Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Sammelthread Oktober-Keynote 2021 (neue MacBook Pro mit M1 Pro/Max)

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #61
    Ich werte die Notch als Versprechen für eine spätere Einkehr von Face ID.

    Vielleicht war es bereits bei diesem Modell vorgesehen und wurde kurzfristig auf später verschoben. Künftige Fortschritte dürften in Face ID und integriertem 5G Modem liegen.
    -Gedöns

    Kommentar


      #62
      Ist noch jemandem aufgefallen, dass Apple zu den neuen MacBook-Pro-Modellen gar keine Original-Hüllen vorgestellt hat?
      Das fehlt mir tatsächlich etwas...
      Never change a running System
      -Since 1996

      Kommentar


        #63
        An sich würde es mich nicht wundern, wenn Apple die Produktkategorie "Schutzhüllen" aus ökologischen Gründen einstellt.

        Die zu schützenden Produkte selbst sind mittlerweile so robust gestaltet, dass sich die massenweise Produktion und Vertrieb von kurzweiligen Gummi-, Kunststoff- und Lederhüllen nicht mehr vermitteln lässt. Dazu noch Schutzfolien oder -Gläser. An sich Wahnsinn. Zudem gibt es AC+.

        Für ein MacBook findet sich doch bestimmt eine lange Zeit verwendbare Tasche oder ein Rucksack mit einem gepolsterten Notebookfach und gut is.
        -Gedöns

        Kommentar


          #64
          Ob man eine Schutzhülle für seine Geräte verwendet oder nicht ist eine Philosophiefrage, also recht subjektiv. Es hängt auch sehr vom Gerät ab. Aber wo sind die zu schützenden Apple-Produkte denn so robust gestaltet, dass auf Schutzhüllen verzichtet werden kann?

          Mitnichten sind sämtliche Apple Produkte robust genug, als dass eine ganze Case-Industrie zumachen kann.

          Ist noch jemandem aufgefallen, dass Apple zu den neuen MacBook-Pro-Modellen gar keine Original-Hüllen vorgestellt hat?
          Das fehlt mir tatsächlich etwas...
          Ich denke Apple hat die Hüllen noch nicht fertig und vermute, sie werden demnächst nachgereicht.

          Kommentar


            #65
            Ich bin noch ein wenig hin- und hergerissen, wie ich die Notch persönlich finde, einerseits stört es mich, dass sie direkt in der Menüzeile sitzt, andererseits ist es natürlich schon praktisch, dass dieser ganze Bereich jetzt zusätzlichen Platz schafft und durch die Notch nichts verloren geht, was man vorher gehabt hätte.

            Allerdings völlig unverständlich für mich, dass das Betriebssystem den Mauszeiger dahinter verschwinden lässt. Ich bitte euch Apple, wenn ihr schon so ein Element in den Bildschirm setzt, dann sorgt auch dafür, dass der Cursor es umfließt oder daran anstößt.

            Kommentar


              #66
              Dann wäre es aber ein anstößiges Design. Und das ist in den USA problematisch.

              Kommentar


                #67
                Wie sich nun herausstellt, ist das Betriebssystem momentan noch nicht so wirklich auf die Notch angepasst und Bildschirminhalte können hinter ihr verschwinden: https://bit.ly/3vPKifr (heise.de). Ich hätte dann doch lieber das anstößiges Design

                Nein, ehrlich gesagt wundert es mich ein bisschen, dass Apple dieses Feature ein wenig dilettantisch eingefügt hat.

                Kommentar


                  #68
                  LOL, Share Time: Wenn ich einen bei Apple gekauften Film mit jemanden sehen will, wird dieser dazu aufgefordert, den Film zu kaufen oder zu leihen. Nix mit gemeinsam schauen. Was für eine nutzlose Funktion.

                  Kommentar


                    #69
                    Keine Ahnung, aber ich hätte jetzt nicht erwartet, dass ich Inhalte gemeinsam mit Leuten betrachten kann, die nicht in irgendeiner Form den Zugang dazu bereits erworben haben. Das wäre ja auch irgendwie unlogisch, oder?

                    Kommentar


                      #70
                      Das ist nicht unlogisch. Wenn es ernsthaft so ist, ist es ein ziemlicher Fail und kein Schwein wird diese Funktion nutzen.

                      Kommentar


                        #71
                        Wie wäre das bei Netflix? Bei Netflix kann man durchaus davon ausgehen, dass in einer Clique in einer bestimmten Altersgruppe alle einen Netflix-Account haben. Dort wäre es dann kein Problem.

                        Andererseits verstehe ich auch die Kritik: Wenn die werte Freundin auf dem Sofa neben einem säße, dann bräuchte sie ja auch keinen eigenen Account bei TV+. Und man denkt sich eben, naja, diese neue Funktion wäre sowas wie ein "virtuelles Sofa".

                        Aber unsere Erfahrung mit Musiklizenzen ist ja ebenfalls so, dass niemand ohne Lizenz irgendeinen Zugang bekommt. Oder man denke an digitale Bücher.

                        Kommentar


                          #72
                          Also für mich würde ShareTime nur sinn machen, wenn ich mit dem eingeladenen gemeinsam (also nur Zeitgleich) den Film auf meine Kosten ansehen kann, eben so als wäre die eingeladene Person bei mir in der Wohnung.

                          aber klar ShareTime = zeit spendieren und nicht Filme

                          Kommentar


                            #73
                            Ja, Jörn, genauso hatte ich es erwartet. Sozusagen ein Corona Sofa. Wir waren gestern beim Test total enttäuscht.

                            Kommentar


                              #74
                              Versteh mich bitte nicht falsch, ich kann Deinen Wunsch absolut nachvollziehen und unterstütze ihn auch, zumal SharePlay vielleicht ein Stück weit suggeriert, dass es bei der Funktion um das tatsächliche Teilen eines Inhalts geht. Aber aus der Erfahrung mit Netflix heraus habe ich es genau so erwartet, wie es umgesetzt wurde.

                              Dass eine Branche, die ihren ehrlichen Käufern (früher?) minutenlange Raupkopierverbotshinweisorgien zugemutet hat vermutlich nicht so begeistert von Apples Idee wäre, Inhalte kostenlos zu teilen, davon bin ich irgendwie intuitiv ausgegangen

                              Kommentar


                                #75
                                Also eigentlich vollkommen klar: Apple wird ja kaum den normalen kostenpflichtigen Zugang von TV+ und Music kostenlos freischalten für den jeweiligen Bekanntenkreis - dann können sie es gleich umsonst anbieten. Folglich geht das für vermarktete Inhalte natürlich nicht. Wenn beide Nutzer die Abos besitzen, können sie natürlich Inhalte teilen - so funktioniert das halt.
                                Mac Studio Max - iPhone 13 Pro MAX - iPad Pro 12,9 3. Gen. WIFI - Apple Watch Series 6 LTE

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X