Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Apple Original Verpackungen - Aufbewahren oder nicht?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Apple Original Verpackungen - Aufbewahren oder nicht?

    Mit dem Kauf und „Unboxing“ eines neuen Apple-Produktes stellt sich für jeden die Frage nach dem Umgang mit der Originalverpackung. Wie verhaltet Ihr Euch?

    Falls Ihr Verpackungen behaltet: Warum? (Mehrfachauswahl deshalb möglich)
    23
    Ich bewahre die Verpackungen aller Apple-Produkte auf
    52,17%
    12
    Ich behalte nur bestimmte Verpackungen
    34,78%
    8
    — Grund für Behalten: Späterer Verkauf
    56,52%
    13
    — Grund für Behalten: Mögliche Rücksendungen (z.B. Reparatur)
    56,52%
    13
    — Grund für Behalten: Gefällt mir als Apple-Fan
    30,43%
    7
    Ich trenne mich von allen Verpackungen
    4,35%
    1

    #2
    Die Verpackungen befinden sich gut sichtbar aufgestellt in einem Regal und werden immer mehr und mehr, so dass ich jetzt irgendwann mal ausmisten muss. Wer ist denn auch so beknackt und hebt die Verpackung von einem Netzteil auf 🙄

    Kommentar


      #3
      Für teurere Produkte behalte ich die Verpackungen. Man weiß nie, wann man sie mal braucht. So langsam komme ich aber an die Grenzen und muss eventuell anbauen oder ein Museum eröffnen. Verpackungen für Zubehör werfe ich weg.

      Ich habe den Eindruck, Apple hat in der letzten Zeit nochmal einen draufgelegt. Seit sie Styropor vermeiden, sind die Pappschachteln wahre Wunderwerke der Faltkunst. Ist schon was Besonderes; auch deswegen fällt es mir schwer, die Kartons einfach zu zerreissen und in den Papiermüll zu geben.

      Wenn man früher die riesigen Styropor-Formen bei Macs und Displays entsorgen wollte, musste man sie in kleine Teile zerbrechen. Danach klebten dann lauter kleine weiße Kügelchen an der Kleidung, die man kaum wieder wegbekommen hat, weil sie statisch aufgeladen waren. Ebenso war die Wohnung voll davon. Hat sich also definitiv verbessert.

      Kommentar


        #4
        Lieber Jörn, musste über Deine (richtige) Beschreibung schmunzeln. Genaus so war es bzw. ist es. Das Styropor vermisse ich auch nicht. Sonst ist es heute bei mir ähnlich: Die Verpackungen fremden Zubehörs vernichte ich meist sofort. Die von Apple Neben-Produkten, wie AirTags oder Kabeln, tendenziell auch.

        Bei der Weitergabe oder dem Verkauf in der Familie oder an Fremde kamen die Originalverpackungen immer gut an. Die habe ich stets dann gerne mitgegeben.

        BTW:
        Die Frage entstand gestern bei einer Diskussion zuhause, nachdem das Studio Display geliefert worden war Dies wird meinem MacBook Pro 16 M1 zuhause die notwendige Display-Fläche verleihen (dienstlich gibt es seit 2017 noch ein Intel MacBook Pro). Damit ersetze ich nun einen iMac 27 aus 2013 (!), der damals hochgerüstet war und es somit lange gemacht hat. Nun kommt er doch einige Zeit nicht mehr beim macOS mit, was ihn zuletzt uninteressant gemacht hat. Hätte es einen iMac 27 (oder gar 30 Zoll) gegeben, hätte ich mich vermutlich gerne dafür entschieden.

        Insgesamt beeindruckt es mich schon, dass der iMac nun 9 Jahre bei mir gearbeitet hat. Das nenne ich Nachhaltigkeit. Jetzt bekommt ihn noch meine grosse Schwester, die hier geringere Ansprüche hat und ich bin sicher, dass er dort noch weitere 2 - 4 Jahre werkeln wird. Ist doch klasse.

        Kommentar


          #5
          Hier werden mittlerweile die Verpackungen nur für "richtige Geräte" aufbewahrt.
          Vom meisten Zubehör landen die Verpackungen in der Regel in der Kartonverwertung.
          -Gedöns

          Kommentar

          Lädt...
          X