Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

#OccupyFlash - Wer hat noch den Flash Player installiert?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #OccupyFlash - Wer hat noch den Flash Player installiert?

    Hi Leute,

    Im Zuge der ganzen Negativschlagzeilen der letzten Wochen, die immer wieder von den diversen Sicherheitslücken des Flash Players berichtet haben, bin ich durch Zufall auf folgende Webseite gestoßen:

    http://de.occupyflash.org

    Ich hatte bis zu dem Zeitpunkt den Flash Player noch auf meinem iMac installiert, obwohl ich immer wieder mal darüber nachgedacht habe, auf ihn zu verzichten. Doch dann kamen immer schnell Bedenken und ich habe es gelassen.

    Als ich mich durch die Seite gelesen hatte, fühlte ich mich irgendwie ermutigt und wollte es doch mal versuchen. Sofort fiel mir auf, dass der Flash Player ziemlich hartnäckig ist und sich gar nicht so leicht über die Einstellungen deinstallieren lässt. Man muss dazu ein Deinstallations-Programm von Adobe herunterladen!

    Als das Plugin endlich gelöscht war, habe ich sofort diverse Webseiten angesurft. Zu meiner Überraschung musste ich feststellen, dass viele Seiten mittlerweile auch mit HTML5 funktionieren. Besonders wichtig war mir, dass die ARD- Und ZDF-Mediathek noch funktionieren. Und siehe da: Es klappt prima :)

    Wenn eine Seite doch mal rumzickt und den Flash Player verlangt, schafft es oft Abhilfe, wenn man im Entwickler-Menü in Safari den User Agent auf iPad stellt.

    Ich für meinen Teil habe also mit dem Flash Player abgeschlossen und das Kapitel beendet. Adobe selbst wird sich wohl nicht so schnell bewegen und den Flash Player abschaffen. Die Bewegung muss von den Internetnutzern ausgehen!

    Was habt ihr denn so für Erfahrungen mit dem Flash Player gemacht, bzw. habt ihr ihn überhaupt noch installiert?

    LG Marvin
    41
    Ja, ich habe ihn noch auf meinen Macs installiert.
    41,46%
    17
    Nein, ich brauche ihn nicht mehr!
    58,54%
    24
    MacBook Pro 13" 2017 | iPhone 12 Pro 128 GB | iPad Pro 12,9" 2020 256 GB | Apple Watch Series 4

    #2
    Moin,

    mich hat Flash schon länger mit dauernden Updates genervt und als dann vor ein zwei Monaten die große Zero Day Welle kam hat Flash meine Macs verlassen.

    Hin und wieder trifft man ja leider immer noch auf Sachen die meinen Flash zu brauchen die werden dann halt mit Chrome oder gar nicht mehr konsumiert und gut ist.
    QWallyTy
    Mac mini 2018 / iPhone 11 / iPad Air 4 / AW 6 LTE Nike / diverse Sonüsse

    Kommentar


      #3
      Mein Online-Banking benötigt Flash. Das ist sehr ärgerlich, da ich sonst ohne Flash auskommen könnte.

      Bei oft besuchten Webseiten (sodass der Aufwand überschaubar ist) deaktiviere ich Flash per Safari-Einstellung. Etwa meine täglichen News-Seiten. Diese Websites brauchen kein Flash, lediglich zur Werbung. Die Werbung funktioniert aber auch per HTML5.

      Ich habe im Prinzip nichts gegen Flash. Flash hat eher etwas gegen mich. Andauernde Lücken, andauernde Updates, ständiges Neustarten des Browsers, und dies auf zahlreichen Macs. Es nervt.

      Kommentar


        #4
        Ich hab immer Google Chrome verwendet für Flash Seiten, aber kommt kaum noch vor ...

        Kommentar


          #5
          Zitat von Jörn Beitrag anzeigen
          Mein Online-Banking benötigt Flash. Das ist sehr ärgerlich, da ich sonst ohne Flash auskommen könnte.
          Moin Jörn, du machst das nicht wirklich noch im Browser ?!

