Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Verfilmung von Steve Jobs Leben

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Verfilmung von Steve Jobs Leben

    Ich habe es ja schon länger vermutet, aber heute wurde es amtlich.


    Das Leben und das Wirken von Steve wird verfilmt.
    Die Dreharbeiten sollen dieses Jahr beginnen. Wann genau der Film in die Kinos kommt ist noch unklar. Aber ein Hauptdarstelller wurde bereits gefunden.

    http://tinyurl.com/br9u37j


    Wie ist eure Meinunng. Sowohl zum Hauptdarsteller, als auch zur Filmidee ansich?



    (PS: Ich habe den Therad in diesem Bereich erstellt, da es sich bei dem Thema merklich um Apple handelt. Sollte es dennoch nicht das richtige Unterforum sein, bitte verschieben und diesen Absatz entfernen.)
    "And i'am far, far away, with my head up in the Cloud.."
    - Slade -

    #2
    Ich kannte den Schauspieler bislang gar nicht. Aber er ist 34 (passt gut) und optisch kommt der dem jungen Steve krass nahe.... Schon die halbe Miete mal ;) ... ich denk mann sollte ihm die Chance geben. Ich bin gespannt.

    Kommentar


      #3
      Ich bin auch gespannt, was Ashton Kutcher aus der Rolle macht. Schließlich muss er sich an der schauspielerischen Leistung von Noah Wyle aus Pirates of Silicon Valley messen lassen.

      Kommentar


        #4
        Gerade eine Doku der BBC über Steve bei Spiegel entdeckt, falls es jemanden interessiert: http://www.spiegel.tv/filme/bbc-stev...dollar-hippie/
        "Meine Defintion von Glück? Keine Termine und leicht einen sitzen."
        Harald Juhnke

        Kommentar


          #5
          Ich denke das Ganze wird einfach eine Hype Sache und nicht wirklich gut, lasse mich aber gerne positiv überraschen.

          Wenn es ein ehrlicher Film wird, dann müssten auch viele negative Dinge erzählt werden. Ist das so gut?

          Das eigene Kind verleugnet. Dem besten Kumpel WOZ für den ersten Auftrag mit der Bezahlung hintergangen, der Ausdruck "gesteved" kommt auch nicht von ungefähr. Soll das alles in einen Film? Soll das ein positives Beispiel sein? Ich schaue da lieber die Keynotes von Steve Jobs, freue mich dran und lerne draus.
          Zuletzt geändert von Ruegge; 24.02.2013, 10:56.

          Kommentar

          Lädt...
          X