Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Corona-Endlosthread

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Das ist eine Funktion, die verhindert, dass junge und frische Mitmenschen als "ältere Impflinge" diffamiert werden!!!11

    Kommentar


      Gehen zwei Pilzsammler durch den Wald. Sagt der eine: "Schau mal dort! Was für ein hässlicher Pilz! Welche Sorte könnte das sein?"

      Sagt der andere: "Vermutlich ein Älterer Impfling".
      Zuletzt geändert von Jörn; 13.07.2021, 13:38.

      Kommentar


        Kommentar


          Nicht erst seit Coronazeiten soll man auf seine Gesundheit und Fitness achten. Das tue ich schon immer! Seit Jahren beobachtet meine geliebte AppleWatch mein Herz, Blut, Gewicht, Sauerstoffgehalt, Atemrhythmus und den aktuellen Impfstatus und heute beschloss, die in dem Gerätchen innewohnende Nahezuintelligenz, mich für mein fortgesetztes Wohlverhalten zu loben.
          So begab es sich, dass ich beim heutigen Frühstück, zum Genuss meiner dritten Tasse frisch gemahlenen Kaffees und dem Verzehr meiner beiden BIO-Frühstückseier und dem dazugehörigen Metzger-Fleischsalatbrötchen (lecker!) ein fröhliches Dingeling von meinem linken Handgelenk erfuhr, zusammen mit einem sanften Vibrationsgefühl und dem freudigen Signal "Mach weiter so!"

          Ihr könnt es Euch vorstellen - so war ich den Tränen nah!

          Kommentar


            *schluchz*

            Eine schöne Geschichte!

            Drei Tassen Kaffe, zwei Eier, Weißbrot und Fleischsalat — zum Frühstück! Das ist definitiv ein Hinweis auf einen stabilen Magen!

            Ich bekomme morgens nur trocken Brot und ein Glas Wasser, dazu lese ich ein Kapitel aus dem Alten Testament.

            Kommentar


              Nachdem Du Dich ausführlich mit christlicher (o.ä.) Literatur und Pfarrerredenanalytik beschäftigst, außerdem ein wunderbares Studio betreibst - wie wäre es mit einem weiteren Standbein "Jörn Your Daily Preast - Bibeltexte neu interpretiert!"

              Kommentar


                Genial!

                Kommentar


                  In der Sendung:

                  Frühstyck mit Dyck®️

                  Kommentar


                    Oder auch: Dyck und Du beim Abendmahl.

                    Kommentar


                      Bei meiner Schwester tat auch nur ihr Arm etwas weh. Sonst hat sie nichts weiter gemerkt. Auch nach der zweiten Spritze lief alles problemlos.

                      Kommentar


                        Mich beschäftigen natürlich auch schleichende Veränderungen. Vielleicht mutiere ich ganz langsam, ohne dass es zunächst bemerkt wird. Vielleicht bleibe ich äußerlich gleich, aber innerlich werde ich zum Mutant. Schleichend ändert sich mein Dasein... bis es zu spät ist...

                        Falls ich mich verändere, ruft bitte die Polizei. Hier ist der "alte Jörn" zum Vergleich (Beweismittel A):

                        Der bisherige Jörn ist stets gut gelaunt, freundlich, intelligent, witzig, höflich, geduldig, hilfsbereit, kreativ, unterhaltsam, sorgfältig, zuverlässig und motiviert.

                        Er ist gut aussehend und immer gut gekleidet. Er macht ausschließlich hochinteressante und kurzweilige Sendungen.

                        Vor allem ist er immer ehrlich und bescheiden.

                        Kommentar


                          Aber ganz ehrlich - schimmern Deine Haare in letzter Zeit nicht ein wenig heller, ein wenig, wie soll ich es sagen...Horst? Äh nein...lichter...?

                          Kommentar


                            Wahnsinn Wahnsinn Wahnsinn!

                            Jörn hat die erste Impfung hinter sich.

                            Hurra!

                            Was hab' ich mich auf diesen Tag gefreut!

