Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

MacPro und Airpods

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    MacPro und Airpods

    Hallo Liebe Mac-TV Gemeinde,

    ich ärgere mich von Anfang an schon mit den Airpods rum. Entweder sind sie zu leise oder funktionieren schlicht und ergreifend nicht. Ständige Abbrüche bei so einem Produkt ist weit weg von irgendeiner spürbaren Magie.

    Nach 1 Jahr dacht ich mir, ich schrieb jetzt nochmal Apple an. Und siehe da. Apple kennt das Problem und es wurde mir auch eine tolle Lösung angeboten.

    Keine USB3 Geräte anschließen... WOW... ein MacPro ohne ein USB3 Gerät zu verwenden um die Kopfhörer zu nutzen...!!!

    Bin stink sauer!!! Das ist doch keine Lösung...sondern verarsche...

    #2
    Das ist natürlich blöd. Kann Dich gut verstehen.

    Auf Apples Store-Webseite gibt Apple bei der Kompatibilität keine Macs an, nur iOS-Geräte. Verdächtig.

    Kommentar


      #3
      Moin,

      ja USB3 und BT führt immer wieder mal zu Problemen (nicht nur bei AirPods und MacPros) kommen sich wohl irgendwie mit den Frequenzen ins Gehege.

      Trotzdem ist so eine Aussage ein Armutzzeugnis: "Was der Porsche macht Probleme ab Tempo 100? Am besten nur noch bis 50 fahren und nur noch im ersten Gang dann treten die Probleme nicht auf …"

      Sicher wird Technik immer komplexer und sicher kommt sich da auch schon mal was in die Quere bei so viel verbautem Kram aber BT <> USB3 Probleme gibt es schon Jahre lang da sollte man doch mal denken dass da findige Ingenieure ne L&#246;sung finden k&#246;nnen.
      QWallyTy
      Mac mini 2018 / iPhone 11 / iPad Air 4 / AW 6 LTE Nike / diverse Sonüsse

      Kommentar


        #4
        Heute Abend werd ich diesbez&#252;glich angerufen. Mal sehen was f&#252;r ein L&#246;sungsvorschlag heute kommt.

        Ich seh da eher ein anderes Problem. Ich sag 2018/2019 wird das Jahr der Bugs voraus. Wir haben ein Grundlegendes IT-Problem erreicht wo das Menschliche Gehirn nicht mehr alle Bugs und M&#246;glichkeiten selber mehr beseitigen kann. Zu viele M&#246;glichkeiten und Peripherieger&#228;te machen debugging so gut wie unm&#246;glich.

        Schaut euch mal die AdobeSuit an (Katastrophe), Davinci, Spieleindustrie, Apple und viele viele mehr. Eine Software ohne Bugs gibt es so gut wie garnicht mehr. Wir haben uns nur dran gew&#246;hnt.

        Ich wette, Apple baut schon l&#228;nger an einer neuronalen debugging software. Also eine Software, die den Code wirklich versteht und selber die Bugs beseitigt.

        Wie sonst soll in Zukunft autonomes Fahren zu 100&#37; sicher werden, wenn wir es nicht mal hinbekommen das unsere Handys und Mac&#180;s ohne Fehler laufen?

        Kommentar


          #5
          Einfach R&#252;ckgabe da keine Funktion und Geld zur&#252;ck, noch schnell bevor das erste Jahr um ist.

          Kommentar


            #6
            W&#252;rde es auch zur&#252;ck geben..da w&#252;rde ich echt knallhart bleiben

            Kommentar


              #7
              Zitat von J&#246;rn Beitrag anzeigen
              D...Auf Apples Store-Webseite gibt Apple bei der Kompatibilit&#228;t keine Macs an, nur iOS-Ger&#228;te. Verd&#228;chtig.
              Verd&#228;chtig? Das ist konfus und man hat das Gef&#252;hl bei Apple sitzen teilweise nur noch Schwachk&#246;pfe.

              1. Auf der offiziellen Apple Internetseite wir keine Kompatibilit&#228;t zu macOS angegeben.

              2. Sie erscheinen aber in macOS unter den Bluetooth Ger&#228;ten und funktionieren aber dann nicht richtig und Apple gibt das Problem zu.

              3. Anfangs wurde mit einer Kompatibilit&#228;t zu macOS geworben.

              Was soll das bitte? Und so Etwas f&#228;llt den Abteilungsleitern bei Apple nicht auf? Das geht garnicht.
              MacBook Pro 13" (2017, 3,1 GHz, 16 GB RAM, macOS 11.3) • iPad Air 2 Cellular (64 GB, iOS 14.5) • iPhone 11 (64 GB, iOS 14.5) • Apple Watch SE (watchOS 7.4)

              Kommentar


                #8
                Zitat von derlordhelmchen Beitrag anzeigen
                ...Schaut euch mal die AdobeSuit an (Katastrophe), Davinci, Spieleindustrie, Apple und viele viele mehr. Eine Software ohne Bugs gibt es so gut wie garnicht mehr. Wir haben uns nur dran gewöhnt...
                Teilweise ja, teilweise nein. Nein da aus Zeitgründen und fehlendem Interesse nicht selten Bugs einfach nicht angepackt werden. Hauptsache neue Funktionen, sonst wird ja Nichts mehr verkauft (abgesehen vom professionellen Markt). Und ein Teil der Kunden will halt immer neue Funktionen.

                Meine Konsequenz ist: bei mir werden Apple Produkte nicht mehr erneuert.

                Apple gibt dem Markt was ein Großteil der Kunden haben möchte.
                MacBook Pro 13" (2017, 3,1 GHz, 16 GB RAM, macOS 11.3) • iPad Air 2 Cellular (64 GB, iOS 14.5) • iPhone 11 (64 GB, iOS 14.5) • Apple Watch SE (watchOS 7.4)

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von Pirija Beitrag anzeigen
                  ...da w&#252;rde ich echt knallhart bleiben
                  Apple gibt offiziell keine Kompatibilit&#228;t an, daher letztlich selbst Schuld.

                  Trotzdem w&#252;rde ich die Dinger zur&#252;ckgeben. Tipp von mir. Lass Dir den Apple Store Manager bringen und sage ihm die von mir oben genannten 3 Punkte und sag, dass Du mit Apple unzufrieden bist. So etwas seist Du nicht von einem Premiumhersteller gewohnt.
                  MacBook Pro 13" (2017, 3,1 GHz, 16 GB RAM, macOS 11.3) • iPad Air 2 Cellular (64 GB, iOS 14.5) • iPhone 11 (64 GB, iOS 14.5) • Apple Watch SE (watchOS 7.4)

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von DocHollywood Beitrag anzeigen
                    Apple gibt offiziell keine Kompatibilität an, daher letztlich selbst Schuld.
                    Apple schreibt aber unter Systemvoraussetzungen: "Mac Modelle mit macOS Sierra oder neuer."

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X