Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ich hab‘s getan! Der Anrufbeantworter ist abgeschaltet!

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Ich hab‘s getan! Der Anrufbeantworter ist abgeschaltet!

    Schon seit langem beobachte ich, dass auf meine Voicebox nur Unsinn gelabert wird, und ich habe keine Lust mehr, mir das anzuhören.

    Wie macht Ihr das? Habt Ihr alle noch Eure Voicebox aktiviert? Ist das nützlich?

    Die meisten Nachrichten auf meinem AB betrifft die Buchung von Abos/Tickets. Leute rufen mich an und teilen mir mit, dass sie ein Ticket buchen möchten. Was soll ich damit wohl auf dem AB anfangen? Oder es gibt Leute, die ein Abo beenden wollen. „Hallo, bitte das Abo von Schulze beenden, danke!“ Was soll ich da machen, außer mit den Schultern zu zucken? Ich kann mir nicht vorstellen, dass Leute bei Apple auf den AB labern und sagen: „Löschen Sie bitte den Account von Müller“. Es muss seinen geordneten Gang gehen mit Username und Passwort, sonst könnte jeder die Accounts anderer Leute löschen. (Ist auch gesetzlich so vorgeschrieben.)

    Abschalten kann man die Voicebox bei der Telekom, indem man in der Telefon-App folgenden Code eintippt: ##002# und anschließend die grüne Anruf-Taste antippt. Man bekommt dann eine Erfolgsmeldung angezeigt.

    Haben nicht Textnachrichten den AB längst abgelöst?

    #2
    Moin,

    habe sie am WE grade wieder aktiviert (Tausch einer SIM).

    Aber seit iMessage und vor allem WhatsApp tut sich da nicht mehr wirklich viel (vielleicht 10 Nachrichten in den letzten 12 Monaten auf der Box von denen 6 oder 7 dann auch noch Werbeheinis waren).

    Sonderlich vermissen würde ich die Mailbox / VVM / den AB (auch am Festnetz) also nicht. Da Deutschland ja mittlerweile auch komplett durchdigitalisiert ist sehe ich ja bei jedem Anruf die Nummer und kann entscheiden ob ich zurückrufe oder nicht.

    Da das ganze kostenlos ist und mich nicht weiter stört lasse ich VVM und meinen AB auf der FritzBox weiterlaufen. Sollten solche Services allerdings irgendwann Geld kosten wäre ich vermutlich schnell ohne die Dingers.

    Was in dem Zusammenhang interessant ist - ich war Mitte der 90er vermutlich einer der ersten die einen digitalen AB hatten !!! ohne Cassette !!! da war das sogar noch ein richtiges Statussymbol mit mehr oder weniger lustigen Ansagesprüchen, …

    Heute gibts vermutlich schon Jugendliche die nicht mal wissen was ein AB ist 8-(
    QWallyTy
    Mac mini 2018 / iPhone 11 / iPad Air 4 / AW 6 LTE Nike / diverse Sonüsse

    Kommentar


      #3
      Ich hatte einen AB mit Kassette, aber mit *Trommelwirbel* Fernabfrage. Mit einem kleinen Gerät, das man an die Sprechmuschel eines entfernten Telefons hielt, konnte man vermittels Pieptöne den AB steuern. Also neue Nachrichten abhören, neue Texte aufsprechen, und so weiter.

      Tatsächlich habe ich so meine ersten kleinen Unternehmungen gestartet, als ich meinen Zivildienst ableistete. Der AB stand in einer ganz anderen Stadt, dennoch war ich (mehr oder weniger) erreichbar. Heute im Mobilfunkzeitalter sind solche Verrenkungen unvorstellbar.

      Übrigens, den Zivildienst kann man mit ##4711# deaktivieren.

      Wie? Ist schon deaktiviert?

      Bei mir war‘s noch an.

