Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Livewebcams vom Eyjafjallajökull / Island

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Livewebcams vom Eyjafjallajökull / Island

    Für alle gestrandeten Mitglieder der Gemeinde hier zwei Links von Livewebcams des aktiven Vulkans Eyjafjallajökull auf Island. Im Moment sieht es eher nach weißen Wasserdampfwolken aus (der Vulkan liegt unter Eis) - verändert sich aber ständig.

    http://www.vodafone.is/eldgos/en

    http://eldgos.mila.is/eyjafjallajoku...thorolfsfelli/

    Die Ascheverteilung vom DWD

    Staubcomposites
    Nierentische waren auch mal Science-Fiction...

    #2
    Ich hoffe, es kommt nun der ewige Winter... oder ein paar Szenen wie in 2012. Endlich mal ein wenig Action. Hier passiert ja auch einfach nix ...

    Kommentar


      #3
      Danke für die Links, ich hasse diesen Vulkan...
      Meine Familie "irrt" jetzt schon seit gestern Mittag durch halb Europa (Rom -> Kiel).
      Erst mit einem Bus nach München (der Bahnhof ist natürlich mitten in der Nacht geschlossen, weil kein Mensch mit strandenden Flugreisenden rechnet), dann ICE nach Mannheim, dann Kassel, dann Hannover (wo dann auf einmal der Lokführer Feierabend hat und kein neuer eingetroffen ist) = Zugwechsel. Dem neuem Lokführer fällt nach einer halben Stunde auch auf "Mensch, ich habe ja Feierabend" = 50 min warten auf einen neuen. Dann ist die Bahnstrecke nach Hamburg auch noch durch irgendeinen LKW blockiert. Und jetzt sind sie irgendwo um Hamburg im Schienenersatzverkehr, weil die Gleise erneuert werden...
      Ok, den Vulkanausbruch konnte man nicht vorher sehen, deswegen sind die Gleisbauarbeiten auch entschuldigt. Aber die Bahn macht in den restlichen Punkten keine Werbung für sich selber (und das sage ich, der eigentlich sehr gerne Bahn fährt).
      Das musste jetzt erstmal raus

      Ganz zu schweigen von den menschlichen Katastrophen, weil keine iPads mehr importiert werden können.
      iMac 27", 2.7GHz i5, 256GB SSD, 1TB HDD, 8GB RAM; MacBook Air, 1.8Ghz; Mac OS 10.10.0; iPhone 4s 16GB; iPad 2 32GB Wifi

      Kommentar


        #4
        Nur soviel: Ich bin um Weihnachten herum mit der Bahn nach Hamburg gefahren und 5 von 6 Toiletten waren eingefroren (es hatte Minus 5 Grad). Auf meinen Kommentar, ob man so einen Waggon nicht mal im Winter testen könne, bevor man ihn in Serie kauft, kam dann nur zurück "Mit diesen sibirischen Temperaturen (wir erinnern uns, -5 Grad!) konnte doch niemand rechnen."

        Gleicher Zug: Mein Hinweis, dass die Steckdose für mein Notebook mit einem Kaugummi verklebt sei (der so aussah, als stecke er da schon seit 4 Monaten drin), wurde mit einem "ich geb's weiter" kommentiert. Ich wette, bis heute ist dieser Kaugummi noch in der Steckdose und bis heute haben 50 Fahrgäste dies moniert.

        Mein Fazit: Bahn? Nur wenn wirklich nichts anderes geht.

        Gruß,
        Sönke

        Kommentar


          #5
          Ich habe am Flughafen schon oft ein Auto gemietet, um nach Hause zu kommen. Das war inkl. Benzin günstiger wie die Zugfahrt.

          Kommentar


            #6
            Meine Erfahrungen mit der Bahn waren und werden "einmalig" bleiben. Erst hab ich mir im Internet schön die Züge für eine Fahrt nach Dresden zusammengestellt von mir aufm Land mit dem Bus zum nächsten Bahnhof dann mit dem Zug nach Ffm. weiter mit dem ICE nach Dresden, ich dachte echtgeil wie einfach das Heute geht und auch noch Alles mit einem Ticket, das hats 1985 (da war ich das letzte Mal Bahnkunde) noch nicht so gegeben.
            Jetzt kam die Praxis: Mit dem Bus an den Bahnhof am Bahnhof hat der Eilzug nach Ffm. mehr als 30min. Verspätung auf Nachfrage kommt die Info das ich den ICE nach Dresden wohl in Ffm. nicht mehr kriegen werde da der nicht auf verspätete Züge wartet. Sofort raus aus dem Bahnhof mit Bleifuss über die Autobahn bis Fulda gebrettert, dort den ICE geradenoch bekommen. Wollte von der Bahn wenigstens einen Teil der Knete für das Ticket zurück, die gaben zwar zu das der Zug von meinem Heimatbahnhof nach Ffm. an diesem Tag zu spät für den ICE kam, da ich aber zugegeben habe das ich den ICE benutzt habe gabs kein Geld zurück, weil das mit meiner Aussage ich wäre schneller als der ICE in Fulda gewesen wäre unmöglich und gelogen. "Also Bahn nie wieder."
            i Love FCPX 10.0.4

