Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Apple ist für Gleichgeschlechtliche Ehe

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Apple ist für Gleichgeschlechtliche Ehe

    Hello,

    Musste grade ein wenig schmunzeln als ich das hier auf MTN gelesen habe:

    http://www.mactechnews.de/news/index.html?id=142468

    Irgendwie finde ich es Lustig das sich eine Computer Firma für Schwule etc. ausspricht.

    Was sagt ihr dazu?
    Zuletzt geändert von FlyDragon; 25.10.2008, 14:14.
    Die Antwort auf 1984 ist 1776.

    #2
    Zitat von FlyDragon Beitrag anzeigen
    Was sagt ihr dazu?
    Ich glaube, dass sich Apple für die Rechte von Menschen ausspricht und kann daran nichts lustiges finden. Apple kann von mir aus ruhig gegen weitere Einschränkungen von Rechten sein, es freuen sich sicher auch andere über eine 100.000 Dollar Spende.

    Kommentar


      #3
      Finde ich spannend (und ich bin Apples Meinung).

      Vor allem, dass auch Google gegen diesen Antrag ist. Hier die Stellungsname von Google:
      http://googleblog.blogspot.com/2008/...s-no-on-8.html

      Kommentar


        #4
        Ich finde es auch alles andere als lustig, sondern einfach nur stark, dass sich so viele für die Gegenkampagne zu Proposition 8 einsetzen. Ich bin selbst schwul und freue mich, dass es immer mehr Länder gibt, die ja zur Homoehe sagen... leider wird das in Deutschland wieder ewig dauern, bis sich sowas durchsetzen kann, aber ich freue mich natürlich für Kalifornien und hoffe, dass Proposition 8 nicht durchkommt und die Homoehe weiterhin bleibt!

        Und Apples Entscheidung macht die Firma nur noch sympathischer für mich^^
        MacBook Pro 13" 2017 | iPhone 12 Pro 128 GB | iPad Pro 12,9" 2020 256 GB | Apple Watch Series 4

        Kommentar


          #5
          Hä? Nach meinem Wissenstand gibt es die Homoehe in Deutschland seit einer Weile.

          Kommentar


            #6
            Nein ich finde es nicht lustig. So war das nicht gemeint ich wer der letzte der was gegen Schwule hat aber ich finde es irgendwie komisch auf einer Technik Seite so was zu lesen naja es war ja nicht böse gemeint ich finde es ja auch Klasse das Firmen die Macht haben sich für so was einsetzen. GO APPLE GO!
            Die Antwort auf 1984 ist 1776.

            Kommentar


              #7
              Finde ich zwar gut, aber ich kann mir auch nicht helfen und das vor allem als PR Aktion betrachten, die ein bestimmtes Image und eine junge, hippe, tolerante Zielgruppe anspricht als das Resultat eines Steve Jobs, der es mit seiner Ethik nicht ausmachen kann zu sehen wie Homosexuelle diskriminiert werden. Vielleicht habe ich zu viel mit Marketing zu tun gehabt um noch an Aufrichtige Entscheidungen zu glauben..
              (:

              Kommentar


                #8
                Zitat von Saladbowl Beitrag anzeigen
                ... um noch an Aufrichtige Entscheidungen zu glauben..
                Oft ist es eine Kombination aus beidem. Tue Gutes und sprich davon! Und da spricht meiner Meinung nach auch nichts dagegen ... Diese Dinge gehören auch zur Image-Bildung einer Marke.
                Zuletzt geändert von tba6440; 25.10.2008, 13:11.

                Kommentar


                  #9
                  Ich kann mir nicht helfen, aber ich kann das nicht gut finden. Auch wenn es konservativ oder spießig klingen mag, aber es gibt immer noch einige ehtische, moralische und religiöse Grundsätze, an die ich mich halte/glaube. Die Homo-Ehe finde ich arg bdenklich.

                  Kommentar


                    #10
                    Eine PR-Aktion ist es mit Sicherheit, da gibt es doch nichts zu deuten! Aber dennoch ist es eine gute Sache und hat daher (für mich) keinen üblen Beigeschmack.

                    Ich finde es aber sehr bedauerlich, dass es in der heutigen Zeit immer noch notwendig ist dauernd darüber zu diskutieren. So akzeptiert ist die Gleichgeschlechtlichkeit (na mal wieder ein tolles deutsche Wort ) eben bis heute immer noch nicht.

