Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Happy Birthday Macintosh!

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Happy Birthday Macintosh!

    Hallo,

    ja es ist soweit, genau heute vor 25 Jahren präsentierte Steve Jobs den Macintosh der Öffentlichkeit.




    mfg

    Special_B

    #2
    Hat vielleicht jemand aus dem Forum heute auch Geburtstag? Und dann auch noch den 25.? DAS wäre doch was!!

    Kommentar


      #3
      Wenn dieser 25 wird, müssen wir ihm/ihr aber was schenken.

      Kommentar


        #4
        *kram, such* Einen virtuellen Blumenstrauß hätte ich hier noch irgendwo rumliegen ...

        Kommentar


          #5
          Ich sehe das wie die Hobbits:

          Was schenkt Apple uns zum 25. des Macs?

          Kommentar


            #6
            Ein Mac :) aso happy Birthday ^^
            Die Antwort auf 1984 ist 1776.

            Kommentar


              #7
              Happy Birthday!

              http://de.youtube.com/watch?v=G0FtgZNOD44

              Kommentar


                #8
                Ich schaue mir gerade "The Pirates of Silicon Valley" an und frage mich, ob es wirklich ein Grund ist, den Geburtstag zu feiern. Wenn ich das historisch richtig auf die Reihe bekomme, lief vor 25 Jahren vieles nicht richtig/gut:
                - Jobs spielt "Apple" gegen das Macintosh Team aus (oder umgekehrt)
                - Wozniak verläßt deswegen sogar die Firma
                - kurz danach ist auch Jobs aus der Firma raus - u.a. wohl, so verstehe ich das, weil das Aufbauen des inneren Kampfes zwischen den Abteilungen die Firma zu zerreißen drohte - mit anderen Worten: Machtkampf hinter den Kulissen

                War dies alles wirklich richtig? Und nötig?
                Hätte der Macintosh nicht auch von allen Apple'anern als Team entwickelt werden können?
                Wäre dann der zwischenzeitliche Niedergang Apples (und das Emporsteigen Microsofts) nicht geschehen?
                Wo wären wir - 25 Jahre nach dem Geburtstag des 1. Mac - dann heute?

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von dpgmt Beitrag anzeigen
                  - Wozniak verläßt deswegen sogar die Firma
                  Das ist ein weit verbreiteter Blödsinn. Lese mal iWoz, dann weißt du wie es wirklich war.
                  Steve Wozniak verließ Apple, weil er mit einer neuen Firma ein komplett neues Gerät bauen wollte, was es damals überhaupt noch nicht gab: Eine programmierbare Fernbedienung die mehrere Geräte steuern kann.

                  Eigentlich steht Woz immer noch auf der Mitarbeiterliste von Apple, übernimmt aber nur noch repräsentative Tätigkeiten.


                  mfg

                  Special_B

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von Special_B Beitrag anzeigen
                    Eigentlich steht Woz immer noch auf der Mitarbeiterliste von Apple, übernimmt aber nur noch repräsentative Tätigkeiten.
                    Ich meinte das auch eher im Sinne von "die kreative Intelligenz im Hintergrund" der Firma. DIE fiel weg!

                    Kommentar


                      #11
                      Kleiner Bericht von WDR Zeitgeschichten
                      Da komme ich sogar drin vor... Apple Store sag ich nur :D

                      MacBook Pro i5 15" matt | AppleTV 2 | iPhone 4 32GB | iPhone 3G 16GB | 2x iPod Nano | iPod Shuffle

                      Kommentar


                        #12
                        Cool, danke für den Link!
                        iMac 27", 2.7GHz i5, 256GB SSD, 1TB HDD, 8GB RAM; MacBook Air, 1.8Ghz; Mac OS 10.10.0; iPhone 4s 16GB; iPad 2 32GB Wifi

                        Kommentar


                          #13
                          Auf den Apple-Seiten ist allerdings nichts zu sehen/lesen. Denen ist das wohl egal (?)

                          Kommentar


                            #14
                            Das Zeitzeichen vom WDR ist eher schwach geraten. Apple ist keine Religion. Amen.

                            Kommentar


                              #15
                              Ja, ich finde auch, dass die Apple-Benutzergruppe ziemlich übertrieben dargestellt wurde. Nicht jeder User ist ein Fan, die Fangemeinde besteht nicht nur aus Jüngern. Was aber natürlich nicht heissen soll, dass es nicht auch wahre Mac-evangelists gibt, die der Meinung sind, sie allein verbreiteten die wahre Lehre...

                              Passend hierzu ein Bild aus dem bemerkenswerten Kurzfilm "Cedric" (kostenloser Download in HD):
                              Angehängte Dateien
                              Hinweis: Bin hier aus mehreren Gründen nicht mehr aktiv. Wer Anmerkungen oder Fragen zu älteren Threads und Posts von mir hat, kann mich aber weiterhin per PM kontaktieren.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X