Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wieviel verdiene ich für das erstellen eines Werbespots?

Einklappen
Dieses Thema ist geschlossen.
X
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Wieviel verdiene ich für das erstellen eines Werbespots?

    Hallo es ist ja nicht das erste mal das ich eine Frage an euch stelle. Aber diesmal ist es wirklich wichtig. Ich soll für eine kleine Firma einen Werbespot produzieren die diesen dann für ihre Internetseite(die nicht schlecht besucht wird) produzieren. Jetzt weiß ich aber nicht wie viel man an so einem Werbespot überhaupt verdient, weil ich einen Kosten-Vorentschlag machen soll. Könnt ihr mir vielleicht sagen wieviel ich daran verdiene(im Normalfall)?
    Die einzige Grenze die wir überwinden müssen, ist die, die wir uns selbst schaffen!

    #2
    Das lässt sich nicht so einfach beantworten, da es von sehr vielen Faktoren abhängig ist.

    Im Normalfall musst Du Deine Fixkosten plus Deinen Arbeits- und Zeitaufwand entweder in eine Stundenvergütung kalkulieren oder einen Pauschalbetrag je Auftrag.

    In Deinem Fall als Schüler und Minderjähriger würde ich versuchen abzuschätzen, wie viele Stunden Du in etwa brauchen würdest und diese mit dem Faktor multiplizieren, den Du verdienen möchtest. z.B. 8€/Stunde.

    Bei einem Kostenvoranschlag ist es wie beim Pokern: Du musst das richtige Level finden, um weder Dich zu günstig zu verkaufen, noch zu teuer, als dass die Firma Deinen Vorschlag ablehnt.

    Viel Glück!

    Kommentar


      #3
      Wie wäre es wenn ich einfach ein paar Preisklassen anbieten würde?
      Die einzige Grenze die wir überwinden müssen, ist die, die wir uns selbst schaffen!

      Kommentar


        #4
        500 bis 750 Euro für einen 15 bis 20 Sekunden Spot

        Kommentar


          #5
          Für den Kunden, der das Produkt kaufen möchte nicht gut. Der möchte definitiv wissen, was ihn erwartet. Wie stellst Du Dir das zudem mit den Preisklassen vor? Jeder würde doch den günstigsten Preis wählen.

          Kommentar


            #6
            Ganz einfach Kurare. Das ist Ermessenssache von mkayogre.
            Sitzt er 30 Minuten an dem Spot ist es für ihn sicher ein ganz anderer Fall als wenn er für die Spotproduktion 8 Stunden benötigt. Er muss also vorher selber abschätzen wieviel Geld er für eine Produktionspausche veranschlagt.

            Die Rechnung ist doch ganz einfach:
            Produktionspauschale für Produktion von 15 -20 minütigen Spot inklusive das Einbinden auf der Webseite und Änderungswünsche des Kunden (fixer Preis)

            plus

            Zusatzkosten (bei eventueller Überlänge des Spots oder besonderen Extra Aufwand)

            Kommentar


              #7
              Na ich meine mit der Preisklase das ein zehn minütiger Film 300 ein fünfminütiger 200 und ein 2 Minütiger 100 Euro kostet. Und naheharo meinst du mit deinen Vorschläge richtig Werbespots für kleinere Unternehmen?
              Die einzige Grenze die wir überwinden müssen, ist die, die wir uns selbst schaffen!

              Kommentar


                #8
                @mkayogre
                Die Spotproduktion beinhaltet auch die Schaltung des Spots und die Option das der Kunde Änderungswünsche oder Korrekturen hat. Dann ist der Preis völlig in Ordnung. Wenn der Spot länger als 20 Sekunden wird, kannst du natürlich noch höher gehen, ich würde aber dann prozentual erhöhen. Also für jede weitere 15 Sekunden 5 Prozent des Preises erhöhen zum Beispiel.

                Kommentar


                  #9
                  Und wie viel Geld wäre es wenn das Unternehmen den Werbespot nur auf der Homepage veröffentlichen möchte?
                  Die einzige Grenze die wir überwinden müssen, ist die, die wir uns selbst schaffen!

                  Kommentar


                    #10
                    Die Steuerproblematik nicht vergessen ...

                    Kommentar


                      #11
                      Jepp... man sollte mal nicht vergessen, dass mkayogre gerade einmal 12 Jahre alt ist....

                      Kommentar


                        #12
                        Die Steuer interessiert das nicht wirklich.

                        Kommentar


                          #13
                          Um die Steuer muss sich mkayogre sicher selbst kümmern, dazu kann ich nix sagen. Die Beträge sind auch ohne Mehrwertsteuer angegeben, also die Mehrwertsteuer von 19 % müssen auch noch bezahlt werden vom Kunden an dich

                          Zitat von mkayogre Beitrag anzeigen
                          Und wie viel Geld wäre es wenn das Unternehmen den Werbespot nur auf der Homepage veröffentlichen möchte?
                          Wenn du den Spot nur produzierst ohne auch die Schaltung vorzunehmen, ziehst du einfach etwas ab. Minussierst du also einen Betrag X

                          Kommentar


                            #14
                            Es geht mir bei seinem Alter nicht um die Steuer, sondern um die Empfehlung solche Preise zu verlangen. Er hat keine Ausbildung noch sonstige Referenzen einen derartigen Preis rechtfertigen zu können. Er kann sich glücklich schätzen, wenn eine Firma ihm überhaupt anbietet, für sie etwas zu tun (vorausgesetzt, sie wissen um die Person mkayogre's überhaupt bescheid).

                            Kommentar


                              #15
                              Da hast du recht Kurare. Aber wenn ein 13 jähriger ohne Ausbildung das gleiche Resultat abliefert mit dem der Kunde zufrieden ist, wo ist dann dass Problem? Schau mal, es ist doch dem Kunden egal, ob ich den Spot mache in 30 Minuten etwa....... oder ob mkayogre da 3 Wochen dran sitzt

                              Das Einzige was zählt ist doch, dass das Endresultat - Der Spot - am Ende gut ist. Wieso bezweifelst du, dass mkayogre so etwas mit 12 oder 13 Jahren nicht hinbekommt? Hast du schon mal was von ihm gesehen? Weisst du denn wie gut oder wie schlecht er ist?

                              Ich hatte deswegen in einem anderen Thread mkayogre gefragt, ob ich mal einen Spot sehen kann, aber er hat wohl noch nie einen gemacht. Also lassen wir uns doch überraschen. Und mal ganz ehrlich, den Preis kann er doch verlangen - der Kunde wird dann schon meckern, wenn es ihm zu viel ist - denn wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Mehr als NEIN kann er ja schliesslich nicht sagen, oder? Könnte aber auch sein, dass er JA sagt.

                              Wenn mkayogre dann aber beispielsweise schlechte Qualität abliefern würde, tja dann war das wohl sein erster und letzter Job als Spotproduzent. Also lass ihn doch seine Erfahrungen sammeln, auch wenn er noch jung ist.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X