Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Verzichtet Apple bald auf optische Laufwerke?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • n4r3H4r0
    antwortet
    Unter den ersten Titeln soll die Disney-Produktion Fluch der Karibik den Weg in die Karten-Slots finden.
    Cool!

    Jetzt brauchen wir nur noch ein neues iPhone, in welches man diese SD Cards reinschieben könnte. Dann brauch man sich nie wieder Gedanken machen, ob man einen Film grade NICHT auf dem iPhone hat.

    Einfach die gesamte Filmsammlung auf SD Cards verteilen und in mitnehmen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • nexus
    antwortet
    Filme auf SD und USB-Stick in Japan und USA
    10:48 Uhr · Flash-Speicher werden günstiger, größer und setzen den optischen Medien zu: Auch die Filmindustrie testet die Karten: Panasonic und Sony wollen in Japan Filme über Micro-SD-Karten vertreiben. Unter den ersten Titeln soll die Disney-Produktion Fluch der Karibik den Weg in die Karten-Slots finden. Den Markt in den USA wollen hingegen Sonic Solutions und Widevine bearbeiten und kündigen für dieses Jahr das Roxio CinemaNow USB Movie Drive-System an. Ein USB-Stick enthält dann neben dem Film auch die passenden Codecs, die man am PC braucht - eine Mac-Unterstützung haben die Hersteller bisher nicht angekündigt. Das DRM lässt das Abspielen auf fünf Computern zu, Bonusmaterial kann man über eine Internetverbindung abrufen.
    http://www.macnews.de/news/117636.html

    Einen Kommentar schreiben:


  • dpgmt
    antwortet
    Ich denke, BTO ist in geringem Maße "wirtschaftlich". Wenn zuviele Modifikationen möglich sind, kostet das sicherlich. Wird dadurch unwirtschaftlich und damit von Steve abgelehnt.
    RAM-Modul x oder y oder HDD mit soviel oder andersviel GB zu nehmen ist eine Sache - im wirklichen Innenleben mehrere Modifikationen zu zu lassen, jedoch etwas ganz anderes. Denke ich.

    Einen Kommentar schreiben:


  • nexus
    antwortet
    Zitat von marcodoncarlos Beitrag anzeigen
    (...) Wegen der spiele die nur mit cd oder dvd gespielt werden können, diese kann man mounten (virtuelle laufwerke erstellen mit imagedatei des spiels) über windows konnte ich alles somit ohne silberscheibe spielen bei osx weiß ich es nicht, da ich !noch! kein apple mein eigen nennen darf, aber über windows emuliert klappt das auch. (...)
    Diese Lösung ist Asbach uralt. Das klappt nur noch mit 5 Jahre alten Spielen bei denen auch ein No-CD-Crack funktioniert.
    Die neueren Spiele mit SecuROM beispielsweise sind so kaum noch zu knacken.

    Es gibt aber Lösungen wie bei GTA 4 wo man die DVD nicht mehr braucht, dafür aber eine Internetverbindung.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Lefteous
    antwortet
    So eine Änderung wäre schon ein mit ein paar Änderungen am Gehäuse verbunden. Man müsste wohl eine neue Serie draus machen, aber wie soll man die nennen?

    So wie ich Apple kenne, machen sie einfach eines Tages den Schnitt - ob man es anfangs gut findet oder nicht - eines Tages wird es selbstverständlich sein.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Stargate
    antwortet
    >Wieso lässt man nicht den user selbst entscheiden, ob dieser ein optisches laufwerk oder

    Das ist die beste Idee in dem ganzen Threat.

    >Das wäre doch das beste für alle und somit könnte apple mehr zufriedene kunden für sich

    BTO ist keine Erfindung von Apple.
    Das gibt es deutlich Umfangreicher schon länger bei anderen Herstellern.

    Was Apple für nicht mehr nötig befindet hast du erst mal nicht mehr.
    Dafür gibt es ja dann komfortable externe Lösungen, Kabel und Adapter Gedöns :)

    Wie sinnvoll das wirklich ist muss jeder selbst wissen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • marcodoncarlos
    antwortet
    Ich gehe es mal diplomatisch an.

    Wieso lässt man nicht den user selbst entscheiden, ob dieser ein optisches laufwerk oder nicht verbaut haben möchte?
    Z.b. 17zoll macbook pro glossy/matt- entscheidung.

