Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Das ist ja alles schön und gut, aber was machen wir mit Station 3?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Das ist ja alles schön und gut, aber was machen wir mit Station 3?

    Wenn die Tür geöffnet wird, und sei es nur für einen winzigen Moment, entweicht die tödliche Zellenpest, und alles Leben wird ausgelöscht.

    Was sollte Geheimagent Barret tun?
    Angehängte Dateien
    4
    Der Mann entführt Barret und die Frau
    25,00%
    1
    Der Mann ist der Erfinder der tödlichen Zellenpest
    25,00%
    1
    Der Mann ist ein Bote des verrückten Milliardärs
    50,00%
    2
    Zuletzt geändert von Jörn; 20.01.2019, 03:25.

    #2
    Voting-Ergebnis: Geheimagent Barret besorgt sich ein Gegenmittel.

    Geheimagent Barret durfte keine Zeit verlieren. Ein Gegenmittel musste gefunden werden, bevor die tödliche Zellenpest die Menschheit vernichten konnte!

    Barret sprang in seinen 1964er Ford Mustang und raste davon. Wer könnte ein Gegenmittel haben?

    Plötzlich meldete das Auto-Fax eine geheimnisvolle Nachricht: „Desert Air Hotel — je früher, desto besser“. Wer steckte hinter der Nachricht? War es eine Falle?

    Was sollte Geheimagent Barret tun?
    Angehängte Dateien

    Kommentar


      #3
      Also, ich kaufe bei solchen Einladungen immer direkt Kondome. Sollte Geheimagent Barret auch tun.

      Kommentar


        #4
        Voting-Ergebnis: Barret folgte der Nachricht und fuhr ins Hotel (mit Kondomen).

        Das Hotel lag inmitten einer Wüste, umgeben von felsigen Bergen. Wer würde hier ein Hotel bauen? Für welche Gäste? Handelte es sich etwa um das Unternehmen eines verrückten Millardärs?

        Als Geheimagent Barret an die Rezeption heranschritt, erkannte man ihn sogleich und begrüßte ihn freundlich.

        „Guten Tag Mister Barret, hier sind ihre Schlüssel!“, sagt der Concierge.
        „Meine Schlüssel?“
        „Ja.“

        Da öffnete sich die Tür und eine geheimnisvolle Blondine betrat die Lobby. Hatte sie etwa die Nachricht abgeschickt? Wer war sie? Hatte sie ein Gegenmittel für die tödliche Zellenpest?

        Die geheimnisvolle Blondine trat schnell an Barret heran und umarmte ihn. Geheimagent Barret tat, was ein Geheimagent in solch einer Situation tun muss.

        Er sah nicht, wie die geheimnisvolle Blondine hinter seinem Rücken ein Zeichen gab. Leise öffnete sich die Terassentür und ein Mann im Trenchcoat schob sich hinter den Vorhang. Dort blieb er stehen.

        Voting: Was tat der Mann hinter dem Vorhang?
        Angehängte Dateien
        Zuletzt geändert von Jörn; 23.01.2019, 04:18.

        Kommentar


          #5
          Die Seite behauptet, ich hätte schon abgestimmt.

          Kommentar


            #6
            Der Mann verrichtete hinter dem Vorhang seine Notdurft

            Kommentar


              #7
              Zitat von cordcam Beitrag anzeigen
              Die Seite behauptet, ich hätte schon abgestimmt.
              Oh nein, dann funktioniert die ganze Story nicht... was mache ich bloß?

              Kommentar


                #8
                Ja, schade. Ist nämlich voll die coole Idee.

                Kommentar


                  #9
                  Und jetzt? Ich hab' was an der Datenbank gefummelt.

                  Kommentar


                    #10
                    klappt

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X