Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

iPhone 3G bei Firmen erfolgreich?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    iPhone 3G bei Firmen erfolgreich?

    Scheint ganz so:

    http://www.heise.de/newsticker/Deuts...meldung/110149

    Der Durchmarsch dürfte schwer aufzuhalten sein.

    Gruß,
    Sönke

    #2
    Ich bin wirklich gespannt, wie das iPhone nun bei Unternehmen ankommt. Schließlich verspricht sich Apple ja nun auch davon großen Erfolg.
    Der frühe Vogel kann mich mal · die zweite Maus bekommt den Käse.

    Kommentar


      #3
      Und ich bin gespannt, ob es in absehbarer Zeit auch bei den eingesetzten Computern ein Wandel Richtung Mac geben wird.

      Kommentar


        #4
        Macs in Firmen:
        http://www.computerworld.com/action/...intsrc=hm_list

        Kommentar


          #5
          Ja von 700 befragten Unternehmen. Die Studie ist nicht ernst zu nehmen.

          Kommentar


            #6
            Zitat von idolum Beitrag anzeigen
            Ja von 700 befragten Unternehmen. Die Studie ist nicht ernst zu nehmen.
            Das ist etwas pauschal... der monatliche ARD Deutschlandtrend (der ziemlich exakt ist) basiert auf 1000 Befragten. Sicher gibt es in den USA weniger Unternehmen als in Deutschland Wähler. Die Frage ist eher, wie diese Unternehmen ausgewählt wurden (Unternehmensgrößen, Branchen, etc.) - Wenn die 700 Designer, Musikstudios und Werbefirmen befragt hätten, wäre das ganz sicher Müll.
            Allerdings ist es eine Tatsache, dass zahlreiche große Firmen (und auch die US Regierung und das Militär) immer mehr Linux, UNIX und Mac Systeme integrieren, um eine "Monokultur" (die sicherheitsanfällig ist) zu vermeiden - zahlreiche Sicherheitsberater empfehlen dies auch. AWC (der größte Logistik- und Seviceanbieter für die Automobilindustrie in den USA) stellt komplett auf Mac um – und das ist ganz sicher kein typisches Mac-Umfeld. Das ist sicher noch keine Riesenwelle, aber es schwappt schon ganz arg. Viele Jahre hat MS auch davon profitiert, dass Unternehmen nicht in Plattformen investieren wollten, deren Fortbestand und Weiterentwicklung unsicher ist (in bspw. OS/2, Unixware und Novell sind wohl Milliarden versandet und jeder CIO wird sich hüten, die Investition in Wackelkandidaten zu empfehlen) - heute ist jedem klar, das OS X und Linux bleiben werden.

            Kommentar

            Lädt...
            X