Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Android Entwickler unzufrieden mit Google

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Android Entwickler unzufrieden mit Google

    das kann fürs iPhone ja nur von Vorteil sein. einige überlegen angeblich schon zum iPhone oder WM zu wechseln.

    heise Meldung
    QWallyTy
    Mac mini 2018 / iPhone 11 / iPad Air 4 / AW 6 LTE Nike / diverse Sonüsse

    #2
    Ach, den Großen am Markt ist es eh egal. Die entwickeln für all die Plattformen, wo sich Geld verdienen lässt.

    Das ist zur Zeit:
    - Windows Mobile
    - Symbian
    - iPhone OS
    - Blackberry
    - Java (für alle mobilen Geräte die das unterstützen)

    die "kleinen" Entwickler entwickeln dafür wo sie Fan von sind und wo man ihnen es einfach macht.

    Da bleiben noch

    - Windows Mobile
    - iPhone OS
    - eingeschränkt Symbian

    Wenn Google nun in diesen Markt ebenfalls eintritt, dann wird man schauen, wer alles dafür entwickelt und wer nicht.

    Ich denke für Software-Firmen hat Apple im Moment die attraktivste Plattform durch ihren App Store. Man erhält von Apple eine komplette Entwicklungsumgebung für wenig Geld und kann die Software weltweit vertreiben ohne dafür auch nur einen Finger krumm machen zu müssen. Gerade für den Spielemarkt ist das natürlich attraktiv und daher dürfen wir für das iPhone in Zukunft noch sehr viele attraktive Spiele erwarten.

    Bei Googles Android muss man schauen, wie einfach sie die Distribution gestalten und wer die Kunden sein werden dieses OS. Wenn es mehr die Leute sind, die sowieso kein Geld ausgeben wollen, weil ja Google auch nix kostet, dann wird es schwer werden, dafür Software zu entwickeln, die Geld kosten wird.

    Von irgendwelchen panischen "Ich wechsle die Plattform" Meldungen halte ich überhaupt nichts und ich glaube auch nicht dass sich ein Entwickler solche Gedanken macht. Wie gesagt, die Großen entwickeln sowieso für jede lukrative Plattform.

    Kommentar


      #3
      Was die Preise der Android-Software angeht:

      Da kommt vielleicht was Neues ins Spiel. Denn Google könnte es den Entwicklern sehr einfach machen, Werbung einzubinden. Dann ist die Software für den Endkunden kostenlos, und der Entwickler schafft sich eine stete Einnahmequelle. Je mehr Anwender er für seine Applikation findet, desto mehr verdient er pro Monat durch Werbung. Das sind wachsende Einkünfte, die über die Jahre immer weiter zunehmen können.

      Unterm Strich gäbe es dann kostenlose Programme und trotzdem ein gutes Geschäftsmodell für alle Beteiligten. Und mit "Gratis" kann man nur schwer konkurrieren.

      Kommentar


        #4
        naja, schau dir mal den App Store an, da gibt es z.B. Twitterrific als kostenlose und als Premium-Version. Die Premium Version ist ohne Werbung.

        Klar, wenn Google es den Entwicklern so einfach macht wie auf den Web-Seiten Werbung einzubinden wäre das natürlich lukrativ für die. Aber ob die Anwender dann Werbung wollen. Wie viele haben sich Add-Blocker auf den Rechnern installiert um eben die ständige Werbung nicht sehen zu wollen und wenn ich mir vorstelle ich muss mir jetzt auch noch Werbung auf meienem Handy antun, da geb ich doch liber 3,00 oder 7,99 EUR für das Programm aus.

        Kommentar

        Lädt...
        X