Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Google konvertiert Flash-Dateien in HTML5

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Google konvertiert Flash-Dateien in HTML5

    Einfach .swf-Datei hochladen und Swiffy gibt das HTML5 Pendant aus. Ob das auch zuverlässig funktioniert?

    http://swiffy.googlelabs.com/

    #2
    Muss man mal austesten, ich denke nicht dass es als zu zuverlässig ist, weil es möglicherweise irgendwelche Zeilen rauslöscht die wichtig sind. Das zeigt aber am besten der Real-Test

    Kommentar


      #3
      Kennt jemand eine Infoseite im Netz wo in kurzen prägnanten Sätzen erklärt wird, warum Flash "scheisse" ist?
      twitter: @macwernersen | facebook: /kraus.werner | iMessage: woern @ mac.com

      Kommentar


        #4
        Ich glaube eines der grundlegenden "Scheisse" Sachen ist das es ein Plugin benötigt und in HTML5 läuft alles nativ ohne Plugins, Animationen, Videos, Musik, Grafiken usw.

        Eigentlich ist Flash nur deswegen "Scheisse" weil es nicht besser gemacht wurde. Ich persönlich mache heute noch kleine Dinge schnell mal in Flash. Aber natürlich nur noch für den privaten Gebrauch. Wenn ich eine Animation auf einer Webseite machen sollte würde ich HTML5 Animationen nehmen. Das ist eben die Zukunft ich wollte es damals selbst nicht glauben als es vor Jahren das erstmal hies Flash wird sterben. Aber es ist doch so gekommen bzw das Sterben ist noch im Gange

        Kommentar


          #5
          Aber Apple ist erheblich daran beteiligt, dass Flash stirbt...
          Und es scheint gut zu funktionieren... Hab letztens gelesen, dass jetzt sogar die Industrie die unter anderem am liebsten auf Flash zugegriffen hat langsam umschwenkt...

          Kommentar


            #6
            Hab jetzt auch mein altes selbstprogrammiertes Flash-"Game" (aus Studienzeiten) neu per Hype erstellt. Jetzt läuft das endlich auch auf dem iPhone und iPad.

            Apple ist imho ganz sicher maßgeblich am Flash-Sterben beteiligt. Als iOS-User kann ich das nur begrüßen.

            Ich weiß noch wie ich zu Studienzeiten wegen meines iBooks bei der Erstellung des Flash-Projekts kritisiert wurde. Der Dozent zu mir: "Ja am Mac, läuft Flash halt nicht so besonders performant."

            Kommentar


              #7
              Man sollte nur endlich mal aufhören rumzuheulen und dem Flash nachzutrauern. Ich bin auch ein FlashFan gewesen, und ich mag es immer noch gut leiden, aber ich verstehe das es bald ausstirbt. So what?! Ich habe mir auch HYPE zugelegt. Man muss nach vorne sehen und nicht in der Vergangenheit leben.

              HYPE ist noch ziemlich einfach gestrickt und ich kann nicht alles damit umsetzen was ich mit Flash machen kann, ach was sag ich, nicht mal 50 % kann ich damit machen. Aber das bisschen was HYPE kann, dass ist schon mal gut und ich hoffe das sich HYPE sehr gut entwickelt und vielleicht in der nächsten Version kommt es schon mit weit mehr Features daher und irgendwann wird man auch alles damit machen können was man heutzutage mit Flash machen kann.

              Kommentar


                #8
                Zitat von macwoern Beitrag anzeigen
                Kennt jemand eine Infoseite im Netz wo in kurzen prägnanten Sätzen erklärt wird, warum Flash "scheisse" ist?
                Jo, hier: http://www.apple.com/hotnews/thoughts-on-flash/
                Der frühe Vogel kann mich mal · die zweite Maus bekommt den Käse.

                Kommentar

                Lädt...
                X