                    Kommentar


                      #11
                      Die Homo-Ehe finde ich arg bdenklich.
                      Es ist interessant, wie Apple ihr Engagement begründet. Sie sagen nicht, dass sie die "Homo-Ehe" gut finden (auch nicht, dass sie schlecht finden), sondern sie sprechen von Bürgerrechten und von Gleichheit.

                      Und das finde ich gut, denn egal, was man selbst für Überzeugungen haben mag, so hat man dennoch kein Recht, anderen Leuten vorzuschreiben, was diese tun oder lassen sollen.

                      Wer die "Homo-Ehe" nicht gut findet, braucht ja seinen Freund nicht zu heiraten!

                      Apple sagt auch, dass es unantastbare Rechte und Freiheiten gibt, über sich selbst und das eigene Leben bestimmen zu dürfen.

                      Ich würde es vielleicht mit Religionsfreiheit vergleichen. Selbst sehr religiöse Menschen würden nicht auf die Idee kommen, andere Religionen verbieten zu wollen oder hier irgendwelche Vorschriften zu machen. (Das ist eben die Grenze zu Fanatismus.)

                      Deswegen glaube ich, dass selbst Menschen, die die "Homo-Ehe" nicht gut finden, trotzdem für eine Verfassung stimmen können, die diese Freiheit garantiert.

                      Ich finde, ein Mensch sollte dem anderen weder Rechte gewähren, noch sie ihm vorenthalten. Das steht niemandem zu. Kein Mensch steht über dem anderen.

                      Es sei denn, es handelt sich um einen Windows-User.
                      Zuletzt geändert von Jörn; 25.10.2008, 03:37.

                      Kommentar


                        #12
                        @486er
                        Es klingt weder spießig noch konservativ, sondern einfach nur unklug um es vorsichtig auszudrücken.

                        Was soll denn bitteschön bedenklich an einer Homoehe sein. Ich bin selbst seit 2002 in einer Homoehe und lebe ein ganz normales Leben wie auch viele hetero Paare mit denen wir befreundet sind. Es sind Menschen und solche Aussagen wie diese von dir, die dafür verantwortlich sind, dass es immer noch Anhänger von Homoehengegner gibt. Vielleicht solltest du einmal darüber nachdenken wie es ist zu einer Minderheit zu gehören.

                        Ich begrüße Apples Schritt und freue mich das sie damit auch ein Zeichen setzen.

                        Kommentar


                          #13
                          Die USA sind ein sehr kontroverses Land. Erst 2003 wurde z.B. Männern in Texas erlaubt sich zu "lieben". (Lawrence vs. Texas) Zuvor stand dies unter Strafe (!), wie auch andere sexuelle Praktiken unter Heterosexuellen. Selbst heute gibt es noch einige Staaten, in denen z.B. Cunnilingus erlaubt ist, Fellatio aber verboten (entweder war in diesem Staat der Richter eine Frau oder ein Mann ).

                          Ob PR oder nicht, ist mir in diesem Fall völlig egal, ich begrüße jeglichen Schritt, der die Menschen zu mehr Gleichheit/Gleichberechtigung untereinander führt und deren Freiheiten rechtskräftig garantiert. (Wenn sich auch diverse Muster in den Köpfen der Menschen noch über Generationen hinweg halten werden.)

                          Kommentar


                            #14
                            Zitat von 486er Beitrag anzeigen
                            Ich kann mir nicht helfen, aber ich kann das nicht gut finden. Auch wenn es konservativ oder spießig klingen mag, aber es gibt immer noch einige ehtische, moralische und religiöse Grundsätze, an die ich mich halte/glaube. Die Homo-Ehe finde ich arg bdenklich.
                            Schwul sein ist keine Krankheit, sondern das ist genauso von Gott gegeben wie die Heterosexualität. Wenn man das begreift ist das Recht von Menschen zusammenzuleben und auch eine Lebensgemeinschaft (Ehe) zu begründen nur logisch. Wer für die Menschenrechte eintritt und kämpft muss deshalb auch für das Selbstbestimmungsrecht der Menschen auf ihre jeweilige Lebensgemeinschaft sein und dies gilt natürlich auch für Schwule und Lesben.

                            Jürgen

                            Kommentar


                              #15
                              @Jürgen

                              Dito!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X