            Kommentar


              #7
              Ich bin auch mal gespannt, mein neues MBP liegt mittlerweile in Shanghai am Flughafen. Bin mal gespannt wann ein Flieger in Richtung Europa geht und auch irgendwo landen kann.


              mfg

              Special_B

              Kommentar


                #8
                Ich muss sagen: Gegenüber den Flugreisenden empfinde ich schon Schadenfreude.
                Und das Klima sagt Danke zum Vulkan.

                Kommentar


                  #9
                  Gleich nebenan liegt übrigens der Vulkan Kafla. Das Ding hat das hundertfache Potential wenn es hochgeht...
                  Nierentische waren auch mal Science-Fiction...

                  Kommentar


                    #10
                    @schildie
                    Es müssten viel mehr Vulkane ausbrechen damit die Umwelt sich mal erholen kann

                    Kommentar


                      #11
                      @nareharo: Zuviel Schwefel ist für die Atmosphäre auch nicht gut.
                      iMac 27", 2.7GHz i5, 256GB SSD, 1TB HDD, 8GB RAM; MacBook Air, 1.8Ghz; Mac OS 10.10.0; iPhone 4s 16GB; iPad 2 32GB Wifi

                      Kommentar


                        #12
                        Ich glaube Wenigen von Euch ist bewusst was ein langwieriger Ausbruch zur Folge haben kann. Jugendlich, rebellische Gedanken wie " Endlich kann sich die Erde mal erholen" sind ja nett aber nicht wirklich durchdacht. Selber habe ich auch schon philosophiert wie ein Europa im Jahr 2010 aussieht ohne Flugverkehr. So wirklich gefallen wuerde uns wohlstandsverwøhnten Speckleibern dieses Leben nicht. Ein Flugverbot legt nicht nur den zivilen Flugverkehr lahm, sondern auch Rettungs und Noteinstz der Hubschrauber und Notflugzeuge. Hier in Norwegen ein wesentlicher Bestandteil der Rettungskette !
                        Mit was werden wohl die gestrichenen Fluege ausgeglichen? Mehr Autos auf den Strassen sind natuerlich auch nicht optimal.
                        Also vorsicht mit den apokaliptischen Gedanken....oder Pferdekutsche raus und Korken in den Ars.....
                        Apple II; eMate; PB 145B, PB 150; PB 170;PB 5300cs;Newton 100 & 120; Apple Quicktake;Pismo,Clamshell; Wo ist LISA ?

                        Kommentar


                          #13
                          Also Militärhubschraubscher habe ich hier in Norddeutschland schon gesehen und leere Airbuse sind ja laut Fernsehen auch schon geflogen. Also würde ich davon ausgehen, dass Noteinsätze durchaus möglich sind.
                          iMac 27", 2.7GHz i5, 256GB SSD, 1TB HDD, 8GB RAM; MacBook Air, 1.8Ghz; Mac OS 10.10.0; iPhone 4s 16GB; iPad 2 32GB Wifi

                          Kommentar


                            #14
                            Mich hat die Wolke voll erwischt. Ich fliege eigentlich nur sehr selten, aber ausgerechnet gestern früh hätte ich einen Flug nach Spanien gehabt um dort eine Doku über eine Partnerschule zu drehen. Aber dank Eyjafjallajökull wurde daraus vorerst nichts und die ganze aktion auf ein noch unbekanntes Datum in die Zukunft verlagert...

                            Hätte mir jemand vor einer Woche gesagt ich würde nicht nach Spanien fliegen, weil eine riesige Vulkanwolke über Europa wabert hätte ich ihm einen Vogel gezeigt.

                            Mal sehn wie lange der Vulkan jetzt noch aktiv ist und ob sich der Nachbar auch noch einmischt.
                            Brainstorm.

                            Kommentar


                              #15
                              Uhhhaaa Aschemonster, Vulkanwolke....

                              Leute Leute, so ist unsere liebe Erde nun mal
                              Bin hier zu finden: neckbreaker.de

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X