Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

"Meine Mutter hat einen PC aus dem Jahr 2001", eine Diskussion.

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    "Meine Mutter hat einen PC aus dem Jahr 2001", eine Diskussion.

    Meine Mutter ist eine gebildete belesene Frau die ihre Freizeit mit lesen von Romanen und Fachzeitschriften wie Bild der Wissenschaft, sowie einige Gartenzeitungen, Focus, Spiegel, Frankfurter Allgemeine und die Zeit!

    Im Frühjahr und Sommer verbringt sie ihre Zeit im eigenen Garten und mit der Zucht bestimmter Blumensorten!

    Meine Mutter ist gelernte Buchbinderin und macht einen knochenharten Job in einer bekannten Druckerei im Saarland. Sie hat mich und meinen Bruder großgezogen auch ohne Mann der sich vor Jahren quergestellt hatte.

    Das ist alles in allem eine beachtliche Leistung, denn manch anderer wäre unter dieser Last sicher schon zerbrochen!

    Was hat das alles nun mit dem Computer aus dem Jahr 2001 zu tun?

    Nun: damals war dieser Computer furzmodern und ausreichend! Windows XP war modern und Apple Computer nicht in Sicht! Die Geschäfte dafür waren auf den ersten Blick nicht als solche zu erkennen!

    So wie fast überall wurde die AOL Software installiert, die ja Browser, Email und Zugangssoftware zur Einwahl in Internet in einem war!

    Menschen mit dieser Historie schaffen sich wertbeständige Dinge an die Lange halten und oft eine Wertanlage darstellen!

    Wie wir alle wissen, sind Computer alle halbes Jahr komplett veraltet! Davon bekommen die meisten aber nichts mit! Nun, da in der kompletten Medienlandschaft Tablett PCs hochgejubelt werden geht dieses Thema auch nicht an meiner Mutter vorbei und so habe ich ihr da iPad gezeigt und sie daran "spielen" lassen! Sie konnte die einfachsten Dinge die mir und euch so leicht fallen nicht ausführen, weil sie das Bedienkonzept nicht ansatzweise verstanden hat. Nach einigen Sitzungen auch an einem iMac ist sie zum Entschluss gekommen das nur ein Laptop in Frage kommt! Aber was macht man wenn man moderne Computer nur vom Promarkt neben den Ikea und aus den Aldi lidl Werbeblättchen kenn?
    Richtig: man fragt seine Söhne denn die kennen sich ja aus...mein Bruder bevorzugt Windows und was ich bevorzuge wisst ihr ja! Die üblichen Diskussionen pro und kontra sind sofort gestartet und meine Mutter wurde stinksauer weil sie nicht Verstand über was wir uns unterhielten!
    Sie sagte: "ich will doch nur meine Fotos und meine Emails und ein bisschen Amazon sowie ab und zu einen Brief schrieben!"
    Ich sagte ja, aber...sie sagte:" nix aber das ist doch leicht zu verstehen!" außerdem will ich nicht über 1000€ für einen Laptop ausgeben!

    Im Prinzip hat sie ja recht!

    Trotzdem kommt ein iPad wegen der Bedienung und ein netbook nicht in Frage wegen der auch für sie sichtbaren Qualitätsmängel!
    Sie hatte auch schon das MacBook Air in der Hand welches aber wegen des Preises ausgeschieden ist!
    Jetzt mag man als erfahrener Computer und Internet Nutzer verständnislos den Kopf schütteln! Aber Vorsicht, das ist sehr arrogant! Sie könnte genauso den Kopf schütteln weil wir keine Ahnung vom buchbinden und dessen Wert für die Menschheit haben!

    Wie also liebe Mac Gemeinde wird sie ihren Computer aus dem
    Jahr 2001 ersetzen können um nochmal solange mit dem neuen arbeiten zu können? Vorallem wie sehr muss sie sich umgewöhnen um gewohnte Dinge tun zu können?

