Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Qualitätsverlust nach Steve Jobs schon sichtbar?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Qualitätsverlust nach Steve Jobs schon sichtbar?

    Wir können ja sicherlich davon ausgehen, dass Jobs schon etwas länger nicht mehr intensiv auf die Entwicklung von Hardware und Software schauen konnte.

    Ich habe dass Gefühl, dass sein Auge bereits fehlt.

    Zwei Beispiele:

    Die iOS Musik App:

    WAS für ein Rückschritt! Völlig unausgereift. Man kann keine Ansichten wählen, sie ist reproduzierbar zum abstürzen zu bringen, wirklich gut sieht sie auch nicht aus?

    Hätte Jobs diese Software jemals so durchgelassen?

    iTunes Match:

    Was spricht eigentlich dagegen, Match zu nutzen UND gleichzeitig auch die Synchronisation mit iTunes zuzulassen? Warum gibt es keine Möglichkeit, einfach viele Lieder auf einmal vom iOS-Gerät zu löschen? Warum werden nicht alle Cover angezeigt?


    Hätte Jobs diese "Software" jemals so durchgelassen?

    #2
    Das bezweifele ich.

    Kommentar


      #3
      Nach über einer Woche sind nun die "restlichen", leider nicht erkannten ca. 5000 Titel hochgeladen.
      Sowohl auf meinem MB Air als auch auf meinem iPhone stehen jetzt alle Titel (bis auf wenige, nachvollziehbare weil von Apple auch so kommunizierte Ausnahmen) zur Verfügung.
      Nach ein bisschen Rumspielerei (weitere Titel zu iTunes auf dem iMac hinzugefügt, gewartet und auf den anderen Geräten beobachtet, was passiert, auch Titel "physisch" gelöscht und wieder geladen) muss ich sagen:
      ICH BIN SCHWERST BEGEISTERT!
      "It just works!"
      "Donald schau, die Wunder werden nicht alle!" (Gustav Gans)

      Kommentar


        #4
        Bei dir werden auf iOS Geräten also alle Cover angezeigt?

        Wie machst du das, wenn du (z.B. um Platz zu schaffen) mal eben 1 GB Musik vom iOS Gerät löschen willst?

        Kommentar


          #5
          Grad bei Cloud und ähnlichen Diensten,gabs es da immer irgendwelche Haken.
          MobileMe mit Startproblemen, lückenhafte Kalender- bzw Terminfunktionen per Internet, unsäglich langsame iDisk und viele weitere Dinge. Da würde es mich schon sehr stark wundern, wenn da was auf Anhieb einwandfrei funktionieren würde...

          Und was der Herr Jobs gewollt hätte oder nicht, darüber können wir nur spekulieren, möglicherweise hat er ja all das genau so gewollt?

          Kommentar


            #6
            Darüber mache ich mir später Gedanken.
            Es gibt immer was zu verbessern. Wer sagt, dass Apple perfekte Software anbietet?
            Auch zu Jobs' besten Zeiten gab es viel zu meckern, aber immer auf hohem Niveau (im Vergleich zur Konkurrenz). Und das hat sich bis jetzt nicht verändert, also bleibe ich optimistisch.
            "Donald schau, die Wunder werden nicht alle!" (Gustav Gans)

            Kommentar


              #7
              Du siehst die Musik-App also auf einem hohen Niveau?

              Kommentar


                #8
                (ich habe z.Z. kein iPad, auf dem iPhone ist es m.E. soweit i.O.)
                "Donald schau, die Wunder werden nicht alle!" (Gustav Gans)

                Kommentar


                  #9
                  Auf dem iPad und iPhone unterscheiden sich die Musik-Apps schon sehr stark.
                  Wie hoch das Niveau für jeden einzelnen ist, muss letztendlich jeder selbst entscheiden.
                  Da ich mein iPad nicht zu Musik hören nutze, dafür hab ich mein iPod Classic, ist mir da das Niveau relativ egal.
                  Aber ich würde die Qualität nicht an der GUI festmachen, sonst wäre ja evtl. sogar Windows 7 besser als das extrem graustichige Lion, und DAS gabs immerhin noch zu Steves Lebzeiten....

