Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Apple räumt nun auch AirPort weg

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Apple räumt nun auch AirPort weg

    Nach dem Display kommt wohl nun auch die Airport-Reihe aus dem Laden:

    http://www.mactechnews.de/news/artic...uf-165668.html

    So langsam verschwindet alles, was die Apple-Welt mal interessant gemacht hat: Die Dinge harmonierten technisch und vom Design her gut miteinander. Jetzt will man sich offenbar nur noch auf den Massenmarkt konzentrieren. Wenn das mal nicht nach hinter losgeht.
    iMac 27 '09 | MB Pro 13 '12 | iPad 2 | iPad Pro | TV | DS916+ | Beats X | iPhone X | 3 HPs | Fenix 5X Plus | PB Pro | iMac Pro '17 | WH-100XM3 | DS1819+| AW 6 | HP mini | AP Max

    #2
    Die AirPort dingensen sind gut weiter. Hatte hier mal insgesamt 8 und eine Timecapsule, 6 davon und die timecapsule habe ich aktuell verkauft weil die Dinger nur Unfug im Netzwerk machten und AirPlay über die Dinger nur eine Zumutung war.
    Die Teile sind weg und mein Netzwerk is stabil wie die Chinesische Mauer und für AirPlay gibts zum Glück andere Lösungen .

    Also gut so Apple, nur weg damit, find ich gut!
    | MacBook Pro i7 15" Early 2014 | iPad Pro 12,9" 128 GB Cellular | iPad Mini 2 16 GB Wifi zur Haussteuerung | iPhone 7 128 GB | Watch 2 Nike+ | ATV 4 32 GB + 2x ATV 3 | Mac Pro 2006 als Mediaserver |

    Kommentar


      #3
      @andijegg: Bei mir tun die Dinger das was sie sollen
      iMac 27 '09 | MB Pro 13 '12 | iPad 2 | iPad Pro | TV | DS916+ | Beats X | iPhone X | 3 HPs | Fenix 5X Plus | PB Pro | iMac Pro '17 | WH-100XM3 | DS1819+| AW 6 | HP mini | AP Max

      Kommentar


        #4
        Steve Jobs hat man dafür gefeiert, sich auf das Wesentliche / weniger Produkte zu konzentrieren. Wieso nicht konsequent auf die Hauptthemen fokussieren?

        Irgendwas hat man immer zu meckern.

        Kommentar


          #5
          Das gibts doch wohl nicht. Die wollen wohl extra ihren guten Ruf ruinieren. War es doch immer so, dass Apple der einzige Hersteller war bei dem man ALLES aus einer Hand bekam.

          Ich hatte immer Airport Extreme, sogar die der ersten Generation. 2007 gekauft. Selbst die läuft immer noch einwandfrei. Das hat bei mir noch kein anderer Router oder Access Point geschafft. Die gaben bisher immer nach ein paar Jahren auf.
          Ich konnte problemlos die APE meiner Eltern konfigurieren, als ich einige Kilometer weg wohnte. Externe Festplatte und ein Drucker per USB angeschlossen und alles wird einfach so erkannt.

          Gut, man kann sicherlich auf andere Hersteller zurückgreifen, die Produkte von AVM sind ja auch nicht so schlecht. Mir wäre es trotzdem lieber, wenn alles aus einer Hand kommt.


          mfg

          Special_B

          Kommentar


            #6
            Merkwürdig finde ich nur das Apple immer mehr Mitarbeiter beschäftigt aber immer mehr Produkte streicht oder nicht aktuell hält. Das ist was ich nicht verstehe!

            Kommentar


              #7
              Komisch, denn Apple betont ja die "kabellose" Welt mehr als jeder andere.

              Ich könnte mir vorstellen, dass es vielleicht nur eine Neuordnung der Kompetenzen und Geschäftsbereiche ist, und dass vielleicht die Time Capsule wegfällt.

              Vielleicht steht derzeit keine neue Technik an (etwa ein neuer WLAN-Standard), sodass die damit beschäftigten Mitarbeiter aktuell nichts zu tun haben. Folglich werden sie auf andere Bereiche verteilt.

              ----

              Die Time Capsule finde ich eins der sinnvollsten Produkte von Apple. Aber es ist offensichtlich, dass iPads und iPhones keine Time Capsule benötigen, und dennoch sind sie nach meiner Erfahrung hervorragend gesichert. Da kann man durchaus die Frage stellen, warum der Mac das nicht genauso hinbekommt. Vielleicht wird mit der nächsten Version von macOS etwas in der Richtung verändert, dass man die Time Capsule nicht mehr benötigt, weil die iCloud dessen Aufgabe übernimmt.