                            Ich wollte ja unbedingt in das irre Impfzentrum, das sie in der ehrwürdigen Frankfurter Festhalle aufgebaut haben, wo sonst die großen Stars auftreten. Schon toll, wie das alles organisiert war.

                            Man musste ganz schön viele Stationen durchlaufen, immer den roten Pfeilen nach. Das war wie eine Schnitzeljagd. Aber an jeder Ecke standen Service-Leute, die genau gesagt haben, was man als nächstes tun muss. Dazu hatte ich einen Zettel mit QR-Code in der Hand, der an jeder Abzweigung usw. gescannt wurde. Dadurch war immer klar, wo ich hin musste, und wo ich schon war. Echt klasse organisiert.

                            Ich habe sogar einen mRNA-Impfstoff bekommen (Moderna), obwohl ich zu jenen gehöre, die auch alles andere akzeptiert hätten. Aber offenbar gibt es jetzt genügend Impfstoff. Besser hätte es für mich nicht laufen können.

                            Der Nadelstich ist schon deutlich spürbar. Ich hatte ja öfters gehört, dass man ihn kaum spürt, aber ich fand schon, dass es fies war. Aber es dauert ja nur ein paar Sekunden.

                            Jetzt werden sich meine Körperzellen über die Moleküle hermachen, die in meinen Arm gespritzt wurden. Meine eigenen Zellen werden beginnen, Spike-Proteine nach einem Bauplan herzustellen, der im Impfstoff enthalten war. Meine Immunabwehr wird sich über diese (eigenen!) Spike-Proteine hermachen und sie vernichten. Klingt komisch, ist aber so. Dadurch wird mein Immunsystem scharf gemacht auf alles, was später mit ähnlichen Spike-Proteinen daherkommt. Hihi! Wenn dann so ein Virus kommt — zack!

                            Dann habe ich mir die App vom RKI geladen (SafeVac), die vor ein paar Seiten von fcbayernsupporter empfohlen wurde. Da werde ich in regelmäßigen Abständen gefragt, wie es mir geht (bis jetzt alles super, aber die Impfung ist erst eine Stunde her). Das macht Spaß — es gibt mir das Gefühl, dass ich was beitragen kann, auch wenn's nur ein paar Klicks sind.

                            Tja. Jetzt bin ich mal gespannt, wie es mir in den nächsten 48 Stunden gehen wird.

                            Absolut irre, wie viele Leute sich für mich ins Zeug gelegt haben, und ich kann da einfach reinspazieren.

                            Übrigens waren da auch sehr viele Leute als Helfer im Impfzentrum, die mit Akzent sprachen: Viel Personal von Wachdiensten und Zeitarbeitsfirmen, die den ganzen Tag auf einem Schemel hocken und 2.000 mal sagen mussten: "Hier bitte links". Stichwort "Migrationshintergrund" und "Mindestlohn". Ein alter Mann hat nonstop die Stühle abgewischt. Sobald er fertig war, begann er wieder von vorne. — Auch diesen Leuten bin ich dankbar, jedem einzelnen. Diese Leute sind oft nicht gut angesehen, aber ein Tag wie heute ist für mich eine gute Erinnerung daran, dass es nicht nur kluge Wissenschaftler waren, die einen Beitrag geleistet haben, sondern eben auch solche Leute, und alle zwischendrin.
                            Zuletzt geändert von Jörn; 16.07.2021, 09:14.

                            Kommentar


                              Es tut immer wieder gut zu sehen, wenn Menschen die Arbeit anderer wertschätzen. Danke Jörn.

                              Kommentar


                                Ach Du Scheiße!

                                Jetzt habe ich ein riesiges Problem!

                                Durch die Spritze ist plötzlich mein IQ auf das Dreifache gestiegen! Er liegt jetzt bei 60.

                                Aber wie soll ich da mit Florian zurechtkommen, wenn er am Sonntag kommt?

                                Ich muss ganz schnell wieder runter!

                                Das wäre im Prinzip kein Problem, aber ich empfange ja kein RTL mehr.

                                Was mache ich nur?

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X