicht mehr zur Verfügung steht und/oder Leistungsreduzierter „Light“ Software.
                        Es ist gelogen das Apple nicht sinnvoll erweiterungsfähig sind. Ein PC Käufer sollte aber grundsätzlich immer nach seinen Bedürfnissen einkaufen - Wer ein „All-in-One“ beim Discounter einkauft, kauft es i.d.R. für den fünfjährigen Sprößling und/oder weis eh‘ nicht was er mit der Kiste anstellen will.
                        Zitat: „Apple-Kunden kommen hingegen oft nur über Drittanbieter in den Genuss vieler dieser Features.“ - Häh? PC‘s sind zu 100% ein Drittanbieter-Geschäft!!!

                        zu 4) Softwareangebot...
                        Alles was man WIRKLICH braucht, findet man auch für den Apple! Es ist weniger aber es ist ALLES da!!!
                        Eine Programmierer-Szene sammelt sich speziell um den iPhone/iPod Touch App-Store in einer historischen Art und Weise. Ich bin sicher das sich das schon bald auch auf den Mac ausweitet!

                        zu 5) Software- und Treiberupdates...
                        Wozu brauch ich Updates wenn etwas funktioniert, oder keine Lücke erkennen lässt? Bei Win-PCs hat sich die Updatelandschaft schon zu einem realen Zwang entwickelt - Ein Grafikkartenhersteller z.B. der nicht jeden Monat einen neuen Treiber herausbringt gilt schon als Insolvenzgefährdet...

                        zu 6) Individualität...
                        Notebooks lassen sich auch bei PCs nicht „individuell“ zusammenstellen. Bei iMac‘s oder Mac Pro‘s lassen sich genau so gut Grafikkarte, Festplatte, CPU u.a. konfigurieren!

                        zu 7) Spaß...
                        Wer den Spielemarkt beobachtet, wird sehen das die Hersteller immer weiter zu den Konsolen abwandern. Die meisten Spiele werden erst für Konsole programmiert und dann erst auf den PC portiert. Ausnahme sind Nischenspiele (z.B. Simluatoren), aber diese Kundschaft weis was sie braucht und kauft nicht von der Stange sondern bastelt sich die PC‘s passend zusammen.
                        Multimedia...
                        Also wenn ein Mac kein Multimedia kann, dann kann es auch kein anderer PC. Genaugenommen ist ein Mac DIE Multimediamaschine schlechthin!!!
                        Und wer behauptet er könne mit einem PC/Notebook von der Stange genauso gut Videoschnitt betreiben wie mit dem serienmässig ausgelieferten iMovie, der hat von der Materie überhaupt keine Ahnung!

                        zu 8) Interneteinsatz...
                        Der Autor weis wohl nicht das Microsoft sich mit seinem „Internet Explo...dierer“ seit Jahren über gültige Standards hinwegsetzt und sich erst mit der Version 8 des IE halbwegs gebeugt hat. Auch weis der Autor nicht welchen Aufwand es für die Web-Seiten Programmierer bedeutet die Homepages speziell auf den IE zurechtzuschneiden während die Browser der Konkurrenz kaum Anpassung benötigen.



                        EDIT: zu 9)
                        Wer immer noch Probleme mit MacOS X hat installiert per Boot Camp einfach Windows NATIV (KEINE Virtualisierung) in eine zweite Partition und kann alles Benutzen was das Herz begehrt!
                        Zuletzt geändert von Ironman; 23.08.2009, 12:55.

                        Kommentar


                          #13
                          *respekt*
                          100%ige Zustimmung!

                          Kommentar


                            #14
                            Ironman hat es auf den Punkt gebracht! (...oder auf die Punkte! ^^)

                            Kommentar


                              #15
                              Es gibt noch keine Preise
                              http://www.heise.de/newsticker/Nokia.../zoom/144154/0

                              Aber wenn Apple nicht bald mit etwas vergleichbarem kommt, wird es eng in dem Markt.

                              Erstaunlich auch wie sehr sich der Modellschriftzug an das Vorbild anlehnt.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X