              Für Leute ohne Breitband-Internet wäre das natürlich doof.

              Kommentar


                #8
                Ich bin mittlerweile sehr zufrieden mit Produkten der üblichen Routerhersteller. Das dürfte für viele Leute gelten und mit zu dieser Entscheidung beigetragen haben. Wie sich Apple künftig einen Nachfolger einer Time Capsule vorstellt frage ich mich aber doch: so einfach ein im Netz liegendes Time Machine Backup einzurichten bietet kein anderes Produkt. Vielleicht doch Backup in der iCloud mit dem nächsten macOS?

                Kommentar


                  #9
                  Ich hab wirklich viel Zeit für mein Netzwerk verwendet und wirklich, die Airports waren ehrlich ein Graus, vor allem für AirPlay, ständig Hänger Abbrüche etc, wenn das mal über 2 Stück in einem Netzwerk rausging, war das ein absolutes Fiasko.

                  Hab seit ein paar wochen Sonos, die zeigen wie gut Wireless Musik Streaming sein kann.

                  Vor allem wenn Airports, noch das Netzwerk erweitern sollen, wird es zum Absoluten Glücksfall ob das Netzwerk zuverlässig läuft. Und ich hab alles versucht inkl. Hardwired.

                  Was wirklich gut funktioniert hat, war die Timecapsule, solange sie kein DHCP set er sein musste.

                  Ich bin froh dass ich die Dinger los bin.

                  Ich denke dass Apple von den Airports weg geht, da sie im WLAN Bereich mittlerweile nicht mehr mithalten können, das kann AVM z.B. Besser.

                  Und für AirPlay wird es eine neue Lösung geben inkl. Siri, ala Amazon Dot ödet das Singens von Google.
                  Was für mich der absolut Sinn macht, vor allem in Verbindung mit HomeKit.

                  Denn genau das ist das was man doch haben will ein kleines Gerät in jedem Raum, das AirPlay kann und auf Kommandos für die Haussteuerung reagiert und dann können die Dinger vielleicht auch noch Apple Music.

                  Die Richtung wird es gehen und das ist genau richtig. Das ist dann ein echter Mehrwert.

                  Ich teile die Kritik die zur Zeit an Apple getätigt wird meist gar nicht, da ich finde sie machen viel richtig vor allem in Hinsicht auf MacBooks.
                  Und wenn sie jetzt die Airports zu Gunsten eines Siri/Music Device einstellen, da kann ich nur sagen Helleluja, die Dinger waren echt Schrott! Und 100 Takken dafür waren echt überzogen.

                  Ich weis nicht ob ihr viel HomeKit devices verwendet, aber wenn ja, dann versteht ihr warum so ein Siri-Dingens der Hammer wäre
                  | MacBook Pro i7 15" Early 2014 | iPad Pro 12,9" 128 GB Cellular | iPad Mini 2 16 GB Wifi zur Haussteuerung | iPhone 7 128 GB | Watch 2 Nike+ | ATV 4 32 GB + 2x ATV 3 | Mac Pro 2006 als Mediaserver |

                  Kommentar


                    #10
                    Mir gefällt die Richtung nicht, in die das Unternehmen sich verändert.
                    Gut laufende Lösungen werden geopfert zugunsten halbgaren Lösungen:
                    - iTunes Mediathek (mit Sternen)? Jetzt Apple Music ("mit Herz" oder "kein Herz").
                    - Genius Empfehlungen auf Basis der eigenen Mediathek? Jetzt dieselben Empfehlungen für alle in Apple Music.
                    - Eigene Displays mit einer stimmigen Designlinie? Jetzt Fremddisplay im PC Design.
                    - TimeCapsule? Mach doch ein iCloud-Backup.
                    - MacBook Pro ohne Chance zum Aufrüsten von RAM oder SSD
                    - iPhoto? Jetzt Fotos (ohne Button zum Re-Syncen mit der iCloud.)
                    - iWork? Jetzt abgespeckte Version im Browser.
                    Und glaubt jemand, dass die AirPods mit Siri gut zu bedienen sind?

                    Jeder von uns könnte doch bestimmt noch einige Punkte aus dem eigenen Alltag auf die Liste setzen, oder?