          Ich weiß ja nicht bei welcher Bank du bist aber du solltest dich mal mit einer Banking Software beschäftigen!

          BankX, Matrica Moneyplex, Macgiro oder StarMoney, alleine schon der Sicherheit wegen.

          Eine Software geht nur für die Übertragung des Auftrages Online und beendet die Verbindung gleich wieder, Überweisungsaufträge usw. können also in ruhe Offline geschrieben werden und nur für ein paar Sekunden wird die Verbindung zur Bank aufgebaut.

          Im Browser bist du ja die ganze Zeit, also auch nur zum schreiben einer Überweisung mit der Bank verbunden, die Zeit des möglichen Phishings ist also im Browser wesentlich größer, als mit einer Banking-Software.

          Das ganze wäre vielleicht auch mal Thema für eine Sendung Wenn ich dann als IT´ler Banking im Browser und dazu auch noch Flash höre, rollen sich mir die Fußnägel hoch

          Gruß
          Claus
          Ich küsste Ihre Lippen und ihre Oberschenkel wärmten meine Ohren...

          Kommentar


            #6
            Money Money wäre auch noch eine Überlegung wert - unter iOS OutBank.

            Banking übers WebIF geht wirklich nur noch im Notfall (ich kann z. B. nur dort Geld auf meine Visa einzahlen (warum auch immer))
            QWallyTy
            Mac mini 2018 / iPhone 11 / iPad Air 4 / AW 6 LTE Nike / diverse Sonüsse

            Kommentar


              #7
              Ich habe nur noch 2 Seiten, die unter Flash laufen: SpON und Telekom Entertainer Manager. Den Rest habe ich in Safari geblockt - das geht recht einfach und macht Safari weitgehend Flash-frei. Warum SpON gerade unter den Desktop-Browsern so Flash-freundlich ist, kann ich nicht verstehen. Vermutlich schiere Bequemlichkeit, denn unter iOS geht es ja auf den gleichen Seiten auch ohne.
              Mac Studio Max - iPhone 13 Pro MAX - iPad Pro 12,9 3. Gen. WIFI - Apple Watch Series 6 LTE

              Kommentar


                #8
                Wie kann Flash deinen Mac verlassen und in Chrome dann trotzdem da sein? ;)
                Zuletzt geändert von Jörn; 27.10.2015, 01:36. Grund: Zitat entfernt. Es ist sinnlos, das komplette Anfangsposting zu zitieren.

                Kommentar


                  #9
                  Chrome bringt seine eigene Flash Version mit (Teil der Chrome App).

                  Der Rest des Systems sieht davon nichts und Googles Flash Variante kann sofern halbwegs vernünftig programmiert auch nicht aus ihrem Chrome Sandkasten beeinträchtigt also nicht das ganze System wie das "normale" Flash.

                  Chrome ohne Flash gibt es IMHO nicht und hin und wieder brauche ich halt auch mal einen anderen Browser als Safari und da ist mir Chrome lieber als das Plugin Monster Firefox.
                  QWallyTy
                  Mac mini 2018 / iPhone 11 / iPad Air 4 / AW 6 LTE Nike / diverse Sonüsse

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von mkummer Beitrag anzeigen
                    Warum SpON gerade unter den Desktop-Browsern so Flash-freundlich ist, kann ich nicht verstehen. Vermutlich schiere Bequemlichkeit, denn unter iOS geht es ja auf den gleichen Seiten auch ohne.
                    Das verstehe ich auch überhaupt nicht! Also jetzt nicht speziell auf SpON bezogen, aber ich kann es auch nicht nachvollziehen, warum Webseitenbetreiber manchmal nur für den Desktop unbedingt Flash verlangen, obwohl sie ja anscheinend eine komplett Flash-freie Version der Seite haben und diese zum Beispiel auf iOS auch anbieten. Warum dann überhaupt noch auf Flash setzen und die Seite nicht gleich HTML5-only machen?

