Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Was wünsche ich mir von Apple 2022? Der lustige Thread ohne Genörgel!

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Was wünsche ich mir von Apple 2022? Der lustige Thread ohne Genörgel!

    Für das neue Jahr wissen wir bereits, dass einige spannende Produkte anstehen, etwa der neue große iMac, der neue Mac Pro, vielleicht auch ein neuer Mini. Das iPhone steht vor einem Sprung bei der Kamera. Und, wer weiß, vielleicht erfahren wir auch etwas über Apples Pläne rund um Augmented Reality.

    Das Beste ist: Noch können wir uns in schönen Fantasien ausmalen, was wohl kommen wird!

    Also, was erhofft Ihr Euch von Apple im Jahr 2022?

    Wichtige Regel für den lustigen Thread: Dies ist nicht der Ort für mies gelaunte Beschwerden über Software-Bugs ("Apple soll beim HomePod...!"), sondern es ist der Ort für freudige Erwartungen und gute Ideen. Keep positive!

    #2
    Am meisten gespannt bin ich beim großen iMac.

    Ich kann mich daran erinnern, wie Steve Jobs den iMac 4G (mit dem weißen Lampen-Design) vorgestellt hat. Er sagt, der Wechsel zu LCD-Display wäre "the opportunity of the decade to reshape the computer". Also eine Gelegenheit, das ganze Konzept zu überdenken und etwas Neues zu machen.

    Die M-Prozessoren bieten vielleicht erneut dieses Potenzial. Aber wie schöpft man es aus? Entscheidet man sich für "schlank" und "atemberaubendes Design"? Oder entscheidet man sich für "nie für möglich gehaltene Performance"? Beides wäre möglich.

    Dann: Das winzige MacBook 12" war damals ein Technologie-Träger, bei dem viele neue Dinge ausprobiert wurden, die dann in anderen Produkten verwendet wurden. Wer weiß? Vielleicht wird auch der neue iMac ein Produkt, bei den verschiedene Labor-Experimente schließlich realisiert werden? Ein echter Sprung nach vorne?

    Für mich persönlich wären zwei Dinge erfreulich: Erstens, ein nie da gewesenes Mörder-Display, bei dem man schon beim ersten Hingucken sagt: "Woah, das gibt's ja nicht!" — Wird aber wohl nicht so krass werden, wie ich es mir erhoffe. Zudem soll es preiswert sein.

    Zweitens, eine Mörder-Performance, die nicht so teuer ist wie beim Mac Pro. Speziell das Encoding von H.264 wäre für mich wichtig. Ich wünsche mir einen iMac, der in dieser Richtung alles weghaut, was man bisher gesehen hatte!

    Was wünscht Ihr Euch?

    Kommentar


      #3
      Beim iPhone würde ich mir direkt an der Front einen Kippschalter wünschen, um umzuschalten auf den gregorianischen Kalender.

      Ebenfalls gut wäre ein eingebauter Bluetooth-Lautsprecher.

      Was wünscht Ihr Euch?

      Kommentar


        #4
        Oder eine fixe Umschaltung von Face-ID auf Touch-ID, wenn man die Maske mal wieder nicht herunter reißen will, weil man nach durchzechter Nacht einfach nur Sch … e aussieht und froh ist, dass Maskenträger heutzutage nahezu unverdächtig sind.
        Zu hülf, bin seit 1992 im Apple-Kosmos verschollen …

        Kommentar


          #5
          Da Apple sich beim Mac offenbar wieder "alte Tugenden" zurückbesinnt, würde ich mir wünschen, dass man wieder mehr in "Systemen" denkt und nicht nur an einzelne Produkte.

          Früher konnte man sich ein MacBook Pro kaufen, und dazu ein Apple-Display. Zusammen war es eine Kombination, die es für PCs nicht gab: Das Display war ein Hub mit zusätzlichen Anschlüssen, eine Ladestation mit ordentlich Dampf, eine Webcam, unsichtbare Lautsprecher (die stehen ja bei PCs meist zusätzlich auf dem Schreibtisch), ein schickes Design und natürlich das Display selbst. Möglich wurde das durch moderne Anschlüsse, die es beim PC damals noch nicht gab.

          Dazu noch eine Time Capsule, da hatte man Ethernet, WLAN und Backups in einem schlichten Gehäuse, administriert durch eine Apple-Software, die man ohne Telekom-Handbuch verstehen konnte. Auch nicht billig, aber in dieser Kombination dann irgendwie schon.

          Ich hätte gerne etwas, das nur mit moderner Technik funktioniert. Sodass es sich lohnt, ein "Early Adopter" zu sein. Wir Mac-User setzen mühsam Thunderbolt und USB-C durch (und andere Dinge), und dann hätte ich gerne etwas, wo ich sagen kann: "Ätsch, das bekommen jetzt nur die Apple-User!".

