Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Einer macht den Anfang: Axel Springer AG stellt auf Macs um...

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Einer macht den Anfang: Axel Springer AG stellt auf Macs um...

    Die Axel Springer AG hat heute bekannt gegeben, die vorhandenen PC-Arbeitsplätze konzernübergreifend sukzessive auf Apple-Technologie umstellen.
    Axel Springer ist Deutschlands größter Zeitungsverlag, insgesamt haben sie 170 Zeitungen und Zeitschriften im Portfolio, unter anderm "BILD" und die "Welt" und beschäftigt über 10.000 Mitarbeiter!

    Nun kommt der hier angesprochene Stein wohl langsam ins Rollen....

    #2
    Ist unter den 170 Zeitungen eigentlich auch eine seriöse!?

    Kommentar


      #3
      Ich würde "Welt" schon als seriös bezeichnen. Aber wie wollen die jetzt ihre COmputer Tests in ComputerBild und COmputerBildSpiele machen?

      Aber es sind trotzdem gute News für die Apple Welt.
      iMac 27", 2.7GHz i5, 256GB SSD, 1TB HDD, 8GB RAM; MacBook Air, 1.8Ghz; Mac OS 10.10.0; iPhone 4s 16GB; iPad 2 32GB Wifi

      Kommentar


        #4
        Dann gibt es ja den iPod bald endlich auch in Braun - ob das jetzt ein Fortschritt ist

        Kommentar


          #5
          ein Schritt in die richtige Richtung sympatischer macht es mir den Verlag aber trotzdem nicht - vielleicht hebt es aber auch das Niveau der journalistischen Leistung von Bild und Co so dass man bei denen auch was lesen kann ohne zu verblöden. (man muss schliesslich Träume und Visionen haben)
          QWallyTy
          Mac mini 2018 / iPhone 11 / iPad Air 4 / AW 6 LTE Nike / diverse Sonüsse

          Kommentar


            #6
            Videobotschaft dazu vom Vorstandsvorsitzender Dr. Mathias Döpfner:
            http://www.youtube.com/watch?v=j2oGlC9aXB4

            Kommentar


              #7
              ABGELESEN! Wahrscheinlich weiß er gar nicht was ein iMac ist. :)

              Von den 10.000 Mitarbeitern müsse jetzt 1000 gehen da Sie für die Wartung der PCs´ nicht mehr gebraucht werden!

              Kommentar


                #8
                Das ist ja wirklich unglaublich! So langsam glaub ich auch, dass Windows dem Kollaps nahe ist. :o

                Kommentar


                  #9
                  Ja, das ist schon eine deutlich Aussage, wenn ein Konzern 10.000 Computer austauscht und dabei auf ein anderes System umsteigt

                  Da hängt ja auch die gesamten Softwarelizensen mit dran (Photoshop, Quark, Final Cut ....). Das kostet einen riesigen Berg Geld. Aber die haben wohl eingesehen, dass mit Microsoft nicht mehr zu rechnen ist.

                  Kommentar


                    #10
                    Ob ich mein Layout mit Quark auf einem PC oder Mac mache is doch ziemlich egal?
                    (abgesehen von den Tastenkürzeln, die am Mac tatsächlich leichter zu erreichen sind)

                    Komische Argumente (Schöner, steht für Kreativität) bringt der Typ.

                    Kommentar


                      #11
                      Nur das letzte Argument war wirklich wichtig. Macs sind wirtschaftlicher. Darum ging es. Alles andere ist für die Chefs egal oder zweitrangig.

                      Kommentar


                        #12
                        bei heise hiess es auf einigen Macs werde aber auch (je nach Anwendung) XP oder Vista laufen also verdient MS auch noch ein wenig auch wenn nicht ganz so viel wie bei der kompletten IT unter Windows.

                        Was ist denn ausserdem mit den Servern? Bleiben sie da auf Windows / Linux oder kommen da auch XServe ins Haus?
                        QWallyTy
                        Mac mini 2018 / iPhone 11 / iPad Air 4 / AW 6 LTE Nike / diverse Sonüsse

                        Kommentar


                          #13
                          Die IT-Landschaft in so einem Konzern ist sehr komplex. Als ich vor sieben Jahren da gearbeitet habe, standen da viele Macs neben PCs, Sun-Solaris-Rechnern und AS 400-Terminals - in einer Abteilung! Einer meiner Rechner lief sogar unter NeXT. Als Server-Betriebssystem wird OS X aber sicher nicht in Frage kommen.

                          Kommentar


                            #14
                            Zitat von QWallyTy Beitrag anzeigen
                            bei heise hiess es auf einigen Macs werde aber auch (je nach Anwendung) XP oder Vista laufen also verdient MS auch noch ein wenig auch wenn nicht ganz so viel wie bei der kompletten IT unter Windows.
                            aber die Lizenzen besitzen die doch schon - wird doch dann einfach nur installiert

                            Kommentar


                              #15
                              Zitat von Gradi Beitrag anzeigen
                              Ob ich mein Layout mit Quark auf einem PC oder Mac mache is doch ziemlich egal? Komische Argumente (Schöner, steht für Kreativität) bringt der Typ.
                              Kein komisches Argument, weil es eben nicht egal ist. Nur zwei Beispiele: Eine angenehme Umgebung schafft Ruhe und auch Kreativität. Ein gutes und wertvolles Design schmeichelt dem User und verschafft ihm Freude. Das alles sind subtile aber dennoch nicht zu unterschätzende Einflüsse.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X