Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

iCloud-Server gehackt [Spekulation]

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    iCloud-Server gehackt [Spekulation]

    Liebe Community,

    Heute habe ich in meiner Familie festgestellt, dass wir alle auf @Mac, @Me lautende Emails mehrere Spams erhalten haben. Wir gehen mit unseren Emails extrem restriktiv um und verwenden in der Öffentlichkeit Adressen, die wir bei Spambefall löschen und gegen neue austauschen.

    Bei auf @Mac lautende Adressen ist das jedoch nicht so einfach möglich, weil sie aus unseren Namen bestehen und keine Konstrukte sind.

    Da wir in der Regel spamfrei sind, ist es extrem auffällig, dass wir an einem Tag alle gemeinsam meherer Spams auf unterschiedliche @Mac Adressen erhalten.

    Da wir unsere Regeln im Umgang mit Emails einhalten und nicht geändert haben, liegt der Verdacht nahe, dass unsere echten Namen entweder aus einer Robot-Websuche mit @Mac randomisiert wurden oder aber sehr viele Nutzer der iClod-Dienste sind betroffen. wenn letzteres der Fall ist, könnte es ja sein, dass der Server von Apple gehackt wurde.

    Meine Frage: Habt ihr bei eurer iCloud-Adresse Mac, me, iCloud in den letzten 24 Stunden (Jetzte ist Samstag, 06:40) plötzlich Spams erhalten, wenn dies sonst nicht der Fall war?

    Oups, beim lesen des Threads ist mir ein signifikanter Fehler in der Überschrift aufgefallen. Es fehlt das Fragezeichen. Entschuldigung, das war mein Fehler
    Das habe ich nie gesagt.

    #2
    Hallo,
    Wir haben hier auch 3 iCloud-Adressen und keinerlei Spam-Befall.
    Ich würde zudem nicht vermuten, dass die Server gehackt wurden, sondern den Fehler eher im Umfeld suchen.
    D.h. irgendwer (Öffentlichkeit ist ja ein sehr großer Begriff), der eure Mailadressen hat, hat vielleicht einen Virus drauf, welcher das Adressbuch von Outlook o.ä. durchsucht und verwendet.
    iMac 27", 2.7GHz i5, 256GB SSD, 1TB HDD, 8GB RAM; MacBook Air, 1.8Ghz; Mac OS 10.10.0; iPhone 4s 16GB; iPad 2 32GB Wifi

    Kommentar


      #3
      Das habe ich auch vermutet, seltsam war nur, dass wir unterschiedliche Netzwerke haben und jeder hatte exakt 3 Spams. Aber du hast natürlich Recht; Die Vermutung liegt nahe.
      Das habe ich nie gesagt.

      Kommentar


        #4
        Ach, noch ein Betroffener? Auch ich habe mich in den letzten zwei Tagen über das gleiche Phänomen gewundert. Bei mir waren es in dem Zeitraum ca. 20 Spam-Mails, und, genau wie bei Dir, ist das sonst nicht der Fall. Ob es allerdings daran liegt, dass die iCloud-Server gehackt wurden, weiss ich nicht. Auf Twitter war davon zumindest nichts zu lesen.

        Kommentar


          #5
          Na wenn ihr die Emailadresse habt und auch benutzt, dann wird diese Adresse mindestens noch auf dem Rechner einer zweiten Person bekannt sein. Schon ist sie dort verfügbar und kann durch alle möglichen Schlupflöcher publik werden. Auch auf dem Weg der Mail dahin hinterlässt sie Spuren im Internet.
          iMac 27 '09 | MB Pro 13 '12 | iPad 2 | iPad Pro | TV | DS916+ | Beats X | iPhone X | 3 HPs | Fenix 5X Plus | PB Pro | iMac Pro '17 | WH-100XM3 | DS1819+| AW 6 | HP mini | AP Max

          Kommentar


            #6
            Sagen wir mal so, irgendwann und irgendwo wird es zuerst gepostet.
            Das habe ich nie gesagt.

            Kommentar


              #7
              Das ist auch interessant:

              Apple's iCloud problems persist with two new service outages [update: 27-hour email issue reported]... http://appleinsider.com/articles/13/...ervice-outages
              Das habe ich nie gesagt.

              Kommentar


                #8
                Ich hatte auch SPAM! Sehr ärgerlich!
                Bin hier zu finden: neckbreaker.de

                Kommentar


                  #9
                  ca 80% meiner Mails sind Spam Mails. Das ist nichts besonderes. Warum sollten nicht auch Apples Mail Adressen mal davon betroffen sein?

                  Ich bin froh das mein eMail Anbieter einen gut einstellbaren Spam Filter hat, so dass nur sehr selten Spam Mails zu meinem Eingangspostfach durchkommen. Ich habe einen Spam Mail Ordner in den ich regelmässig mal rein schaue und dort werden automatisch alle Mails gelöscht die älter als eine einstellbare Zeit (zB 3 Monate) sind.

                  Leider bietet Apple solche Filter Möglichkeiten auf Ihren Servern nicht an, alleine schon deswegen würde ich die Apple Mail Postfächer nie nutzen.

                  Ich denke das die Spammer einfach generierte eMail Adressen nutzen und wenn die auf tatsächliche Namen lauten sind de sehr einfach per Zufall zu bestimmen.

                  Kommentar


                    #10
                    Ich hatte auch keinen ungewöhnlichen Spam-Befall. Ich versuche meine @me-Adresse möglichst ausschließlich für die Kommunikation mit "echten" Menschen zu verwenden. Für meine Internet-Aktivitäten habe ich eine weitere E-Mail-Adresse, bei der täglich ca. 30 Spams ankommen, die aber von Mail sehr gut rausgefiltert werden.

                    Wenn bei meiner @me-Adresse Spams ankommen, kann ich das bis jetzt immer auf mein Fehlverhalten in Bezug auf diese Trennung zurückvollziehen...

                    Kommentar


                      #11
                      Bei meiner @me Adresse habe ich keine Spams bekommen in den letzten Monaten.
                      MacBook Pro 13“ 2018, iMac 21,5 (2011), iPhone 8, iPad 2017, Apple TV 4K, iPod Shuffle (4G)

                      Kommentar


                        #12
                        Falls doch mal Spam durchkommt.
                        Diese Spam E-Mail an [email protected] weiterleiten.

                        Quelle: http://support.apple.com/kb/ht4899
                        There is more in life than Apple hardware, there is software, too.

                        Kommentar


                          #13
                          Aber als Anhang weiterleiten.

                          Kommentar


                            #14
                            Genau.
                            There is more in life than Apple hardware, there is software, too.

                            Kommentar


                              #15
                              Jetzt glaub ich es langsam auch mit dem Hack. Ich habe bei me.com eine Emailadresse eingetragen, die bisher so gut wie noch nie benutzt wurde (vielleicht 2x zu Testzwecken). Und heute bekomme ich dort eine Spam-Email. Ist schon sehr merkwürdig.
                              iMac 27 '09 | MB Pro 13 '12 | iPad 2 | iPad Pro | TV | DS916+ | Beats X | iPhone X | 3 HPs | Fenix 5X Plus | PB Pro | iMac Pro '17 | WH-100XM3 | DS1819+| AW 6 | HP mini | AP Max

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X