Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Verräterpartei entdeckt iPhone

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Verräterpartei entdeckt iPhone

    Die Verräterpartei erfindet neuen Dienst mit Namen iSPD. iSPD ist kostenlos über den iTunes AppStore erhältlich. *.* Ach ja, wer hat uns verraten? Sozialdemokraten!

    http://www.spd.de/de/aktuell/nachric...g=1&y=2009&m=0

    http://www.spdlink.de/ispd
    Zuletzt geändert von wortsalat; 04.07.2009, 19:32.

    #2
    Die screenshots der App im its zeigen es deutlich, diese Parolen kann kein Vernünftiger Mensch mehr hören, geschweige denn lesen.

    MfG

    PS: Das beste an dieser App sind die Kommentare im its
    Zuletzt geändert von baltar; 04.07.2009, 20:08.

    Kommentar


      #3
      Hab ich auch grad gelesen und es werden immer mehr.

      Kommentar


        #4
        Noch jemand, der dem Schröder und seinen Lakaien nicht verzeiht
        ich bekenne mich zum lichtscheuen Gesindel... ;-)

        Kommentar


          #5
          feed://emonk.net/rss/ispd-appstore-comments.rss

          Kommentar


            #6
            Für alle Faulen

            feed://emonk.net/rss/ispd-appstore-comments.rss

            Kommentar


              #7
              Ich bin kein Anhänger der SPD. Dies klar vorausgesagt. Dennoch finde ich Threadtitel wie "Verräterpartei" unangemessen. Meine Meinung.

              Kommentar


                #8
                Ich fühle mich verraten, daher der Titel. Es ist doch mehr als grotesk, einem Gesetz zuzustimmen, das Internetsperren beschließt und anschließend von der Internetgemeinde gewählt werden zu wollen.

                Kommentar


                  #9
                  Und sternchen findet, daß Apple ein Arschloch sei (siehe gerade laufende andere Threads)!

                  M.E. sind die guten Sitten in diesem Forum in letzter Zeit arg unter die Räder geraten.
                  Wenn Du das so siehst mit dem Verrat, O.K. - aber gerade zu Wahlkampfzeiten (demnächst Kommunalwahl in NRW und Bundestagswahlen - was weiß ich noch) finde ich solche politische Richtungen einschlagend in einem MAC-Forum nicht angemessen.

                  Kommentar


                    #10
                    @dpgmt
                    Du willst also ein harmloses Wort "Verräterpartei" mit einem Fäkalwort "Arschloch" gleich setzen? Ich finde das schon ein Unterschied, vor allem weil wortsalat weder anmaßend noch in irgendweiner Form etwas schändliches schreibt. Er macht nur auf die Situation aufmerksam und schreib brav seine Meinung ohne Fäkalwörter. Also ich finde das kann man nicht in einem Topf werfen.

                    Kommentar


                      #11
                      Verräterpartei ist historisch im Sinne der Dolchstoßlegende durchaus negativ besetzt! Finde ich. Demnach für mich nicht harmlos. Wenn auch nicht fäkal. Soweit O.K. - ich vergleiche die beiden "Wörter" auch nicht - ich finde beide nicht angemessen.

                      Sternchen ist mit einem Produkt von Apple nicht zufrieden und wählt ein "ungewöhnliches" Wort.
                      Wortsalat mit dem Verhalten der SPD wegen der Internetsperre (by the way: Ist dann nicht jede der etablierten Parteien ein Verräter, weil sie dennoch auch von den Internetnutzern Stimmen haben wollen?!) nicht einverstanden und wählt ein Wort, daß ich zumindest mit 1918 verbinde.

                      Mag jeder anders sehen. Ich habe auch nur gesagt, daß ich das so sehe. Nicht ihm verboten, das Wort zu verwenden.

                      Kommentar


                        #12
                        OK das wusste ich nicht das du es mit 1918 in Verbindung gebracht hattest. Ich habe keine Erinnerungen oder geschichtlichen Kenntnisse bezüglich diesem Wort. Ich finde dennoch Sternche sein Wort ist ganz und gar nicht ungewöhnlich, denn jede rkennt es.

                        Aber nicht jeder verwendet es in einem Forum. Es ist unpassend für ein Forum und da nach dem Wort unmittelbar Apple genannt wird und auch gemeint war, ist es auch eine Beleidigung, zumindest sieht es Nadla Boy so und ich finde da hat er schon nicht ganz Unrecht.

                        Kommentar


                          #13
                          Erinnerungen an dieses Wort habe ich nicht. Soo alt bin ich auch schon wieder nicht.

                          Und 'ungewöhnlich' stand ja auch in Doppelklammern.

                          Ja, das Wort ist unangemessen - politische Stimmung in einem MAC-Forum durch ein negativ belastetes Wort zulasten einer Partei (egal welcher demokratischen) zu machen, ist jedoch nicht wirklich besser. M.E.!

                          Kommentar


                            #14
                            Verräterpartei ist ja nun wirklich kein negatives Wort. Also Negativ im Sinne das es jemand anstößig findet. Es ist wertend negativ, ja, aber nicht anstößig. Man kann dieses Wort frei auf der Strasse rufen oder in einer Diskussion in einem Cafe nutzen, ohne das die Sittenpolizeit käme.

                            Aber wenn jemand "saublödes Arschloch" sagt, also das ist ja wohl etwas ganz anderes, oder? Das sind ja gleich 2 unverantwortliche Anmaßungswörter hinter einander. Ich sehe da keinen Zusammenhang.

                            Kommentar


                              #15
                              Ich finde beides OK. Es handelt sich hier um eine recht große Partei und um einen Großkonzern. Ich selber nenne z.B. auch Ballmer einen Irren und Microsoft einen Verbrecherkonzern. Das darf ich. Man darf auch Apple Arschloch nennen. Ganz anders sieht das mit den persönlichen Angriffen aus, die heute das Forum fluten. Da stellen sich viele Leute heute in einem schlechten Licht dar.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X