                    Es wäre am besten, wenn Adobe endlich ein End of Life-Datum für Flash preisgeben würde... Sie könnten ja jetzt einfach verkünden, dass Flash zum 31.12.2016 eingestellt wird. So hätten alle Webseitenbetreiber genügend Zeit sich umzustellen. Adobe sieht doch selbst schon halbwegs ein, dass die Technologie nichts mehr im Jahr 2015 verloren hat (zumindest als Plug-In fürs Web). Bei Mobilgeräten haben sie Flash ja schon vor längerer Zeit zu Grabe getragen.

                    Ich hab neulich mal irgendwo gelesen, dass Firefox bald komplett das Plugin-Modell über Bord wirft. Dann werden Flash und Konsorten also eh ausgesperrt. Ich verstehe auch nicht, warum ausgerechnet Google Flash so unterstützt, da sie es ja direkt in Chrome einbauen. Soll doch Adobe zusehen, wie sie Flash unters Volk bringen?! Wenn Mozilla, Google und jeder, der sich sonst noch anschließen würde, gemeinsam ab Tag X einfach jeglichen Support für Flash einstellen würden... Was würde Adobe dann machen? Dann hätten sie mal schön Pech gehabt. Und da Chrome und Firefox ja wohl die meiste Verbreitung haben, würde es mit dem Tod von Flash ziemlich schnell gehen.

                    Wer hat denn - außer Adobe - überhaupt ein Interesse daran, Flash weiter zu unterstützen? Es geht doch heutzutage alles mit modernen Webstandards, oder etwa nicht?
                    MacBook Pro 13" 2017 | iPhone 12 Pro 128 GB | iPad Pro 12,9" 2020 256 GB | Apple Watch Series 4

                    Kommentar


                      #11
                      Zitat von Keks Beitrag anzeigen
                      Eine Software geht nur für die Übertragung des Auftrages Online und beendet die Verbindung gleich wieder, Überweisungsaufträge usw. können also in ruhe Offline geschrieben werden und nur für ein paar Sekunden wird die Verbindung zur Bank aufgebaut.
                      Genau so funktioniert das gute alte HTTP-Protokoll. Eine Anfrage wird zum Server geschickt und eine Antwort wird empfangen. Danach sind Sender/Empfänger wieder getrennt. Jede neue Anfrage muss neu aufgebaut und über Zertifikate bestätigt/abgesichert werden.

                      Dauerhafte Verbindungen kann man ebenfalls einrichten, etwa für Chat-Anwendungen (genau gesagt für Push-Anwendungen), aber das ist ein Sonderfall.

                      Phishing ist was anderes. Es hat mit der Dauer der Verbindung nichts zu tun.

                      Kommentar


                        #12
                        Moin,

                        extra Banking Software hat allerdings den Vorteil das sie nicht so leicht angreifbar ist wie Standardbrowser (sofern du keinen Keylogger auf dem System hast da hilft das dann auch nichts mehr).

                        Außerdem gibt es gewisse Zusatz- / Komfortfunktionen die zumindest meine Bank so online nicht oder nur sehr eingeschränkt bietet. Und richtig gut wird Software dann wenn du mehrere Konten verwaltest (und sei es nur dein Giro/Tagesgeld/CC Konto und z. B. paypal.

                        Money Money kann z. B. auch automatisch die pdf Kontoauszüge laden und Umsätze nach von dir festgelegten Regeln kategorisieren das finde ich sehr angenehm.

                        OutBank hat ja wegen diverser Probleme und Entscheidungen einiges an Popularität verloren (zumindest in meinem Umfeld) aber die iOS Version ist für kleinere Sachen immer noch ganz brauchbar. Banken wie die comdirekt haben sich davon sogar extra Versionen mit ihrer CI stricken lassen (die ich persönlich aber eher hässlich finde).
                        QWallyTy
                        Mac mini 2018 / iPhone 11 / iPad Air 4 / AW 6 LTE Nike / diverse Sonüsse

                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von QWallyTy Beitrag anzeigen
                          Chrome bringt seine eigene Flash Version mit (Teil der Chrome App)..
                          Ok danke für die Info, das war mir noch nicht bekannt :)

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X