Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Sicherheitslücke in Flash - Mac-Anwender könnten auch betroffen werden!

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Sicherheitslücke in Flash - Mac-Anwender könnten auch betroffen werden!

    Wie Heise berichtet, gibt es derzeit eine aktuelle Sicherheitslücke, worüber Angreifer zum Beispiel Trojaner verbreiten können. Wie Heise schreibt, wird diese Sicherheitslücke auch schon aktiv ausgenutzt, derzeit aber nur für die Windows-Welt.

    Dabei werden Dateien nachgeladen wie "ax.exe" und "setip.exe" und kommen von den Domain's "wuqing17173.cn" und "woai117.cn". Dabei handelt es sich wohl um Trojaner.

    Heise schreibt weiter:

    [...]Damit ist es möglicherweise nur eine Frage der Zeit, bis die Schädlingsbastler auch Schadcode etwa für Linux oder Mac OS X entwickeln und ausliefern.[...]
    Derzeit gäbe es auch kein Update von Adobe da der Fehler noch analysiert wird.

    Heise schlägt vor den Flash-Player einfach raus zu schmeißen bis das Problem vorhanden ist.

    Was meint ihr?

    Quelle: http://www.heise.de/newsticker/Kriti...meldung/108560

    Ich denke aber erstmal nicht das wir MacUser davon auch betroffen sind. Es gibt doch derzeit keine bekannten Trojaner für Mac's oder?

    #2
    Da es für den Mac bislang keine Vrwn/Trojaner gibt, können auch keine eingschleust werden. Wie ne offene Ladentür ohne vorhandene Diebe.

    Kommentar


      #3
      Moin,

      wie würde es denn aussehen wenn es Code geben würde den man einschleusen könnte ich aber nicht mit Adminrechten surfe? Würde da trotzdem was über sudo (braucht glaub ich ein Passwort) oder andere Befehle machbar sein?
      QWallyTy
      Mac mini 2018 / iPhone 11 / iPad Air 4 / AW 6 LTE Nike / diverse Sonüsse

      Kommentar


        #4
        Die viren und spioniertechnik/tools/programme sind doch momentan alle auf windows ausgelegt (oder gibt es auch flash viren?). Ich wüsste nicht das ein macuser ernsthafte probleme bekommen sollte. Und das jetzt erst welche programmiert werden, kann ich mir nicht vorstellen. Das steht doch schon so lange vorrausgesagt worden. Außerdem würde sich für eine flashversion der aufwand auch gar nicht lohnen. wenn die sicherheitslücke wieder geschlossen ist, wäre der trojander wieder nutzlos. Obendrein sind macos10 &unix eigentlich sehr sicher, sodass ein virus nicht leicht zu programmieren wäre.

        Kommentar

        Lädt...
        X