Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Army testet in die Jacke eingenähtes Display.Auch was für Apple?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Army testet in die Jacke eingenähtes Display.Auch was für Apple?

    Scheinbar werden langsam biegsame Displays serienreif. Wie könnte das Apple umsetzen? Man könnte sich für ein iPhone aus so etwas vorstellen, wie es die US Army gerade testet. Ein OLED Display, eingenäht in den Ärmel der Jacke. Die Frage ist, wo versteckt man den Rest der Technik für das iPhone.

    Schwerer Nachteil wäre auch, dass man niemals die Jacke wechseln darf und was macht man im Sommer.

    http://www.heise.de/tr/artikel/Biegs...t-1141224.html

    Ich fände es trotzdem interessant, darüber zu diskutieren, wie man die flexiblen, stromsparenden Displays am besten für iPhones einsetzen könnte.

    #2
    Moin,

    reinigen der Jacke wäre sicher auch ein Problem und dass es die Army testet heisst ja noch lange nicht dass es zu Preisen / Mengen verfügbar ist die für den "normalen" Markt reichen.

    Für iPhone und Co. sehe ich da aufh absehbare Zeit keinen Einsatzzweck - es gab ja schon Studien mit so art Schriftrollen, … das sieht dann immer ganz toll aus ist aber eher Praxisuntauglich (bis ich das Display ausgerollt habe habe ich auf dem Pad schon lange nachgeschaut was ich wollte und es wieder zur Seite gelegt)

    Auch vom Oberflächendesign her (geschwungene Oberflächen, …) halte ich das für Spielkram denn das führt nur zu unnötigen Reflexionen und Geometriefehlern.

    Einziger Vorteil den ich momentan sehe die Dinger sind vermutlich etwas robuster als Glasdisplays und gehen nicht gleich zu bruch wenn man es mal fallen lässt.

    Aber auch wenn es solche Displays in normale Gadgets schaffen werden sie nur die herkömmlichen Displays ersetzten also weiterhin eine plane, feste Fläche auf einem Device sein.

    Wie gut sich Funktionskleidung oder wie das heisst im normalen Markt durchsetzt kannst du ja an Skijacken, … mit integriertem BT sehen (Steuerung am Ärmel, Kopfhörer im Kragen)

    Mach den Thread hier in 15 Jahren noch mal auf dann sieht es vielleicht schon etwas anders aus früher glaube ich da aber ehrlich gesagt nicht dran.
    QWallyTy
    Mac mini 2018 / iPhone 11 / iPad Air 4 / AW 6 LTE Nike / diverse Sonüsse

    Kommentar


      #3
      Ausserdem hat steve jobs auf der all Things Digital Konferenz auf die frage hin wann es biegsame Displays in Apple Produkten geben würde geantwortet irgendwann in der Zukunft aber in weit weiter Zukunft noch nicht am horizont sichtbar, also nicht in den nächsten 10 Jahren oder weiter weg

      Kommentar


        #4
        Ja weil das gesammte Kontingent an die Army ging und Apple leer aus ging!
        Bin hier zu finden: neckbreaker.de

        Kommentar


          #5
          Nein weil die Technik noch nicht soweit ist das Apple es einbauen kann ohne Probleme. Da hängt ein ganzer Katzenschwanz an anderen Dingen noch mit dran an sie man denken muss.

          Kommentar


            #6
            Kennst du dich da aus? Das ist ja toll! Was gibt's darüber sonst noch zu berichten ?
            Bin hier zu finden: neckbreaker.de

            Kommentar


              #7
              Nein ich kenne mich nicht aus. Das wäre zu hoch gegriffen. Aber ich verfolge es weil es mich sehr interessiert. Und ich glaube man kann Steve Jobs Worte schon glauben schenken was den Zeitplan angeht. Wenn er sagt es ist derzeit noch nicht am Horizont sichtbar dann heisst das doch ganz klar, dass es nicht in naher Zukunft ein iPad dünn wie eine Zeitung geben wird. Oder verstehst du das anders?

              Kommentar


                #8
                Naja, er hat auch mal gesagt, das es kein Video auf einem iPod geben wird...

                Kommentar


                  #9
                  Das stimmt. Aber nicht in einem interview soweit ich weiss war das nur eine Keynote

                  Kommentar


                    #10
                    Apple bringt sowas raus wenn das kosten/nutzen Verhältnis stimmt!
                    Bin hier zu finden: neckbreaker.de

                    Kommentar


                      #11
                      Ahja, also ist eine Keynote grundsätzlich nicht ernst zu nehmen...

                      Kommentar


                        #12
                        Es ist Entertainment pur mit neuen Produkten!
                        Bin hier zu finden: neckbreaker.de

                        Kommentar


                          #13
                          das habe ich nicht gesagt thymin. Aber ein interview ist ernst zu nehmender als eine keynote

                          Kommentar


                            #14
                            Also auf http://www.engadget.com/2004/04/29/s...no-video-ipod/ ist die Rede von einer Pressekonferenz, wo er das gesagt haben soll.

                            Auch wenn eine Keynote reines Marketing ist, warum ist sie nicht ernst zu nehmen?
                            Da werden doch auch Aussagen gemacht, die alle Welt verfolgt und Apple vorhält, wenn sie es nicht einhalten. Genauso kannst du aber in einem Interview absolute Unwahrheiten und Spekulationen verbreiten und so tun als ob sie das Non-Plus-Ultra wären. Ich sehe da also keinen Unterschied, wo die Aussage getätigt wurde, sondern eher ob sie wirklich getätigt wurde...

                            Kommentar


                              #15
                              Nagut. Letztendlich hast du recht.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X