Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Sammelthread Oktober-Keynote 2021 (neue MacBook Pro mit M1 Pro/Max)

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #76
    Hier wird zudem ein skandalöses Verhalten offenbar:

    Einige Leute hier haben wohl eine Sendung von Mac-TV verpasst.

    Wir hatten nämlich irgendwann besprochen, dass alle SharePlay-Teilnehmer eine Lizenz für die Inhalte benötigen. Also kann es keine Überraschung gewesen sein.

    Erwischt!

    Ausreden sind zwecklos.

    Bitte abführen und festsetzen.

    Kommentar


      #77
      Da war ich bestimmt auf "17" oder im Weinkeller..... ansonsten höre ich immer aufmerksam zu und mache mir natürlich auch meine Notizen zur Sendung.

      Aber echt, wenn ST so arbeiten würde wie ich es oben Skizziert habe, könnte es den Studios herzlich egal sein ob ich nun 3 im Wohnzimmer Hocken hab und den tollen Film anschaue oder ich es gemeinsam Online mach.
      Ich unterstelle Apple hier einfach nur Gefrässigkeit - so sympathisch und schützenswerte die Firma vor 30 Jahren war, so unsympathisch und geldgeil scheint sie mir heute zu sein.
      Unter dem Strich steht aber - für mich - immer noch mehr auf der Aktiva Seite.

      Kommentar


        #78
        Entschuldige, ich halte dies für eine ziemlich naive Erwartung und auch der Vergleich hinkt. Niemand würde sehr viele Menschen - dabei sogar Unbekannte - zu sich persönlich einladen, um gemeinsam einen Film zu sehen.

        Bei Share Play würde genau dies passieren. Gruppen würden sich verabreden und auf einer Lizenz einen Film sehen. Das kann man doch nicht im Ernst von einem Lizenzrechte-Inhaber erwarten. Ich kann im Kino auch niemanden auf meinen Platz mitnehmen und mitsehen lassen …

        Eine denkbare Lösung wäre, dass der Apple TV Abonnent eine Pauschale pro Film (faire Höhe) zuzahlt und dann eine bestimmte Zahl von digitalen Mitsehern einladen kann.

        Kommentar


          #79
          Ich kann, wenn ich will, 10 Personen zu mir einladen und jegliche Inhalte für sie kostenlos zusammen anschauen oder Musik hören.

          Lizenzen oder nicht: kaum jemand wird das Feature in der Form nutzen. Lasst uns gerne in einem Jahr nochmal sprechen. SharePlay um gemeinsam Filme zu schauen wird vergessen sein.

          Kommentar


            #80
            Apple wird sich das so denken: über die Funktion können seine Abonnenten Inhalte zusammen anschauen, die sie sonst auch anschauen könnten, aber halt nicht zusammen. Die Funktion ist nett, um zB mit einem entfernten Freund etc. gemeinsam ein bestimmtes Lied zu hören, auf das er/sie zwar Zugriff hätte, es aber noch nie gehört hat. Apple hatte aber sicher nicht einen virtuellen Vorführraum mit Personen im Sinn, die die Abo-Kosten umgehen wollen.

            Und wenn du zB in einem Vereinsheim für eine grössere Gruppe eine private DVD vorführst, bist du nach den Geschäftsbedingungen und dem Urheberrecht nach meiner Kenntnis (und den Aufdrucken auf den Beiheften) dazu auch nicht berechtigt.

            Apple hat das Feature als nette Zutat eingebaut, wird aber sicher nicht bezwecken wollen, seine Abonnentenzahlen selbst zu reduzieren. Daher gibt es zB ja ein Familien-Abo für seine Dienste zu einem fairen Aufpreis, bei dem die Familienmitglieder dann inklusive sind. So läuft es halt.
            Mac Studio Max - iPhone 13 Pro MAX - iPad Pro 12,9 3. Gen. WIFI - Apple Watch Series 6 LTE

            Kommentar


              #81
              Klar. Lizenztechnisch ist es so umgesetzt, wie es umgesetzt ist. Praktikabel ist es aber nicht. Praktikabel wäre, wenn ich etwas bei Netflix etc. schaue und per SharePlay einen Freund unkompliziert dazu einladen kann, auch wenn er den Dienst nicht hat. Lizenztechnisch nicht möglich, aber deswegen auch nicht besonders interessant.

