Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ports an die Front!

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Ports an die Front!

    Eine meiner liebsten Eigenschaften des Mac Studio besteht, wie ich zu meiner großen Schande gestehen muss, aus den Ports an der Vorderseite. Und vollends peinlich ist die Entdeckung, dass ich die teuren Thunderbolt-Ports gerne zum Aufladen meiner zahlreichen Geräte verwende. Es ist eine Schande. Ich verdiene Tadel.
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 2022-08-08_8113.jpg Ansichten: 1 Größe: 41,9 KB ID: 403502


    Es ist Hochverrat an Apples nobler Idee, irgendwann ganz ohne Kabel auszukommen. Aber nach Jahren des tapferen Durchhaltens und Es-funktioniert-beinahe bin ich heimlich ein Fan des guten alten Kabels geworden. Ab und zu muss die geschundene Seele mal Durchatmen dürfen.

    Dieses Kabel an der Frontseite des Mac Studio ist einfach fantastisch. Es ist klein und sieht gut aus. Deswegen stört es mich nicht. Es kann bis zu 100 Watt liefern und lädt daher auch das iPad schnell auf. Es funktioniert sogar, wenn der Mac im Ruhezustand ist. Ich kann also meine Geräte nachts betanken. Und! Man kann damit sogar andere Macs aufladen. Mal eben ein MacBook anstöpseln ist kein Problem. Das ganze Gehampel mit Netzteilen entfällt. Die Netzteile bleiben im Rucksack oder im Koffer. Praktisch! Früher hätte ich vielleicht ein zweites Netzteil gekauft.

    Und wenn ich eine ultraschnelle Datenleitung benötige, ist es dasselbe feine Kabel. Beispielsweise kann ich mein iPad Pro neben den Mac stellen und als zweites Display verwenden. Das geht schnell und zuverlässig, außerdem bleibt das iPad dabei aufgeladen, was mit einer drahtlosen Verbindung nicht der Fall wäre.

    Drahtlose Verbindungen schätze ich vor allem für kleine und kurze Transfers. Das Bild oben habe ich mit dem iPhone fotografiert, dann in die Zwischenablage kopiert, und am Mac wieder eingefügt. Das ist natürlich viel schneller und angenehmer als irgendwelche Kabel anzuschließen.

    Beides zusammen gefällt mir sehr gut.

    #2
    Bin ich bei Dir. Ports an der Pfront sollten Flicht werden. Wie auch immer gelöst.

    Angehängte Dateien
    -Gedöns

    Kommentar


      #3
      Oh! Meine entzündeten Augen sehen eine hintergrundbeleuchtete Tastatur!

      Warum und wieso?

      Kommentar


        #4
        Die Logitech MX Tastaturen haben das so. 😉
        Ganz praktisch, wenn man mal im Dunkeln am Rechner sitzt. Drauf tippen lässt sich sehr angenehm.
        Hier die mini mit weißen Tasten:
        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 9840-logitech-shrinks-its-best-keyboard-design-for-the-mx-keys-mini-1536x864.png Ansichten: 0 Größe: 1,25 MB ID: 403507
        -Gedöns

        Kommentar


          #5
          Würde ich nicht die meiste Zeit am Laptop arbeiten, würde ich bei diesen tollen Tastaturen sofort schwach werden! Ich verstehe gar nicht, warum Apple nicht einmal gegen Aufpreis beleuchtete externe Tastaturen anbietet. Die Akkulaufzeit wurde früher immer mal als Argument gebracht, aber selbst wenn sich die Laufzeit drastisch reduzieren würde, wäre dies sicher vielen Anwendern wert..
          Never change a running System
          -Since 1996

          Kommentar


            #6
            Also ich persönlich verzichte gerne auf die Beleuchtung, wenn ich stattdessen von Apple die wahnsinnig gute Haptik und Touch-ID bekomme. Ich nehme gerne in Kauf, dass dann einigr Söätze beim Emndpfänerg nciht so ankommen, wie sie sewin sollhzen.

            Kommentar


              #7
              Es gibt mittlerweile viele lustige Experimente von anderen Herstellern, während Apple doch recht konservativ bleibt. Eingebaute Touchpads, mehrfarbige Hintergrundbeleuchtung, ergonomische Formen, wechselbare Tastenkappen... Andererseits fand ich die Apple-Tastaturen "an sich" immer recht gut.

              Kommentar


                #8
                MacBook Pro Anwender nutzen ja oft das integrierte Display neben einem großen Monitor, so auch ich.
                Beim so aufgeklappten Bildschirm ist der TID-Sensor also immer in Reichweite. 😉
                -Gedöns

                Kommentar


                  #9
                  Joa, so etwas ähnliches dachte ich mir nach meinen bisherigen Trips durch die Welt dieses Jahr auch, als ich meine MagSafe Battery von Apple fürs iPhone dabei hatte.

                  Eine ähnlich dimensionierte PowerBank mit Kabel und Fastcharging hätte mein Smartphone deutlich schneller, effizienter und voller aufgeladen...
                  Auch auf Mittel- und Langstreckenflügen sich auf seine AirPods zu verlassen kann man vergessen, wenn man sich mehrere Stunden lang bespaßen lassen will.

                  Es gibt (noch) so einige Situationen, da sollte man aufs Käbelchen nicht verzichten.

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von Neo Beitrag anzeigen
                    MacBook Pro Anwender nutzen ja oft das integrierte Display neben einem großen Monitor
                    Doller neuer Ständer:
                    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 12s_CurveFlex_PP_Seen_Carousel_1_2800x.jpg?v=1660569123.jpg
Ansichten: 74
Größe: 411,4 KB
ID: 403523



                    -Gedöns

                    Kommentar


                      #11
                      Auch doll:
                      https://www.daskeyboard.com/de/mactigr/


                      -Gedöns

                      Kommentar


                        #12
                        Oh wow! Gibt's ab September!

                        Und ich habe gerade noch die alte Version gekauft... die neue Version verfügt dann auch über USB-C. Also ändert sich doch was!

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X