Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Woz wieder bei Apple?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Woz wieder bei Apple?

    Na, das wäre ja der Hammer, wenn sich so etwas entwickeln würde: Hier der Beitrag.
    Das habe ich nie gesagt.

    #2
    Ich glaube zwar nicht dran, aber Woz muss man einfach lieb haben.

    Kommentar


      #3
      Woz war niemals weg von Apple. Als Berater stand schon jahrelang auf Apple Gehaltsliste.

      Kommentar


        #4
        Das wäre super. Der Mann ist einfach eine Innovationsmaschine.

        Kommentar


          #5
          Es hat nur nie jemand auf ihn gehört
          Ich habe gerade die Biography von Steve Wozniak "iWoz" gelesen und darin beschreibt er ganz eindrucksvoll, wie wenig Einfluß er im Unternehmen hat (und auch schon in den frühen 80ern hatte).
          Er berichtet z.B. von einem Problem mit den Macs unter OS7 in den 90er Jahren. Die Mac hatten häufig mit Abstürzen zu kämpfen und er konnte sich einfach nicht erklären, woran das lag. Erst als ihm sein Sohn den Internetbrowser iCap anriet und er daraufhin den Internet Explorer vom System verbannte, gab es keine Problme mit Abstürzen mehr.
          Er ist daraufhin bei Apple die Türen eingerannt, aber man hat ihm kein Gehör geschenkt, so dass er die Problemlösung schließlich durch Foren verbreiten musste.
          Das er noch auf der Gehaltsliste von Apple steht (er empfängt das niedrigste bei Apple mögliche Gehalt), hat offenbar mehr einen symbolischen Charakter. Es wäre toll, wenn er wieder produktiv für Apple tätig sein könnte und sein Geist in die Apple Produkte einzug hält.
          Ganz schön viel von Apple..

          Kommentar


            #6
            Zitat von EyeMac Beitrag anzeigen
            Es wäre toll, wenn er wieder produktiv für Apple tätig sein könnte und sein Geist in die Apple Produkte einzug hält.
            Das wird Jobs anders sehen, denn seit Jahren tut Apple das Gegenteil von dem, was Woz tun würde.

            Gruß,
            Sönke

            Kommentar


              #7
              Woz ist allerdings auch mehr Ingenieur und weniger Geschäftsmann.

              Kommentar


                #8
                Eyemac, war es nicht Steve Jobs der den symbolischen Dollar bekommt?
                Woz bekommt doch nen normales Ingenieurgehalt.. hab ich mal irgendwo gelesen, kann sein das es sogar in iWoz war .. das hab ich auch gelesen ;)
                iPhone 6+ 64gb spacegray | iPad Air2 WiFi 16gb spacegray | MacBook Pro 15" early 2011

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von Rapownzel Beitrag anzeigen
                  Woz ist allerdings auch mehr Ingenieur und weniger Geschäftsmann.
                  Schon klar. Aber in die Rolle würde er heute nicht mehr zurückgehen (müssen)

                  Kommentar


                    #10
                    @ProGam(ml)er - Jobs bekommt einen symbolischen Dollar, dass stimmt. Woz bekommt aber ein Gehalt - zwar das niedrigst, welches bei Apple möglich ist (was auch immer das bedeuten mag), aber ein Gehalt. Der Jobs Dollar ist kein Gehalt.

                    @mdmtv - Woz hat nur unter der Bedingung "KEIN Manager sein zu müssen, sondern weiterhin (Chef)Ingenieur sein zu dürfen" bei Apple angefangen. Mir ist nicht bekannt, dass er diese Haltung je geändert hat.
                    Ganz schön viel von Apple..

                    Kommentar


                      #11
                      Zitat von EyeMac Beitrag anzeigen
                      @mdmtv - Woz hat nur unter der Bedingung "KEIN Manager sein zu müssen, sondern weiterhin (Chef)Ingenieur sein zu dürfen" bei Apple angefangen. Mir ist nicht bekannt, dass er diese Haltung je geändert hat.
                      Ein Chefingenieur MUSS Manager sein. Wenn er bei der Vorstellung des iPhone keinen Hehl daraus gemacht hat, dass er den Jailbreak für gut befindet, was glaubst Du, wäre seine Haltung heute, wenn er das iPhone 6 entwickeln dürfte/könnte? Jmd. wie Woz lässt sich bestimmt von niemandem diktieren, wie er Dinge gegen seine Überzeugung umzusetzen hat.

                      Kommentar


                        #12
                        Wo steht denn geschrieben, dass ein Chefingenieur auch Manager sein muss? Naja egal, darum ging es mir nicht, sondern darum, dass Steve Wozniak keine Managment Probleme/Entscheidungen treffen will.
                        Ich gebe Dir Recht, sollte der Woz für eine iPhone Entwicklung verantwortlich sein, dann würde er vorab ein lockereres iOS präsentieren.
                        Ich bezweifle aber, dass er an einem Betriebssystem arbeiten würde. Der Woz ist ein Hardwaretyp und da wäre die Arbeit an einem neuen Apple Rechner eher sein Ding.
                        Ich könnte mir auch gut vorstellen, dass er in Sachen Erweiterbarkeit (Schnittstellen, Blu-ray, Hardwaretausch) viele Dinge gegen Apple durchsetzen könnte.
                        Ganz schön viel von Apple..

                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von EyeMac Beitrag anzeigen
                          Wo steht denn geschrieben, dass ein Chefingenieur auch Manager sein muss?
                          Naja, es zeichnet den Chef aus, dass er neben dem Handwerk, das ein "normaler" Ingenieur ja auch beherrscht, eben auch marktwirtschaftlich und interdisziplinär denkt.

                          In jedem Fall würde Woz sich in Sachen Hard- und Software keine Dinge oktroyieren lassen, die seiner Überzeugung widersprechen, und Jobs würde sich ganz sicher von Woz nicht sagen lassen, wie er gewisse Dinge öffnen könnte/müsste. Die beiden haben so lange nicht mehr zusammen gearbeitet, dass man davon ausgehen kann, dass diese Zusammenarbeit auch heute nicht mehr funktionieren würde.

                          Gruß,
                          Sönke

                          Kommentar


                            #14
                            http://apple.slashdot.org/comments.p...4&cid=35768486

                            Kommentar


                              #15
                              Hinter dem hingeworfenen Link über mir verbirgt sich ein angebliches Statement von Woz, demzufolge er doch NICHT zu Apple zurück will und alles nur ein Mißverständnis sei:

                              First, some background from me (macs4all) :

                              I just emailed Woz with an email I entitled "Storm a-brewin' over at Slashdot."

                              His instantaneous reply follows. When I asked him if I could Re-post it here, his reply was "PLEASE do that for me!"

                              So, here it is, straight from the Woz's Mouth, so to speak:

                              When I first saw the headlines it was just another totally wrong one. I did an interview in Brighton the other day with this female Reuters journalist. The entire interview was about Fusion-io, at the SQLbits European conference, with myself and David Flynn, our CEO. At the end she asked about whether I'd return to Apple and I thought and said "no" and told her some reasons it was impossible. So she sits there and asks "with all the exciting things going on at Apple, would you consider going back?"...I said "yes" but explained that it could not happen. What you read is based on the one "yes". So I didn't read a single article about it. I was on planes and am writing a speech now for a humanist award I'm receiving tonight in Boston and don't have time to get into this one. Too bad.

                              This reporter took notes by hand but I think the Fusion-io publicist Shannon might have recorded it.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X