Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Corona-Endlosthread

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Das Bild welches von Michael gezeichnet wird, sollte sich tatsächlich jeder vor Augen halten.
    Die Plätze an den Beatmungsgeräten sind limitiert, der Patient mit der günstigsten Prognose wird diesen Platz erhalten und zwar selbst dann wenn das Gerät schon besetzt ist. Jeder Patient der nicht beatmet werden kann wird mit Morphium und Schlafmitteln (eingeschläfert) so human wie möglich weiter versorgt. Er/Sie/D wird alleine sterben, keine Ehepartner, Elternteil oder Kind wird dabei sein dürfen.
    Die alternative dazu, erscheint mir im vergleich dazu lächerlich zu sein, einfach abstand halten.

    Kommentar


      @Jörn: Grundsätzlich bin ich da bei dir.
      Die Frage ist, wo ist denn die Grenze? Wann sind die Maßnahmen gerechtfertigt und wann nicht? Nicht jede Situation ist so glasklar.
      Ich habe Sorge, dass aus aktuellen Themen schnell ein Dammbruch wird für zukünftige Maßnahmen.
      Umfangreiche Handydaten-Auswertung/Tracking gehört beispielsweise dazu. Das ist inakzeptabel.

      Bei Terror-Gefahr findet die Debatte ja auch regelmäßig statt - eine kritische Abwägung, welche Rechte man einschränkt, um alle zu schützen.


      Und nein, ich sehe absolut nicht ein, einem gestressten Elternteil - lebend in kleiner Wohnung ohne Balkon - zu verbieten, draußen mit genügend Abstand mal für eine Stunde ein Buch zu lesen oder sonst etwas zu tun. Das kann man nur übersehen, wenn man in einer angenehm entspannten Wohnung und guten Rahmenbedingungen lebt.

      Nicht alles ist so einseitig.
      Ich möchte nicht wissen, wie sehr nun Fälle häuslicher Gewalt ansteigen. Wie sehr Depressionen zunehmen.
      Im Übereifer werden schnell Dinge übersehen.

      Die Idee, dass es später zu einer Reihe Grundsatzurteilen kommt, fände ich super.

      Aber, wenn wir schon dabei sind: Wieso regt sich eigentlich kaum jemand darüber auf, dass es keine weitergehenden Verbote für Büros gibt? Da darf aktuell fast jedes Unternehmen machen, was es mag. Das erscheint mir inkonsequent.

      Kommentar


        Natürlich ist es wichtig, sich gegen einen Bußgeldbescheid oder einen Strafbefehl zu wehren. Insbesondere, weil die Erfahrung zeigt, dass die Polizei mit mehr Macht zu noch mehr Übergriffen neigt. Insbesondere gegenüber Minderheiten.

        Kommentar


          Kann sein. Hier in Frankfurt macht die Polizei normalerweise einen guten Job, speziell bei "größeren Anlässen".

          Kommentar


            Davon kann hier (Grünwald) keinesfalls die Rede sein. (Gemeint sind Übergriffe, nicht der gute Job den Jörn anspricht.) So etwas ist mir in 35 Jahren nicht untergekommen.
            Mac Studio Max - iPhone 13 Pro MAX - iPad Pro 12,9 3. Gen. WIFI - Apple Watch Series 6 LTE

            Kommentar


              Wer sich nicht bewegt, spürt seine Fesseln natürlich nicht. Aber man muss noch dazu arg wegschauen, um nicht mitzubekommen, wie es bei der Frankfurter Polizei so zugeht. Einen gut Job machen, nenne ich das nicht:

              https://taz.de/Rechtsextreme-bei-der...ssen/!5565164/

              Kommentar


                Ist es bezüglich der Polizei nicht eine Verallgemeinerung?

                Kommentar


                  Die Rufe nach Atemschutzmasken-Tragen in der Öffentlichkeit werden lauter. So sinnlos die Dinger zur Verhinderung von eigener Ansteckung sind, so sehr akzeptiere ich die Ansicht, dass es sinnvoll ist, besonders in Supermärkten (s. Österreich) und im ÖPNV-Verkehrsmitteln, wo räumliche Distanz oft nicht möglich ist, zur Vermeidung der Ansteckung anderer selbige aufzusetzen - auch wenn man selbst keinerlei Symptome hat. Nur: dazu müsste es die Dinger wenigstens geben! Auskunft in einer Grünwalder Apotheke: „derzeit nicht - nächste Woche bekommen wir (vielleicht) welche.“ Lieferzeiten Bei Amazon 1-3 Wochen, bei Versandapotheke Auskunft „derzeit vergriffen“.

