Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Das Ende der Keynotes?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Das Ende der Keynotes?

    Zum neuen OS X ML gibt es ja schon einen Thread. Aber mich beschäftigt gerade die Frage ob wir mit der schleichenden verschmelzung von iOS und MacOS auch eine schleichende Abkehr von den Keynotes erleben?
    Mal ehrlich die neuen Featueres wären doch der Hit für eine bombastische Keynote gewesen, da gab es in der Vergangenheit ab und an deutlich weniger Stoff.

    Was meint Ihr?

    #2
    Wart mal ab. Ich glaube die haben dieses Jahr soviel neues Zeugs, daß ein lumpiges OSX-Update untergegangen wäre. iPad 3, iPhone 5, alle Rechner neu, vieles davon Retina...

    Kommentar


      #3
      Die Überlegung ist schon berechtigt, auch die Frage warum Apple Mountain Lion auf diese Weise ankündigt.
      Ich bin mir aber nicht Sicher ob es wirklich eine bombastische Keynote geworden wäre, aber eine kleine, in gemütlicher Runde ... dafür hätte es allemal gereicht!

      Mit Sicherheit wird Apple nicht auf Keynotes verzichten. Der Hype den die Presse jedes mal darum macht, ist kostenlose Werbung und unbezahlbar in ihrer Wirkung.
      Mit freundlichem Gruß
      MunichMacy

      Kommentar


        #4
        John Gruber / Daring Fireball meint dazu (ich glaube Pablo meint zum Teil das gleiche):
        My gut feeling though, is this. Apple didn’t want to hold an event to announce Mountain Lion because those press events are precious. They just used one for the iBooks/education thing, and they’re almost certainly on the cusp of holding a major one for the iPad. They don’t want to wait to release the Mountain Lion preview because they want to give Mac developers months of time to adopt new APIs and to help Apple shake out bugs.
        Ich denke, da könnte was dran sein. Natürlich könnte man die heutige Veröffentlichung auch einfach in die iPad-Keynote integrieren. Entweder sie wollen das aber nicht in eine Keynote vermixen (durch die aktuelle Vorgehensweise sorgen sie ja auch für zwei separate Berichterstattungen, sonst gäbe es nur eine Meldung) oder sie würden die Keynote sonst überfrachten, weil sie neben dem iPad noch andere Dinge zeigen wollen, die thematisch gut zum iPad passen.

        Edit: Link zum Artikel, aus dem ich oben zitiere:
        http://daringfireball.net/2012/02/mountain_lion
        Die "kleine gemütliche Runde" von MunichMacy passt dazu extrem gut ;)

        Kommentar


          #5
          Diese Keynotes waren Steve Jobs Art und Weise neue Dinge anzukündigen. Nun ist er aber nicht mehr da, warum müssen die neuen "Chefs" es nun genauso handhaben wie er?

          Ich habe nicht den Eindruck, dass Apple durch diese Art der Ankündigung weniger Presse bekommt.

          Würden Tim Cook & Co. die neuen Produkte auf die gleiche Weise ankündigen wie Steve Jobs, müssen sie sich auch immer wieder an diesem messen lassen.

          So steht nun der Fokus eher auf den Produkten und der Zukunft von Apple, nicht der Vergangenheit.

          Kommentar


            #6
            Stimmt, und natürlich waren auch Steve Jobs' Keynotes bis ins letzte Detail vorgeplant, aber die Leichtigkeit in der Präsentation, verbunden mit der Eloquenz (das Auf-den-Punkt-bringen) und dem ihm eigenen Schuss Sarkasmus in Richtung Mitbewerber machten das Ganze einfach zur einer perfekten Unterhaltungs-Show.

            Da kam Tim Cook zumindest in der iPhone 4S Keynote doch eher etwas hölzern rüber, aber es war ja zum einen auch seine erste Keynote als CEO, und zum anderen - wie wir wissen - unter sehr unglücklichen Begleitumständen.

            Dennoch - ich werde die "Stevenotes" sehr vermissen.

            Kommentar


              #7
              Zu dem Thema
              "dass Apple durch diese Art der Ankündigung weniger Presse bekommt"

              Ich bin gestern zu einem Kunden gefahren als das N-TV App eine "Breaking News" per Push geschickt hatte mit der Nachricht das Apple ein neues Betriebssystem rausbringt.
              Musste erstmal rechts ranfahren und lesen dann habe ich einen anderen Mac-TV´ler angerufen ;)

              Auch denke ich das wir Keynotes auch weiterhin geniessen dürfen, aber nur bei den Top Seller Produkten wie IOS Geräte. Ob wir dies nun toll finden oder nicht. Aber jetzt hat Apple sich eindeutig zum Mac bekannt und den Worten taten folgen lassen. Ich persönlich bin sehr begeistert.

              Kommentar


                #8
                Das war ein Sneek Peak, das bedeutet das war nur eine Vorstellung was Uns erwartet denke mal ein paar Tage bevor es Offiziell rauskommt so war es ja auch bei Lion wird es eine Keynote geben.
                Es sollte auch allen klar sein das es solche Keynotes die es mit SJ gab nicht mehr geben wird, die werden alle neu aufgesetzt sein.

                Also warten wirs ab was TC macht und freuen uns auf das was bald kommen wird.


                PS: Ich freu mich wie a Schnitzel, dazu zu gehören :)
                /Apple TV 4.Gen /Air 2/ iPhone XR /Win10 GamingPC/ iMac 27" Ende 2011 i7, 16GB/Mac Pro 2013 Catalina

                Kommentar


                  #9
                  Ich glaube auf der WWDC kommt eine große Vorstellung von ML und vielleicht werden auch die Retina Macs präsentiert, damit die Entwickler sehen, worauf sie sich einstellen sollen.

                  Kommentar


                    #10
                    Ich hätte es für absolut übertrieben gehalten wegen der paar "Neuerungen" im OS eine Keynote zu veranstalten.

                    Kommentar


                      #11
                      Sehe ich auch so. Sollte ML die Attraktion der WWDC sein und den Großteil der Keynote ausmachen, wäre das wirklich zum Gähnen und eine herbe Enttäuschung.

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X