      Kommentar


        #4
        Also ich habe sowohl die Voicebox als auch schon vorher bei meinen "normalen" Handys die Mobilbox seit Jahren abgeschaltet.
        Es ist wie du sagst Jörn, das meiste was dort drauf landet ist Mist.
        Wen ich einen verpassten Anruf als wichtig erachte rufe ich zurück. Und wenn ich nicht zurückrufe dann habe ich ihn als nicht wichtig eingestuft .

        Im Prinzip ist es sogar so das ich auf die Telefonfunktion im iPhone ganz gut verzichten könnte.
        Ich habe bei meinem Provider 300 Freiminuten und habe davon letzten Monat 0 Minuten verbraucht.
        MacBook Pro 13“ 2018, iMac 21,5 (2011), iPhone 8, iPad 2017, Apple TV 4K, iPod Shuffle (4G)

        Kommentar


          #5
          Habe ich auch schon seit vielen Jahren deaktiviert. Mich ruft sowieso kaum jemand an ��. Telefoniere aber auch nicht gerne. Nur wenn es gerade nicht anders geht.

          Kommentar


            #6
            Ideal wäre es, wenn man es so einstellen könnte, dass nur eine Ansage abgespielt wird, ohne dass Nachrichten hinterlassen werden können. Bei den früheren ABs konnte man das so machen. Man könnte dann z.B. auf Email oder SMS hinweisen und danach den Anruf beenden.

            Ich muss bei Gelegenheit ma googeln, ob das geht.

            Kommentar


              #7
              Das geht beim Handy (zumindest bei der Telekom) in der Form leider nicht.
              Da gibt es nur die Möglichkeiten:
              • Mailbox einschalten
              • Mailbox ausschalten
              • Zeit bis zur Mailbox einstellen

              Kommentar


                #8
                Hm.

                Aber ich könnte als Ansage einen Song von Modern Talking aufnehmen, dann legen die Leute sofort auf.

                Kommentar


                  #9
                  Das könnntest du mal ausprobieren tun sofern es keine Maximallänge der Ansage und eingebauten GEMA Filter gibt „Diese Ansage ist in Ihrem Land nicht verfügbar . „
                  QWallyTy
                  Mac mini 2018 / iPhone 11 / iPad Air 4 / AW 6 LTE Nike / diverse Sonüsse

                  Kommentar


                    #10
                    Ich glaube, wenn man ein eigenes Geschäft betreibt, merkt man erst, wie viele so richtig dumme Menschen es gibt.....

                    Kommentar


                      #11
                      Zitat von cordcam Beitrag anzeigen
                      Ich glaube, wenn man ein eigenes Geschäft betreibt, merkt man erst, wie viele so richtig dumme Menschen es gibt.....
                      Korrekt.

                      Mit diesem Problem bist Du nicht allein, Jörn. In meinem sehr langen Ansagetext habe ich die Info mit drin, dass der Kunde nicht per AB kündigen kann. Damit vorsortiere ich zumindest einen Teil aus. Zusätzlich bekomme ich von meinem Anbieter Sipgate den aufgesprochenen Kram als Mail in Textform (https://www.sipgatebasic.de/feature-store/voicemail). Auch damit lässt sich schon einiges aussortieren. Man kann übrigens auch festlegen, dass nur die Ansage kommt ohne Aufnahme. Aber ganz auf den AB verzichten möchte ich eigentlich nicht. Beispielsweise landen dort auch Anrufe ohne übermittelte Rufnummer, womit lästige Werbeanrufe ebenfalls vorsortiert sind.
                      Zuletzt geändert von Berto; 18.10.2017, 18:22.

                      Kommentar


                        #12
                        Da das ja wohl, wenn ich es richtig verstanden habe, nicht geht das Abo zu kündigen, indem ich auf Jörns AB spreche, probier ich es jetzt mal über den Weg des Forums. Hoffe, das ist richtig getzt.

                        Kommentar


                          #13
                          Ja, genau. Sag' mir einfach, welchen Account ich löschen soll.

                          Kommentar


                            #14
                            Na meinen

                            Kommentar


                              #15

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X