                  Kommentar


                    #10
                    GUI ist mehr als das Aussehen. Was habe ich zum Beispiel von einer Wiedgabeliste "Neue Alben", wenn ich in der Liste dann keine Albenansicht wählen kann?

                    Kommentar


                      #11
                      Ich hab auf dem iPad so wenig Musik, da lohnt sich keine Wiedergabeliste...
                      Dementsprechend nutze und kenne ich sie nicht, sorry..

                      Kommentar


                        #12
                        Zitat von cordcam Beitrag anzeigen
                        Die iOS Musik App:

                        WAS für ein Rückschritt! Völlig unausgereift. Man kann keine Ansichten wählen, sie ist reproduzierbar zum abstürzen zu bringen, wirklich gut sieht sie auch nicht aus?
                        Reden wir hier vom iPad oder vom iPhone/iPod touch?

                        Ich benutze die Musik App auf meinem iPhone täglich und konnte seit iOS 5 Release keinen einzigen Absturz feststellen. Ich finde die GUI einfach und praktisch, lediglich der Store Button in der Titelliste nervt, da drücke ich meistens versehentlich drauf.

                        Beschreib mal die Schritte, wie du die Musik App zum Absturz bringst, vielleicht kann ich es reproduzieren.

                        Ansonsten:
                        Die einzigen Probleme, die ich habe, sind alle Lion bezogen. Da war Steve Jobs wohl noch beteiligt, daher nein ;)

                        Kommentar


                          #13
                          Abstürze beim iPad.

                          Kommentar


                            #14
                            Ich glaube nicht, dass der Qualitätsverlust mit Steves Ableben zu tun hat. Dennoch fühle auch ich ihn, obgleich Apple ja angeblich sehr hohe Kundenzufriedenheitswerte hat (arme Kunden anderer Hersteller!).

                            Bei mir stürzt zwar nicht die Musik App ab, dafür friert aber regelmäßig die Kamera-App ein, v.a. dann wenn ich sie über den Doppel-"Drück" des Home-Buttons aktiviere. Schnappschüsse gehen so bei mir nur in ca. 50% der Fällen (iPhone 4S).

                            Ich finde die unterschiedlichen GUIs auch nervig. Auf jedem Gerät (iPhone, iPad, iTunes) sind die Kapitel von Audible-Hörbüchern anders zu erreichen...

                            Ich habe mich auch schon gefragt, wie ich Lieder wieder vom iPhone runter bekomme, nachdem ich sie über iCloud geladen habe. Ok, ich kann iTunes Match auf dem iPhone deaktivieren, über iTunes "keine" Titel synchronisieren und dann neu laden. Wahnsinn! Ich bin begeistert! So einfach, so schnell, so logisch...

                            Kommentar


                              #15
                              Ich denke das Apple einfach unter hohem Druck steht Software zu früh auf den Markt werfen zu müssen um konkurrenzfähig zu bleiben. Das begann aber schon mit Snow Leo, Einige sagen ja schon mit Leo. Snow Leo hat ungefähr ein Jahr nach Freigabe gebraucht um stabil zu werden, bei Lion wird es wohl nicht anders sein.

                              Die ganze Cloud Geschichte hat Apple bestimmt gut ausgelastet und ist auch noch nicht ganz fertig entwickelt.

                              Ich denke das hat nichts mit dem Fehlen von Steve Jobs zu tun. Eher im Gegenteil. Ich denke Steve Jobs hat sich mehr auf grosse Features konzentriert und weniger auf Details, zumindest in den letzten 1-2 Jahren, und damit die Entwicklung unter Vernachlässigung der Details vorangetrieben.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X