Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Brauche Hilfe im WWW! (Diskussion über 64 Bit bei Win/Mac)

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Brauche Hilfe im WWW! (Diskussion über 64 Bit bei Win/Mac)

    Hi!

    Mal ein etwas anderer Thread.

    In einem DSLR Forum werde ich -sagen wir mal- etwas geärgert.

    Wenn also jemand die technisches Grundlagen von Windows 32 und 64 Bit gegen Mac OS X 32 und 64 Bit versteht, dann kann er sich dort frei äußern.

    http://www.dslr-forum.de/showthread.php?t=427041

    #2
    Im Prinzip kannst Du einfach auf Wikipedia verweisen - dort wird ein wesentlicher Satz dazu gesagt: >> Native Unterst&#252;tzung von vielen Bibliotheken und Frameworks f&#252;r 64-Bit-Applikationen <<

    Ich versuche das aber noch mit einen uralten Programmier- und Systemkenntnissen zusammenzuschustern - allerdings alles ohne Gew&#228;hr... und mit der Bitte an andere mich zu best&#228;tigen oder auseinander zu nehmen... und bei letzterem den dann wohl richtigen Hinweis, da&#223; ich in Zukunft besser Fresse halten soll, wenn ich "uraltes" Wissen (oder eher d&#252;nne Rest-Ahnungen) ausbuddel ;)

    Ich hab mal kurz in jenen Thread reingeschaut. Im Prinzip verstehen die Jungs nicht ganz, da&#223; moderne Programme ja nicht direkt den Kernel "anbaggern", sondern auf Bibliotheken aufsetzen, die dann entsprechende "APIs" des Betriebssystems aufrufen, welche dann eben mit dem Kernel "sprechen" - also zur Ausf&#252;hrung gebracht werden. Diese APIs kann man nat&#252;rlich f&#252;r mehrere Architekturen bauen, was aber auch Abfragen in den Bibliotheken erfordert, welche Architektur da gerad ausgef&#252;hrt wird. Apple hat das quasi "auf die Spitze" mit Leopard getrieben, da dort 4 verschiedene Architekturen sehr weitgehend von den APIs unterst&#252;tzt werden: Intel, PPC und je in 32 und 64 bit.

    Microsoft geh den anderen Weg, da&#223; nur wenige APIs im System enthalten sind, bzw nur APIs f&#252;r das Zielsystem installiert werden. Das h&#228;ngt meines Erachtens insbesondere auch mit den Hardware-Treibern zusammen, die ja sowohl APIs, als auch teilweise direkt mit dem Kernel sprechen oder gar Bestandteil des Kernel sein k&#246;nnen. Apple hats halt relativ einfach, da nur eine handvoll Ger&#228;te im Einsatz sind - somit lassen sich die Treiber mit &#252;berschaubaren Aufwand anpassen. Microsoft muss eh schon viel Zeit und Arbeit in diverse generische Treiber f&#252;r haufenweise Hardware stecken... und die Hersteller bauen zus&#228;tzlich unabh&#228;ngige Treiber.

    Jede OS-Version macht da zus&#228;tzlichen Aufwand. Und wenn all die OS-Versionen unter einem Hut w&#228;ren, g&#228;bs m&#246;glicherweise ein h&#246;heres Potential an Fehlern, Bugs und Konflikten.

    Wenn Du Vista64 f&#228;hrst, und ein 32-bit-Programm ausf&#252;hrst, wird es in einer eigenen virtuellen Maschine laufen gelassen... diese spricht dann mit den 64-bit-APIs vom Windows. In OS X gibt es sowohl f&#252;r Intel/PPC als auch f&#252;r 32/64-Bit-Applikationen die APIs, die direkt angesprochen werden k&#246;nnen... also parallel "nativ" mit dem Kernel und somit der Hardware kommunizieren. Nach welcher Architektur die Treiber in OS X programmiert sind, weiss ich jedoch nicht.

    gru&#223;
    Booth
    Derjenige, der weiss, daß er nichts weiss, weiss mehr, als derjenige, der nicht weiss, daß er nichts weiss.

    Kommentar

    Lädt...
    X