Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Apple Music und iTunes Match

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Apple Music und iTunes Match

    Leider bin ich auch nach der letzten Sendung nicht wirklich schlauer.

    Im Moment ist es bei mir so, dass ich Apple Music und iTunes Match habe.

    Deshalb steht bei, iCloud Status nun Folgendes: Käufe, Apple Music, Gefunden, übertragen.

    Alles richtig also soweit. Auf dem Mac alles lokal gespeichert.

    Was aber, wenn iTunes Match jetzt in Apple Music aufgeht? Woran soll ich erkenne, dass ich iTunes Match kündigen kann?

    #2
    Ich habe nach der letzten News die automatische Verlängerung des iTunes Match Abos deaktiviert und warte nun einfach ab.

    Ich erwarte dass es keine Leistungsreduktion seitens Apple gibt nach den online publizierten Beschreibungen.

    Sonst bin ich beleidigt.

    Kommentar


      #3
      cordcam, iTunes Match ist für Kunden von Apple Music obsolet. Sobald Du Apple Music verwendest, ist es obsolet. Wenn Du also gerade Apple Music verwendest, ist es für Dich obsolet.

      Jedoch!

      Die Methode, um Deine Titel mit der Cloud abzugleichen, ist bei iTunes Match besser. Diese bessere Methode wird in den nächsten 3 Monaten auch in Apple Music implementiert. Jeden Tag schaufelt Apple 1 bis 2 Prozent der Kunden in das neue System.

      Ideal wäre es für Dich, wenn Du iTunes Match in 3 Monaten abschaltest, bzw. einfach nicht mehr verlängerst und es auslaufen lässt. An dem Tag, an dem es ausläuft, passiert nichts. Apple Music übernimmt, ohne dass Du was tun könntest oder müsstest.

      Kommentar


        #4
        Und wenn ich dann noch nicht umgestellt wurde habe ich plötzlich DRM Songs. Man, die sollen das mal ordentlich kommunizieren.

        Kommentar


          #5
          Ihr werdet es nicht glauben:Ich war gerade im iTunes Account Bereich um meine Abos zu verwalten....iTunes Match wird dort (obwohl ich es ja jetzt noch habe) gar nicht mehr aufgeführt!

          Die automatische Verlängerung kann ich also nicht mehr abschalten. Ich gehe aber davon aus, dass Apple das nun für uns gemacht hat.

          Kann mal noch jemand schauen?

          Kommentar


            #6
            Wenn ich in iTunes jetzt auf iTunes Match klicke, werde ich gefragt, ob ich es für diesen Computer aktivieren will. Ich habe es aber nie deaktiviert. Kann Apple da echt so eingreifen?

            Kommentar


              #7
              Warum wird iTunes Match überflüssig wenn ich Apple Music Kunde bin?
              Ich habe in meiner Library einige Songs welche es nicht bei Apple Music gibt.
              Diese Songs werden meines Wissens nach ausschliesslich durch iTunes Match allen Geräten über die Cloud bereitgestellt.

              Gibt es einen anderen Weg diese Lieder auf iPhone zu bringen sobald iTunes Match deaktiviert ist?

              Kommentar


                #8
                Mein letzter Post scheint nicht zu stimmen. Die Beschreibung von Apple Music beinhaltet auch, dass nicht in Apple Music enthaltene Songs hochgeladen werden. Damit wird iTunes Match tatsächlich überflüssig.

                Kommentar


                  #9
                  Moin,

                  so isses. Warum das nicht von Anfang an der Fall war und sie dieses konfuse Durcheinander von Match, nicht Match, Music gemacht haben das nur die Wenigsten verstanden haben dürften bleibt wohl das sahnige Geheimnis von Apple.
                  QWallyTy
                  Mac mini 2018 / iPhone 11 / iPad Air 4 / AW 6 LTE Nike / diverse Sonüsse

                  Kommentar


                    #10
                    Vermutlich haben sie es einfach wegen der zusätzlichen Lizenzkosten nicht von Anfang an so gemacht. Und waren es dann leid, dass irgendwelche Blogs schreiben "Apple hat meine Musik geklaut".

                    Nun ist es also mit drin, was ja auch ein wirklicher Mehrwert ist (bin selber iTunes Match User). Wenn sie gleich spendabler gewesen wären, hätten sie natürlich bessere Presse gehabt. Nur warum kommunizieren sie es nicht jetzt?

                    Kommentar


                      #11
                      gute Frage
                      QWallyTy
                      Mac mini 2018 / iPhone 11 / iPad Air 4 / AW 6 LTE Nike / diverse Sonüsse

                      Kommentar


                        #12
                        Das ist ganz einfach zu erklären. Es ist keine kluge Marketing-Botschaft, zu sagen, dass ein Produkt nun weniger scheiße ist als vorher. Denn dann wird die Presse ihren Lesern erkläre müssen, wie beschissen die Produkte bisher waren, und die Leser werden sich merken, dass Apple gelegentlich beschissene Produkte hat.

                        Deswegen wird Apple solche Botschaften nie unters Volk bringen. Eine gute Marketing-Botschaft ist "positiv" und nicht "weniger schlecht als vorher".

                        So erklärt sich auch, dass manche Dinge plötzlich aus Apples Gedächtnis zu verschwinden scheinen und offensichtlich nicht mehr existent sind. Plötzlich erscheint etwas Neues, und vom Bisherigen wird jede Erinnerung gelöscht.

                        Ich wage mal die Prognose, dass wir im Herbst alle überzeugt sein werden, dass mal sowas wie eine Audio-Buchse existiert haben muss. Vielleicht wird es in diesem Forum jemanden geben, der behauptet, eine Audio-Buchse habe ganz sicher existiert. Aber in Interviews wird Phil Schiller höchstens sagen: "Audio-was? Ich verstehe nicht, was das sein soll?".

                        Kommentar


                          #13
                          Verstehen tu ich das, insbesondere als jemand, der aus dem Kommunikations- und Marketingbereich kommt. Aber affig finde ich dieses Verhalten dennoch :D

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X