Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Apple Preispolitik

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Apple Preispolitik

    Hallo zusammen.

    Ich habe mir gestern ein neues Macbook Pro zugelegt. Mein altes hat ja im Herbst den Löffel abgegeben und seither war behelfsmäßig mit meine alten iMac unterwegs. Das ging soweit, hat aber an vielen Stellen schon keinen Spaß mehr gemacht, denn es war sehr behäbig.

    Schaut man in den Applestore, sind die Preise mindestens seit der Einfürung der Touchbar sehr hoch, für meinen Geschmack irgendwie etwas zu hoch. Da frage ich mich schon nach der Marge, die sowohl Apple als auch der Händler beim Verkauf eines Gerätes einstreichen müssen. Denn bei meiner Recherche nach einem eventuellen, guten Angebot habe ich einen Händler einem regulären Preisnachlass von 14,5% im Vergleich zum Apple-OVP gefunden. Zumindest bei dem Modell, das ich mir gekauft habe, ist der Nachlass hoch. Im Vergleich zu anderen Modellen habe ich den Nachlass noch nicht ausgerechnet.

    Wie schafft es ein Händler, Apples Preispolitik mit solch signifikanten Preisnachlassen zu umgehen? Ich habe Neuware erhalten, original verpackt und eingeschweist. Das Produktionsdatum liegt keine 2 Monate zurück. Ich erkenne auch keinerlei Mängel oder Transportschäden an der Verpackung. Der Händler macht auf mich auch einen serösen Eindruck und ist nicht erst seit gestern am Markt.
    Macbook Pro 15" 2017 | iMac 27" 2009 | iBook G3/466 SE (Clamshell) | iPhone 8 Plus | AirPods

    #2
    Moin,

    ich vermute mal das Händlerpreise ein ganzes Stück unter den VK Preisen liegen und der Händler dann einen Teil seiner Marge durchgereicht hat weil er an anderer Stelle was verdienen kann, an Kundenbindung interessiert ist, …

    Apple hingegen (bis auf wenige Refurb Angebote) verkauft ja nach dem Motto take it or leave it da gibts ja nicht mal nennenswerte Nachlässe auf steinalte Technik wie die Mac minis.

    Apple kann sich das halt leisten - viele andere Firmen nicht.

    Die Touchbar Hardware scheint mir auch sehr "offensive" Preise zu haben weshalb ich auch ein gebrauchtes 15er MBP gekauft habe.

    Das die Touchbar offenbar eine Sackgasse war (es gibt sie nur in einer Teilmenge der MBPs, von den tollen Software Features redet bei Apple auch niemand mehr, …) macht das ganze auch nicht wirklich besser.

    Mal schauen wie es mit den 18er Modellen ausschaut (Preis und Touchbar sofern es sie dann noch gibt).
    QWallyTy
    Mac mini 2018 / iPhone 11 / iPad Air 4 / AW 6 LTE Nike / diverse Sonüsse

    Kommentar

    Lädt...
    X