    Bitte vergesst beim antworten nicht: um ein Buch zu lesen um die gewünschte Information zu erhalten oder mit Menschen zu sprechen funktioniert seit hunderten von Jahren auf die gleiche Weise!
    Bin hier zu finden: neckbreaker.de

    #2
    Ganz einfach. Hole ihr ein MacBookAir und wenn der Preis der einzige Teil ist, woran es gescheitert ist. Dann zahle ihr halt die Hälfte dazu.

    Mütter brauchen MacBookAir's
    Sie wissen es nur noch nicht.

    Alternativ kannst du ja ein iPad in Betracht ziehen. Das sie das Bedienkonzept noch nicht verstanden hat ist ja nun wirklich kein Drama. Sei doch ein bisschen geduldiger. Dann erkläre es eben nochmal bis sie es versteht. Ich glaube kaum dass deine Mutter schwer von Begriff ist, es ist nur alles neu für sie und du musst es ihr eben nochmal erklären und geduldig sein und vor allem nicht gleich ausrasten wenn sie etwas nicht gleich versteht

    Kommentar


      #3
      Ich glaube tatsächlich, das ich nur warten muss bin meine Mutter von alleine auf den Trichter kommt da sie etwas dazulernen muss.
      Bisher musste ich mich nicht in ihrer Gegenwart aufregen, denn das kann sie ganz alleine sehr gut !
      Meine Mutter ist nur ein Beispiel unter vielen Leuten die mit der rasanten Entwicklung nicht mithalten können!
      Bin hier zu finden: neckbreaker.de

      Kommentar


        #4
        ein Macbook Air hat zu viele Mängel, mit denen ein unbedarfter Mensch nicht Leben muss (keine Laufwerk, kein Card Leser, zu klein (das kleine)

        das MacBook erfüllt alles für unter 1000 Euro
        das MacBookPro für 1150 ist das edlere Teil, Frauen haben´s dann doch schon mal ne Note chicer
        Stell ihr doch einfach ein MBP unter den Weihnachtsbaum. Auch wenn es im ersten Moment etwas teuer erscheint...

        ...man, es ist deine Mutter
        ich bekenne mich zum lichtscheuen Gesindel... ;-)

        Kommentar


          #5
          Lenovo T60 hat sie ruhe.

          Nimmt von XP bis Windows 7 alles und ist performant ohne Ende. Gebraucht für 350 Euro ohne Garantie. Die Dinger bekommst du nicht klein.
          Genug Apple Zeugs über viele Jahre

          Kommentar


            #6
            Mein Bruder hat meiner Mutter auch sein iPad gezeigt (wir dachten, das sei für ihre Zwecke eine gute Idee), aber es hat nicht funktioniert.

            Wenn sie die Bedienung Windows verstanden hat und nicht mehr dazu lernen will, dann ist ein ordentliches Thinkpad - kann ruhig auch gebraucht sein - tatsächlich keine schlechte Idee. Hau' noch etwas Arbeitsspeicher extra rein und installiere auf jeden Fall den TeamViewer, damit Du ihr helfen kannst, wenn es irgendwo knirscht.
            Ich bin jetzt so alt...
            Ich muss nicht mehr alles verstehen!

            Kommentar


              #7
              Nabend

              würde auch sagen tu dich mit deinem Vadder, anderen Verwandten zusammen und leg ein MBP untern Weihnachtsbaum - als "Notanker" kann da ja immer noch XP drauf laufen ob jetzt als Bootcamp oder in ner VM ist egal.

              Air würde ich "Normalsterblichen" auch nicht empfehlen da es zu schwer vermittelbar ist warum so viel fehlt.

              Meine Mutter (60 mit 0 IT Erfahrung) kommt mit meinem iPad übrigens recht gut zurecht und ich überlege schon ihr eines zu besorgen oder ihr meines zu vermachen wenn ich mir nächstes Jahr das iPad 2 holen muss. So sind die Menschen halt verschieden.
              QWallyTy
              Mac mini 2018 / iPhone 11 / iPad Air 4 / AW 6 LTE Nike / diverse Sonüsse

              Kommentar


                #8
                Deine Mutter ist 60 meine ist 70!

