Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Werden wir zukünftig von unserer Tastatur "angeblasen"?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Werden wir zukünftig von unserer Tastatur "angeblasen"?

    Apple hat doch tatsächlich ein Konzept patentiert, das Keyboards noch dünner machen soll.
    Tasten sollen nicht mehr berührt werden, sondern schon ansprechen, kurz bevor der Finger die Tasten berührt.
    Als Feedback bekommt man einen kleinen "Luftstoß" auf die Fingerkuppe geblasen. Sehr interessant!

    Übrigens: Das Patent wurde schon Ende 2009 von Apple beantragt, ist aber erst jetzt in die Öffentlichkeit geraten.




    Gefunden bei

    #2
    stelle ich mir recht teuer vor...

    Kommentar


      #3
      Hä? Wie soll das denn das AppleKeyboard noch dünner machen? 1.) Wie geht das überhaupt und 2.) Muss dann nicht eine "Luftpumpenmechanik" in die Tastatur?

      Kommentar


        #4
        Immer dieser seltsame Hype um Apples Patente. Die meisten großen Unternehmen hauen viele Patente raus, die nie realisiert werden. Viele davon sind auch rein "akademisch".
        Zuletzt geändert von dafedo; 13.05.2011, 20:09.

        Kommentar


          #5
          Also stelle mich mir auch eher kompliziert, ungewohnt, fehleranfällig, teuer und überflüssig vor.
          Habe bestimmt noch was vergessen, aber weiß was die Zukunft bringt...

          Kommentar


            #6
            Was machen Leute die Halbwegs blind schreiben können und immer diverse Finger auf der Tastatur liegen haben?

            Was ist mit Krümeln, Staub, … machen die dann die Düsen dicht und es gibt kein Feedback mehr?
            QWallyTy
            Mac mini 2018 / iPhone 11 / iPad Air 4 / AW 6 LTE Nike / diverse Sonüsse

            Kommentar


              #7
              Also in der Zeichung sieht man noch ganz deutlich einen Federmechanismus (Nummer 412). Ganz ohne Druck nach unten wird die Taste wohl nicht auslösen. Aber evtl ist der Hub sehr gering und der fehlende Platz für einen Druckpunk soll durch den Luftstoß ersetzt werden.

              Kommentar


                #8
                ich bin da noch sehr skeptisch ob das jemals die Patente Kiste von Apple verlassen wird aber lassen wir uns überraschen.
                QWallyTy
                Mac mini 2018 / iPhone 11 / iPad Air 4 / AW 6 LTE Nike / diverse Sonüsse

                Kommentar


                  #9
                  eine Luftnummer

                  Kommentar


                    #10
                    Haha, oder ganz innovativ: die erste Tastatur, die sich aktiv gegen Krümel zur wehr setzt.

                    Kommentar


                      #11
                      Nur doof, wenn der Luftstrom zu stark ist und einem die Krümel dann ins Auge fliegen :D:D
                      iPhone 6+ 64gb spacegray | iPad Air2 WiFi 16gb spacegray | MacBook Pro 15" early 2011

                      Kommentar


                        #12
                        Da wird es dann in den Systemeinstellungen geben, wie stark der Luftstrom seien soll. Und das höchste ist Windkanal
                        Das wird dann von Steve als die großartige Windowstastatur angepriesen, wenn die Windowsuser mal wieder schwitzen und das System neuinstallieren um die Viren loszuwerden

                        Kommentar


                          #13
                          Vielleicht gibt es ein Lüftungsmodus, das die Krümel dann rauskatapultiert. Die MBPs werden diese Tastatur dann auch haben um im Winter die Finger seiner User zu wärmen :D

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X