          Beim aktuellen Mörder-Mac-Pro gefällt mir das System aus Computer und Display — ein grandioses, auf einander abgestimmtes Design. Aber leider enorm viel zu teuer.

          Oder man denke an das System aus iPhone und Apple Watch, dazu AirPods. Das ist eine sehr gute Kombi, und die Preise sind fair. Wer das haben möchte, der muss Apple-User sein.

          Kommentar


            #6
            Der erste iMac, das war doch der transparente, der im Röhrenmonitor eingebaut war. So in der Art ein gläserner Mac Mini, von mir aus auch Rauchglas, das hätte was. Und dann ein M1 Pro als Herzstück, des Mac Mini. Dazu noch eine Tastatur mit einem Gorillaglas-Body, mit normaler Tastatur.

            Kommentar


              #7
              Ich wünsche mir, dass die "alte Mac-Truppe" bei Apple wieder mehr zu sagen bekommt. Möglicherweise ist das bereits der Fall, denn bei den neuen MacBook Pro hat man ja zu "alten" Tugenden zurück gefunden.

              Ich würde mir wünschen, dass alle Desktop-Macs wieder einen vom User aufrüstbaren RAM bekommen, der über eine kleine Service-Klappe von außen erreichbar ist.

              Ich weiß, ich weiß... bei den M1 Pro/Max ist der RAM fest auf dem Chip integriert. Aber was habe ich davon? Auf dem Desktop? Neulich ging der RAM bei meinem Mac Pro kaputt. Die Maximalausstattung betrug damals 64 GB (lang ist's her), und das habe ich neu bestellt. Preis: 150 Euro. Haha! Den Austausch kann ich in einer Minute selbst vornehmen, und die Kiste rennt wieder wie am ersten Tag.

              Nach heutiger Technik (in Apples hochintegrierter Welt) wäre es ein Totalschaden, und ich müsste vermutlich das ganze Prozessor-Modul bezahlen und das Gerät zu Apple in Reparatur geben.

              Kommentar


                #8
                Ich wünsche mir einen Like-Button hier im Forum. Dann hätte ich dem vorherigen Post #7 ein Like gegeben.

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von Jörn Beitrag anzeigen
                  Ich würde mir wünschen, dass alle Desktop-Macs wieder einen vom User aufrüstbaren RAM bekommen, der über eine kleine Service-Klappe von außen erreichbar ist.

                  Mir würde es reichen wenn man die SSD tauschen kann und diese auch durch Standard M.2 Module ersetzt werden kann. RAM könnte man ja noch verkraften aber durch die astronomischen SSD Preise könnte man damit heute das kaufen was ich heute brauche.


                  mfg

                  Special_B

                  Kommentar


                    #10
                    Ich wünsche mir eine Appleprozessorsteckkarte für Windows- und Linux-PCs. Damit wäre sowohl Wartbarkeit als auch Sicherheit und Freude gegeben. Ich habe auch schon Leute verwirrt, indem ich einen Macmini in einen Windows-PC gebaut habe und damit dann Macos gestartet ist. Aber pssst - nicht weitersagen .

                    Kommentar


                      #11
                      Ich habe 2 grosse Wünsche: ein XL iPad (Max) 15 Zoll mit OLED sowie einen grossen iMac mit M Proz.

                      Ich denke, beide Wünsche könnten relativ bald in Erfüllung gehen.
                      Mac Studio Max - iPhone 13 Pro MAX - iPad Pro 12,9 3. Gen. WIFI - Apple Watch Series 6 LTE

                      Kommentar


                        #12
                        Ich wünsche eine neu Organisation der multimeditheken (Musik Bücher filme) oder ein Feedback von der apple Feedbackseite.

                        aber an meisten wünsche ich mir günstigere Preise

                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von mkummer Beitrag anzeigen
                          Ich habe 2 grosse Wünsche: ein XL iPad (Max) 15 Zoll mit OLED sowie einen grossen iMac mit M Proz.
                          Den Gedanken könnte man weiterspinnen:
                          Ein iPad 27" auf optionalem Ständer (ähnlich iMac) mit den Magic-Devices und ein paar zusätzlichen Schittstellen im Fuß des Ständers.
                          Dazu 2 Betriebsarten - iPadOS und Macos.

                          One4All so quasi.

                          In etwas kleiner vielleicht auch als iPAD-Convertible.

                          Kommentar


                            #14
                            Mir ist gerade noch etwas eingefallen. Ein beleuchtete Tastatur für die Desktoprechner.

                            Kommentar


                              #15
                              Beleuchtung einer drahtlosen Tastatur könnte ein Akku-Problem verursachen. Zugegeben - schön wäre es.
                              Mac Studio Max - iPhone 13 Pro MAX - iPad Pro 12,9 3. Gen. WIFI - Apple Watch Series 6 LTE

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X