Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Tim Cooks Geruchstest

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Tim Cooks Geruchstest

    So. Heute sprach Tim Cook für alle öffentlich zugänglich im Goldman Sachs Conference Call und eine Sache von all den vielen Angelegenheiten, die besprochen wurden, fand ich beachtlich:

    Tim Cooks Geruchstest

    Apple kauft also monatlich kleinere Firmen, doch eigentlich sagte Tim etwas, dass viel wichtiger ist: Apple kauft gar keine Firmen, sondern Talente. Es ist richtig, dass in den Organisationen die Talente arbeiten, aber Apple betrachtet die Organisation eigentlich gar nicht als solche, um wachsen zu können, wie Microsoft, Telekom, BMW oder auch Hewlett Packard, die allesamt Unternehmen hinzugekauft haben, um größer zu werden. Apple dagegen kauft Unternehmen nicht, um größer zu werden, sondern um die menschen anzuheuern, die in kleinen Projekten sehr talentiert arbeiten und diese vollständig in Apple zu absorbieren. Wohl gemerkt, nicht die Organisationen werden absorbiert, sondern die Talente.

    Steve Jobs DNA

    Und was soll man sagen? Genau so hat es auch Steve Jobs gemacht und hier meine ich, ist eine ziemlich klare Stringenz in der Strategie zu erkennen, die aus der DNA heraus getrieben wird.

    Tim Cook, aufgeschrieben bei MacRumors:

    We do a fair number of acquisitions...one every other month. Most of them are for talented people working on smaller projects that we absorb and then move them to our own projects. PA Semi is an example...talented chip folks working on PowerPC and we moved them to iOS device work. We'll do more deals like this.

    As for large companies, we have and will continue to look at them. But so far they haven't passed smell test for us. We could do it, but we're disciplined. Not interested in just growing revenue, but if there was a large acquisition that fit our needs, we would do it.


    Ich finde es klasse, dass Apple sich selbst bei dieser Größe und Pracht nicht zu größenwahnsinnigen Akquisitionen hinreißen lässt, sondern sich und seinem Stil treu bleibt, was ganz klar dafür spricht, dass Apple nach wie vor ein ziemlich bescheidner Laden ist (das ist positiv gemeint).
    Das habe ich nie gesagt.

    #2
    Apple assimiliert die kleinen Firmen/Talente? Hätte diese am Markt vermutlich selbst nicht überlebt? Kauft Apple eine Firma bevor diese eine zu große Konkurrenz wird?
    Bin hier zu finden: neckbreaker.de

    Kommentar


      #3
      Exakt so ist es. Während "andere" Marktteilnehmer sich in schöner Regelmäßigkeit verheben und im Sinne der Investoren fast das Kreuz brechen, pickt Apple viele kleine Rosinen auf und verdaut diese zum Wohle des Gesamtorganismus'. Ein sehr intelligenter Ansatz.

      Würden einige Entscheider in Konzernen ein klein wenig die Frage stellen: "würde Apple das machen", dann könnte viel Geld vor der Vernichtung gerettet werden und Arbeitsplätze, sowie Angebote am Markt auch.
      Das habe ich nie gesagt.

      Kommentar


        #4
        "Assimilieren"... Kommt mir irgendwie bekannt vor: "Resistance is futile." Wer waren dabei doch gleich "Die Guten"...?

        Kommentar


          #5
          Also, wenn ich gut was drauf hätte und in einer kleinen Firma zufrieden arbeite und dann wird die Firma plötzlich aufgekauft, dann wäre es sehr wahrscheinlich das ich meine Sachen packe... Ich glaube das ist Apple auch schon bei etlichen Übernahmen genau so passiert. Die schlechteren Leute bleiben dann meist.

          Kommentar

          Lädt...
          X