    Denn ohne das laufwerk und ohne hdd-festplatte könnte der user entscheiden, ob er z.b. 1 bis 4 ssd-festplatten (256gb) einbauen lassen will oder 2-3 grafikkarten oder einen riesenakku mit 18 stunden laufzeit.

    Das wäre doch das beste für alle und somit könnte apple mehr zufriedene kunden für sich gewinnen.

    Wegen der spiele die nur mit cd oder dvd gespielt werden können, diese kann man mounten (virtuelle laufwerke erstellen mit imagedatei des spiels) über windows konnte ich alles somit ohne silberscheibe spielen bei osx weiß ich es nicht, da ich !noch! kein apple mein eigen nennen darf, aber über windows emuliert klappt das auch.

    Wär doch eine lösung ohne dieses entweder-oder-entscheide oder?

    Einen Kommentar schreiben:


  • QWallyTy
    antwortet
    was jetzt weiderum interessant wäre wie sieht es mit der Umwelt aus?

    CDs/DVDs sind ja nur nen Stück Plastik das mit verschiedenen Materialien (jenachdem ob es CDs, DVDs, …-R, …-RWs oder mehrlagige Scheiben sind) dafür ist das Laufwerk eine recht komplexe Angelegenheit.

    Bei SDs ist die SD vom Aufbau deutlich komplexer als ein optischer Datenträger dafür braucht es auf Rechnerseite nur ein paar Kontakte und vielleicht noch nen kleinen Controllerchip.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Tensai
    antwortet
    Aber jetzt sind sie eben jetzt nicht mehr so teuer wie 2001. Zudem sind sie jetzt größer und schneller.

    Einen Kommentar schreiben:


  • n4r3H4r0
    antwortet
    Aber SD karten sind doch nicht neu. Die gab es schon seit 2001:

    Die SD-Karte wurde im Jahr 2001 von SanDisk auf Basis des älteren MMC-Standards entwickelt. Der Name Secure Digital leitet sich von zusätzlichen Hardware-Funktionen für das Digital Rights Management (DRM) ab. Mittels eines im geschützten Speicherbereich abgelegten Schlüssels soll die Karte das unrechtmäßige Abspielen geschützter Mediendateien verhindern. Die Verschlüsselung erfolgt nach dem CPRM-Verfahren des 4C Konsortiums,[3] die auch in ähnlicher Weise (CPPM) bei der DVD-Audio benutzt wird. Die genaue Spezifikation steht unter Verschluss und kann nur von den zahlenden Lizenznehmern der SD Card Association eingesehen werden.

    Einen Kommentar schreiben:


  • UserXY
    antwortet
    Für Apple wäre die Auslieferung von SD Karten auch umweltfreundlicher durch die kompaktere Verpackung! So nach dem Motto "The greenest Macbook family ever".

    Einen Kommentar schreiben:


  • QWallyTy
    antwortet
    Verbatim ist aber auch keine Billigmarke mit denen habe ich bisher auch immer sehr gute Erfahrungen gemacht. Richtige Sicherheit für Privatmenschen bringen momentan trotz Mechanik immer noch externe Platten.

    Wichtig ist übrigens nicht die Marke sondern der Hersteller bei Rohlingen. Verbatim istt einer der wenigen wenn ich recht informiert bin die noch selbst fertigen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • riddl
    antwortet
    CDs sind Tot. Also, raus mit den Laufwerken, rein mit den SSDs

    Einen Kommentar schreiben:


  • n4r3H4r0
    antwortet
    Ich kann mich nur wiederholen.
    Ich habe billige CDs Marke Verbatim die fast 10 Jahre alt sind und die sind heute noch ohne einen einzigen Fehler.

    Was du hier erzählst QWallyTy ist mit Verlaub alles Theorie was in der Zeitung steht. Die praksis liegt hier bei mir auf dem Tisch. Hehe

    Einen Kommentar schreiben:


  • QWallyTy
    antwortet
    bist du dir da wirklich sicher dass es nicht genau andersrum ist denn es würde allem - auch Tests die ich bisher bei ct gelesen habe - was ich bisher über optische Datenträger weiss wiedersprechen denn bei Rohlingen gibt es ja schon beim brennen Fehler (Stichwort Jitter) diese sind also bauartbedingt von der ersten Sekunde an fehleranfälliger als gepresste da schon Fehler "an Bord" sind.

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X