Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Bericht über aktuelle Arbeitsbedingungen in "iPhone-Fabrik"

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Bericht über aktuelle Arbeitsbedingungen in "iPhone-Fabrik"

    Interessanter Artikel auf Spiegel Online:
    http://www.spiegel.de/spiegel/unispi...a-1161151.html

    Nehmen wir mal an dass ist soweit alles realistisch beschrieben:
    Was geht euch durch den Kopf wenn ihr solche Berichte lest?

    Ist es euch egal, denkt ihr im ersten Schritt dass es bei anderen Herstellern auch nicht besser läuft?
    Empfindet ihr dann noch Kaufinteresse am nächsten dollen iPhone?
    ... ist das Thema zu unbequem oder seid ihr der Meinung da muss erst einmal jede junge Industrienation durch?

    #2
    Was genau hat Apple jetzt mit Pegatron zu tun, außer dass Pegatron mit der Herstellung von iPhones beauftragt wurde?
    Apple entwirft und verkauft iPhones, sie bauen sie nicht.

    Der Artikel hat leider typisches SPON-Niveau (die SPON-Redaktion hat übrigens meines Wissens wenig mit nichts mit der Spiegel-Redaktion zu tun!):
    Klick unseren Artikel wegen des reißerischen Titels und Inhalts, damit wir mit eingeblendeter Werbung wenigstens ein bisschen was verdienen.
    Schon der erste Satz ist gelogen: "Der Weg in Apples Maschinenraum...".
    Das ist nicht Apples Raum!
    Das hat mit seriösem Journalismus genau NICHTS zu tun und nervt!
    "Donald schau, die Wunder werden nicht alle!" (Gustav Gans)

    Kommentar


      #3
      Ich darf daran erinnern, dass ich in einer unserer letzten Sendungen prophezeit habe, dass im Sommerloch ein solcher Artikel erscheinen wird.

      Meine Meinung zum Thema ist, dass Apple plausibel gemacht hat, dass sie sich für die Verbesserung der Umstände einsetzen, und dass diese Maßnahmen auch wirksam sind. Unabhängige Organisationen bestätigen dies.

      Kommentar


        #4
        Ist der Bundestagswahlkampf so langweilig das SPON mal wieder in der Mottenkiste kramen muss?
        Ja, in China sind die Bedingungen (noch) nicht so gut wie in Europa und den USA.
        Ja Apple lässt trotzdem in China bauen.
        Nein, Pegatron ist nicht gleich Apple.
        Nein, Apple lässt es nicht kalt.
        Apple ist meines Wissens der einzige große Hersteller von Consumer Elektronik der das Thema nicht Totschweigt sondern etwas dagegen unternimmt.

        Interessant das immer Apple bei solchen Berichten genannt wird.
        Alle andern lassen ihre Produkte in Deutschland herstellen oder sehe ich das falsch ?
        MacBook Pro 13“ 2018, iMac 21,5 (2011), iPhone 8, iPad 2017, Apple TV 4K, iPod Shuffle (4G)

        Kommentar


          #5
          In Deutschland wird den Arbeitern ja immer erzählt, dass die Digitalisierung die Arbeitswelt verändern wird. Einfache Jobs für einfache Menschen und Ungelernte werden dadurch immer rarer. Es ist ja schon paradox, dass eine Firma, die die Digitalisierung vorantreibt und so innovativ ist, die Produkte mittels monotoner Fließbandarbeit herstellen lässt. Ich hatte eigentlich vermutet, dass das reindrehen einer winzigen Schraube im 20 Sekunden Takt, längst automatisiert wäre. Es ist halt eine verrückte Welt und das Paradies wird es nicht geben.

          Kommentar


            #6
            Wobei es dahingestellt sei ob ein iPhone das von Robotern hergestellt wird den Menschen in China hilft...
            MacBook Pro 13“ 2018, iMac 21,5 (2011), iPhone 8, iPad 2017, Apple TV 4K, iPod Shuffle (4G)

            Kommentar


              #7
              Richtig. Sie stehen ja Schlange, um an so einen Job zu kommen.

              Kommentar


                #8
                Im übrigen ist der Artikel ein halbes Jahr alt und wieder aufgewärmt - passend zum iPhone 8.
                Mac Studio Max - iPhone 13 Pro MAX - iPad Pro 12,9 3. Gen. WIFI - Apple Watch Series 6 LTE

                Kommentar

                Lädt...
                X