                  Solange sich an dieser Situation nichts ändert, sind Rufe danach leider zwecklos. Im Moment bleibt mir nur: in den Supermarkt zu Zeiten, wo es relativ leer ist, MVV gar nicht, kurze Spaziergänge allein und ansonsten zuhause bleiben (und definitiv keine Besuche machen oder empfangen!!).
                  Mac Studio Max - iPhone 13 Pro MAX - iPad Pro 12,9 3. Gen. WIFI - Apple Watch Series 6 LTE

                  Kommentar


                    Ich kann mir solche simplen Masken ebenfalls gut vorstellen. Es ist natürlich kein kompletter Schutz, sondern nur eine Maßnahme unter mehreren. Im Supermarkt, in der U-Bahn oder im Büro könnte es tatsächlich was bringen. Und das sind genau jene Orte, die im Moment noch problematisch sind.

                    Etwas zusammengezuckt bin ich beim Wort "Apotheke". Das klingt teuer. Aber hier geht es um einen Cent-Artikel, der nicht viel mehr wert ist als ein Papiertaschentuch oder eine Serviette.

                    In der letzten Rundschau-Sendung hatte ich Maschinen gezeigt, die solche Masken produzieren: etwa 150 bis 200 Stück werden pro Minute erzeugt, ca. 120.000 am Tag. Es müsste für "uns Deutsche" nicht weiter schwierig sein, solche Maschinen zu kaufen oder selbst zu bauen. Vor allem wenn man bedenkt, welche Milliarden-Beträge wir derzeit für den ganzen Schlamassel ausgeben.

                    Kommentar


                      Leider werden diese Cent-Masken mittlerweile für astronomische Preise verkauft. So hat Amazon ein 50er Paket mit China-Ware für knapp 10 EUR im Angebot - kann aber erst Mitte April bis Anfang Mai liefern. Ein Rezensent hat auf eine Quelle hingewiesen, wo man das gleiche innerhalb von 5 Tagen bekommt - allerdings für 57 EUR, wenn ich mich recht erinnere - als etwa 1 EUR pro Maske. Leider haben die Ganoven hier ein Feld gefunden, völlig legal auf massive Abzocke zu gehen. Warum Amazon solche Verkäufer nicht unterdrückt, entzieht sich meiner Einsicht.

                      Die Lokalpolitiker in Jena können die Bevölkerung auch nicht versorgen sondern nur den Erlass rausgeben und empfehlen, sich selbst was zu nähen. Auch eine Möglichkeit. Ich vermute, dass in Bayern zwar keine Verordnung draus wird - wir haben ja auch kein Material - aber der gesellschaftliche Druck zunimmt, wenn man in der Öffentlichkeit nichts aufhat.
                      Mac Studio Max - iPhone 13 Pro MAX - iPad Pro 12,9 3. Gen. WIFI - Apple Watch Series 6 LTE

                      Kommentar


                        Gestern wurde auf ntv.de gemeldet, dass Einzelpersonen und Kleinstfirmen, die in Heimarbeit Atemmasken herstellen und übers Netz und anderweitig verkaufen wollen, aufpassen müssen um keine anwaltliche Abmahnung zu erhalten, wenn sie den Begriff AtemSCHUTZmaske in der Werbung dafür verwenden, da dieser für medizinisch zertifizierte Produkte reserviert seien. Das ist mal wieder eine typisch deutsche Methode - man könnte wirklich glauben, dass wir bei dem „Überangebot“ von Masken andere Sorgen haben.

                        (Dieser Eintrag hier ist KEIN Aprilscherz.)
                        Mac Studio Max - iPhone 13 Pro MAX - iPad Pro 12,9 3. Gen. WIFI - Apple Watch Series 6 LTE

                        Kommentar


                          Vorrichtung zur geringfügigen Verminderung von Tröpfchenausstoss zum Schutz vor Ansteckung von sich in der Nähe befindlicher PersonInnen und Haustieren der Gattung Felis Catus.

                          Abgekürzt: VozugeVerTrözSvANbefPersHtGattfecat

                          Habe das eben schützen lassen!

                          Weiss jemand, wo der Anwalt parkt?

                          Kommentar


                            Wenn Menschen ihre Nachbarn anschwärzen....

                            https://www.spiegel.de/panorama/gese...pPYDCQgO1dEMph

                            Kommentar


                              Hat ja nicht unbedingt was mit Corona zu tun (steht auch in dem Artikel), wenn sich Nachbarn nicht leiden können.

                              Man kann auch das Gegenteil sehen: Dass Nachbarn für ältere Mitbürger einkaufen, um nur ein Beispiel von vielen zu nennen.

                              Ein paar Fliegenpilze sind halt immer dabei.

                              Kommentar


                                Moin,

                                dank dem Hamster Scheiss kriegen wir hier jetzt langsam Probleme:

                                Wir haben den Mist nicht mitgemacht / kein Klopapier gehortet aber hin und wieder kauft man halt mal ne Packung nach Bedarf - wenn es hier welche geben würde und nicht irgendwelche Deppen Tonnen von Papier im Keller lagern.

                                Und wenn es dann mal wieder was gibt ists schon weg wenn wir aus dem Vorort in die Stadt gefahren sind ist doch echt lachhaft.
                                QWallyTy
                                Mac mini 2018 / iPhone 11 / iPad Air 4 / AW 6 LTE Nike / diverse Sonüsse

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X