                    Kommentar


                      #11
                      Ach mei, des waren noch Zeiten, wo Apple Laserdrucker und Monitore selber angeboten hat. Und die QuickTake Camera und den Newton…
                      Mac Studio Max - iPhone 13 Pro MAX - iPad Pro 12,9 3. Gen. WIFI - Apple Watch Series 6 LTE

                      Kommentar


                        #12
                        Ja, das waren noch Zeiten als ein 10er-Pack Disketten von Apple so viel gekostet haben wie anderswo das ganze Laufwerk... jetzt haben ja die Erbsenzähler das Ruder übernommen...

                        Kommentar


                          #13
                          Ich hab gefühlt Jahrzehnte gewartet, dass man über die Airport/Time Machine nicht nur drucken, sondern mit seinen Multifunktionsgeräten auch scannen kann. Es ist so nicht gekommen, deswegen sehe ich darin auch keinen wirklichen Mehrwert gegenüber einer Fritzbox oder einem lokalen USB-Anschluss (oder ein NAS, falls man Festplatten anließen will). Ich nutze die Geräte zwar im Moment noch, hätte aber wohl keine neuen gekauft.

                          Kommentar


                            #14
                            AirPort und Time Capsule hatten ihre Zeit und ihre Berechtigung. Inzwischen sind sie aber zu einem Nischenprodukt in einem Nischenmarkt geworden. Und einen großen Mehrwert z.B. gegenüber einer Fritz!Box bieten sie auch nicht mehr. Mit der Zuverlässigkeit stand es auch nicht immer zum besten. Eine Zeit lang musste ich die Time Capsule regelmäßig Neustarten damit auch alle Geräte und Dienste im Netzwerk funktionierten.

                            Seit ich das iPad Pro 13" als Notebook-Ersatz für das leider dahingeschiedene MBA (RAM defekt) verwende, macht die Time Capsule auch keinen Sinn mehr. An den anderen Macs hängt ja direkt eine HD fürs Backup.

                            Überhaupt liegt mir das iPad inzwischen mehr als das MBA, so dass der defekte RAM beim MBA nur ein "schade, aber eigentlich egal" hervorrief. So geht es mir wohl auch bei den Apple Routern, sollte es mal keine mehr geben.

                            Apple fokussiert sich im Moment wieder, unnötiges wird gestrichen, alte Zöpfe fallen. Diese Bereinigung muss immer wieder sein und das ist auch gut so.

                            Kommentar


                              #15
                              Vielleicht ist es heute die Norm, dass man bereits vom Telefon-/Internetanbieter (in den USA vom Kabelbetreiber) eine Box mit eingebautem WLAN bekommt. Bei meinem Telekom-DSL-Gekröse ist jedenfalls WLAN bereits eingebaut.

                              Das verringert natürlich den Markt für Apple. Als AirPort eingeführt wurde, hatte die Telekom sicher noch nie was von WLAN (oder Internet, oder Computern, oder Elektrizität) gehört. Sehr viele Apple-Kunden dürften deshalb eine AirPort-Station gekauft haben.

                              Mein Dingens von der Telekom ist absolut unterirdisch, obwohl es vermutlich das verschärfteste und teuerste Gerät im Angebot war. Aber die Konfiguration per Internet-Explorer 6.0 und Ethernet-Kabel (!), unter Zuhilfenahme eines 412-seitigen Handbuchs und 86 Google-Recherchen, und unter Eingabe von "192.168.xxx" und mehrmaligem Neustarten ist derart widerwärtig, dass mir noch jetzt übel davon ist.

                              Zum Vergleich: Als ich von meiner AirPort Extreme umstieg auf eine Time Capsule, erschien sofort nach dem Einschalten eine Meldung am iMac: "Sie haben offenbar eine neue Time Capsule. Soll ich sie automatisch mit den Daten ihrer alten AirPort Extreme konfigurieren?" Ich klickte auf "Ja", und das Ding lief.

                              Das war einer jener berühmten magischen Apple-Momente.

                              Die Vorstellung, dass ich jetzt wieder zurückfalle in das dornige Gestrüpp der Bastelfirmen, missfällt mir sehr.

                              Ich habe jedoch eine gewisse Zuversicht, dass Apple weiterhin den "realen Alltag" der Anwender im Auge hat und ihnen dort den Rücken freihält, so wie es mit WLAN und Backups per Time Capsule der Fall war. Nur dass sich vielleicht die Technik ändert.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X