              Im Übrigen funktioniert es auch nicht plattformübergreifend. Von daher nur eine Funktion der Apple Welt. Die ist zwar groß, bringt einem aber nix, wenn man der einzige in der Clique mit einem iPhone ist.

              Ich vermute es ist eher ein Testballon für Apple.

              Kommentar


                #82
                Vielleicht ist es auch eher ein amerikanisches Ding. Teenager-Cliquen, speziell Mädchen, haben oft iPhones und sind wild auf bestimmte Serien, mehr als es in Deutschland der Fall ist, und die wollen sie eben gemeinsam ansehen. Und Netflix hat da auch fast jeder Haushalt (mit Teenagern).

                Kommentar


                  #83
                  Ja, sowas kann natürlich auch sein. In den USA sind iPhones und die zugehörigen Funktionen und Dienste wahrscheinlich nochmal verbreiteter.

                  Am Dienstag entscheidet sich wahrscheinlich, ob ich Anfang Februar mit auf eine Messe in San Francisco soll. Der US Standort unserer Firma ist bei Cupertino.

                  Wenn alles klappt, statte ich Apple einen Besuch ab! :P

                  Kommentar


                    #84
                    Schöne Grüsse von Mac-TV an Tim Cook. Gute Reise!
                    Mac Studio Max - iPhone 13 Pro MAX - iPad Pro 12,9 3. Gen. WIFI - Apple Watch Series 6 LTE

                    Kommentar


                      #85
                      Zurück zum Thema:
                      Angehängte Dateien
                      -Gedöns

                      Kommentar


                        #86
                        Ich war eben beim örtlichen Premium Reseller um mir erstmalig die neuen MacBook Pros anzuschauen.

                        Man kann nicht viel zu den Geräten sagen, außer, dass sie einfach bombastische Maschinen sind. Der 14er fand ich für die Dicke und Leistung alles andere als schwer. Ich war eher vom geringen Gewicht überrascht.

                        Die generelle Qualität der Displays haut einen weg. Die Notch war mir ehrlich gesagt relativ "egal", was ich als positiv ansehe. Die 120 Hz finde ich nett, aber tatsächlich wirkt der Unterschied deutlich kleiner als bei den iPads und iPhones.

                        Die Basisausstattung ist relativ teuer, da würde ich etwas auf die ersten Rabatte und Angebote warten. Aber auch mit denen erhält man ein sehr leistungsfähiges Gerät.

                        Insgesamt für Pro User wirklich tolle Geräte, die ihren Preis wahrscheinlich jeden Cent wert sind.

                        Kommentar


                          #87
                          Zitat von lukemac Beitrag anzeigen
                          Die 120 Hz finde ich nett, aber tatsächlich wirkt der Unterschied deutlich kleiner als bei den iPads und iPhones.
                          Tatsächlich fehlt es vielen macOS-bestandteilen dort noch an Unterstützung. Der Witz bei der Sache: ein Windows 11 in Parallels Desktop scheint das überwiegend zu unterstützen. Egal ob Fensteranimationen des Explorers oder das Scrollen in Microsofts Browser Edge: so wie man es vom iPad oder iPhone gewohnt ist.
                          -Gedöns

                          Kommentar


                            #88
                            Zitat von Jörn Beitrag anzeigen
                            Hier wird zudem ein skandalöses Verhalten offenbar:

                            Einige Leute hier haben wohl eine Sendung von Mac-TV verpasst.
                            Zur Züchtigung gilt es folgenden Satz in kurzer Abfolge zwanzig mal aufzusagen:

                            Ein M1 Max Mac schlägt alle M1 Mac.
                            -Gedöns

                            Kommentar


                              #89
                              Ich habe mich, schweren Herzens, doch dazu entschieden mein M1 MacBook Air gegen das 14' Pro Base Model 'einzutauschen'.

                              Dieses Display ist schlichtweg krank. Schaut euch einmal bei YouTube HDR Content in 4K an.

                              Unfassbar diese Anzeigequalität.

                              Kommentar


                                #90
                                Apple erwähnt ja, dass jedes Panel individuell eingemessen würde.

                                Ich habe jetzt mal sicherheitshalber das ab Werk eingestellte Farbprofil gesichert. Aber ist das wirklich der Trick dahinter? Und was geschähe bei einer Neuinstallation mit vorheriger SSD-Löschung. Könnte mir auch gut vorstellen, dass das InitialProfil in einer Firmware des Displays gespeichert ist ...

                                Hat jemand ne Idee?
                                -Gedöns

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X