Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

ElementaryOS, eine Linux-Distribution the Mac way

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    ElementaryOS, eine Linux-Distribution the Mac way

    Luna oder auch ElementaryOS ist eine Linux-Distribution, die auf dem Ubuntu Core beruht und sich vom Design her sehr stark an Mac OS X orientiert. Es befindet sich noch in der Entwicklung. Ich fand es ganz interessant durch die Seite zu browsen und dachte, ich teile es mal mit euch: http://elementaryos.org/discover

    Mir gefällt das UI-Design irgendwie ganz gut. Es verbindet das Mac-OS UI mit der Reduziertheit von Metro. Nicht, dass ich deswegen umsteigen würde, aber vielleicht werde ich es mir mal zum Spaß laden.

    Früher hat Linux Windows kopiert, jetzt scheint das Mac OS dran zu sein. Sogar das Design der Website ist ziemlich Apple-like.

    Was haltet ihr davon? Vielleicht taugt das sogar als Thema für einen Mac-TV-Beitrag? Jörn könnte so richtig darüber herziehen und Gerd es anerkennend verteidigen.

    #2
    Ist ja fast ne 1 zu 1 Kopie. Als Mac-User würde ich mich auf Anhieb zurecht finden. Sogar die blaue Markierung unter der aktiven App wurde kopiert...
    Macbook Pro 15" Retina (late 2013), TV 2, TV 3, iPhone 3Gs 16GB, iPhone 4S 64GB, iPhone 5S 64GB, iPad mini 32GB, iPad Air 32GB - mangold-tta.de

    Kommentar


      #3
      Na das wird aber Apple nicht gefallen, warum müssen alle alles Kopieren, sowas zeugt aber nicht gerade von Programmier Kunst.

      Wenns Linux sein sollte würde ich lieber zu Debian oder zu Open Suse gehen, denn da geben sich die Programmierer noch Mühe selbst was zu machen. Ohne gleich alles zu Kopieren zu wollen.
      /Apple TV 4.Gen /Air 2/ iPhone XR /Win10 GamingPC/ iMac 27" Ende 2011 i7, 16GB/Mac Pro 2013 Catalina

      Kommentar


        #4
        Ich find's gut. Wenigsten dann eine Alternative, falls mit Apple mal nichts mehr anzufangen ist.

        Kommentar


          #5
          Zitat von Shinzon2010 Beitrag anzeigen
          Na das wird aber Apple nicht gefallen, warum müssen alle alles Kopieren, sowas zeugt aber nicht gerade von Programmier Kunst.
          Mit Programmierkunst hat das ja nichts zu tun. Die haben sich einfach eine gute Vorlage ausgesucht. Was meinst du wie oft Programmierer von anderen abgucken. Wenn du ne neue App anfängst guckst du dich erst mal um wie andere ähnliche Programme umgesetzt haben...

          Apple wird das, denke ich, nicht kratzen.

          Ich find's gut, da ich öfters mal ein Linux benötige. (ein mal im Monat) Habe bisher immer Ubuntu benutzt. Vielleicht steige ich jetzt um.

          Kommentar


            #6
            Mit gefällt es gut (schon weil mir die Vorlage sehr gefällt). Wird meinen privaten Mac sicher nicht ersetzen, aber auf Arbeit verwende ich bisher Kubuntu (Cross-Development), da könnte das eine Alternative sein.

            Kommentar


              #7
              Um ehrlich zu sein: Ich verstehe nicht, was Euch an dieser Linux-Distribution so begeistert. Mac-Themes für gibt es schon ewig und zu Hauf, und das für etliche Linux-Distributionen, allen voran sicher Ubuntu. Auch Möglichkeiten sich einen Dock-ähnlichen Programmstarter zu installieren gab es schon lange, lange zuvor. (Ich hatte das selbst einige Male ausprobiert.)

              So oder so kann auch diese Distri sicher nicht mit dem Bedienkomfort von OS X oder sogar Windows mithalten. Für die breite Masse ist das hier also sicher nichts und damit auch keine Alternative.

              Kommentar


                #8
                Wenn Du ein gutes Theme kennst, bin ich offen. Meiner Erfahrung nach sind die entweder unbenutzbar, oder uninstallierbar.

                Kommentar


                  #9
                  Der Vorteil von ElementaryOS ist natürlich, dass der Mac-Look quasi "out of the box" kommt.

                  Generell gibt es aber z. B. auch Macbuntu um den OS X-Look nachträglich zu installieren.

                  (Ich bin übrigens generell überhaupt nicht gegen Linux. In vielen Bereichen ist Linux sicher die beste Wahl – aber da kommt es dann nicht auf die Anwenderfreundlichkeit an.)

                  Kommentar


                    #10
                    kennt jemand noch gOS ? gibt es leider nicht mehr :( war auch ein sehr guter Ansatz ...

                    Kommentar


                      #11
                      So schlecht wird Apple aber glaube ich nie werden... Linux holt man sich aus einem anderen Grund.

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X