                Kommentar


                  #9
                  und mag sie das iPad auch gerne?
                  QWallyTy
                  Mac mini 2018 / iPhone 11 / iPad Air 4 / AW 6 LTE Nike / diverse Sonüsse

                  Kommentar


                    #10
                    Ja sie mochte es aber ich habs ihr dann doch wieder weg genommen
                    Ich musste ja meinen Ruf als böses Kind gerecht werden
                    Sie weiß es eben nicht zu schätzen und maulte meckerte und so weiter, also soll sie doch mit ihrer Windows Kiste Glücklich werden jeder bekommt was er verdient

                    Kommentar


                      #11
                      Zitat:
                      "Menschen mit dieser Historie schaffen sich wertbeständige Dinge an die Lange halten und oft eine Wertanlage darstellen!"

                      Sie will also doch ein MacBook Air/Pro. ;)

                      Ich würde sagen: Wenn es Windows sein soll ein 13'' MacBook Pro, wenn es OSX sein soll/darf ein 13'' MacBook Air.

                      Kommentar


                        #12
                        Hmm ich weis nicht so recht, ein MacBook Air oder Pro kostet im günstigsten Fall 1000 Euro Plus. Das Air? Für jemanden der Bilder Sammeln will usw. vielleicht sogar Videos von der Kamera. Da ist der Speicherplatz aber auch nicht gerade üppig.
                        Genug Apple Zeugs über viele Jahre

                        Kommentar


                          #13
                          Wenn Windows dann auch ein Windowsnotebook, Bootcamp ist ne gute Lösung, aber fühlt sich nicht "echt" an. Allein das Trackpad ist unter Windows ne Qual. Die Idee mit dem Thinkpad ist gut.
                          "What is the largest Display you ever want in a Consumer Computer? And the answer was a 15" Display running at 1024 x 768. " Steve Jobs Vorstellung des iMacs, 99

                          Kommentar


                            #14
                            Ein gebrauchtes/refurbished MacBook Pro wäre dann doch eine günstigere Alternative. Ich hab meiner Mutter einfach mein altes MacBook geschenkt und sie war glücklich ...

                            Kommentar


                              #15
                              Ich konnte meinen Vater (58) genau vor einem Jahr davon überzeugen, von einem Windows XP Notebook zu einem MacBook Pro zu wechseln. Einfach war es nicht und das Hauptargument gegen den Mac war der natürlich viel höhere Einstiegspreis als bei einem Windows Notebook.

                              Die Angst vor dem Umstieg von Windows XP zu Mac OS konnte ich ihm eigentlich vor allem dadurch nehmen, das ein neues Windows Notebook auf jeden Fall Windows 7 mitgebracht hätte. Und meiner Meinung nach ist der Umstieg von Windows XP zu Windows 7 für einen alt eingefleischten XP Benutzer mit ähnlichen Umständen verbunden, wie der Umstieg von XP zu Mac OS.

                              Womit ich ihn aber am meisten überzeugen konnte, war sicherlich Time Machine. Hat er zu Windows Zeiten so gut wie keine Backups angelegt (höchstens alle 3 Monate und dann nur manuelles kopieren von Daten die wichtig erschienen), hat er mittlerweile regelmäßig aktuelle Backups, da er diese dank Time Machine ja nicht wirklich machen muss, geht ja alles ganz von alleine. Da er sehr gerne Fotos mit der Digicam macht und auch sonst mittlerweile recht viele wichtige Daten hat, ist es doch sehr beruhigend zu wissen, das immer ein recht aktuelles Backup besteht.

                              Als weitere Argumente die bei ihm sehr viel Anklang fanden, sind u.a. keine Viren und Trojaner, keine andauernde aufpoppende Meldungen (Virenscanner veraltet, Adobe Udpater, Java Updater, usw.) und natürlich auch die Anwendungen die schon bei Mac OS mit dabei sind (u.a. Mail, Adressbuch, Kalender, iPhoto und iMovie).

                              Nach nun fast einem Jahr ist er immer noch sehr angetan vom Mac und Mac OS und bereut es überhaupt nicht, gewechselt zu haben.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X