Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

WhatsApp 25.09.2016 AGB Aenderung

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    WhatsApp 25.09.2016 AGB Aenderung

    Bei der Uebernahme 2014 von WhatsApp hatte Facebook bekundet, dass der Kurznachrichtendienst unabhaengig bleiben soll. Jetzt sollen Verbraucher aber bis zum 25. September 2016 den geaenderten Bedingungen zustimmen. Nur wer seine Daten zur Weitergabe an Facebook freigibt, kann den Dienst kuenftig weiter nutzen.
    Eine Umfrage dazu:
    42
    Bleibe bei WhatsApp (mir ist alles egal, sind ja eh alle dort)
    38,10%
    16
    Wechsle zu Threema (keine Daten Weitergabe)
    19,05%
    8
    Wechsle zu Signal (von Edward Snowden empfohlen)
    0,00%
    0
    Anderer Messenger (iMessage, Wire etc.)
    40,48%
    17
    Benutze keine Messenger (nur email, SMS etc.)
    2,38%
    1

    #2
    WhatsApp ist einfach der Messenger bei dem nahezu jeder erreichbar ist. Ich wollte bei der Übernahme von Facebook zu Threema wechseln, da war ich aber nahezu alleine.
    Da könnte ich fast niemand finden. Die sind alle bei Facebook geblieben. Warum sollte das jetzt anders sein?

    mfg

    Special_B

    Kommentar


      #3
      Mich kann man per iMessage, SMS, E-Mail oder Twitter erreichen. Früher war ich bei Facebook bis es mir zu viel wurde. Dann kam WhatsApp auf ... und ich blieb fern. Dann wurde WhatsApp schließlich von Facebook gekauft ... und ich blieb fern. Facebook versucht nun mehr Kapital aus dem teuren Einkauf zu schlagen, wen wunderts. Ich werde alt und bleibe fern.

      Kommentar


        #4
        Geht mir auch so. Ich bin per iMessage, Threema und Wire erreichbar. Dazu noch unverschlüsselt per SMS, Skype und Mail. Da besteht bei mir nun wirklich kein Bedarf nach einem weiteren Messenger. Schon gar nicht wenn er von Facebook oder Google kommt, oder in irgend einer Weise deren Infrastruktur nutzt.

        Kommentar


          #5
          Wozu? Habe iMessage, SMS und das Telefon und im Bedarfsfall bin ich via PGP verschlüsselt per Mail erreichbar. Facebook glänzt vor allem durch die ständig immer gleichen gelinkten "Zitate" und Urlaubsbildchen. Damit ist jeder, den ich erreichen will abgebildet und umgekehrt ist es ebenso.
          Neuerdings wollen mir alle diese Größen noch Ihre Lauschstationen verkaufen als Gegenleistung für banale Sprachbefehle. Na - wenns schee macht !

          Kommentar


            #6
            Von den Alternativen ist Threeama nach wie vor der beste und erfolgreichste Messenger. Ich habe gerade mal durchgeschaut, von meinem ziemlich heterogenen Bekanntenkreis habe ich von 62 eine Threema ID, aktiv sind davon immerhin 55 ID's. Leider läuft immer noch viel über WhatsApp, aber es ist jetzt nicht so, dass Threema gar nicht genutzt wird.

            Kommentar


              #7
              Threema finde ich auch richtig gut. Ich finde es nur schade, dass bei Threema nicht schon im Lockscreen der Nachrichteninhalt angezeigt wird wie bei WhatsApp. Zumindest optional sollte das möglich sein.

              Kommentar


                #8
                Ich habe Glück und die Meisten meiner Kontakte haben auch iPhones -> iMessage.
                Die restlichen Androiden werden mit Whatsapp kontaktiert.
                Und ich denke bei dem Setup werd ich auch erstmal bleiben.

                Kommentar


                  #9
                  Bei mir wird hauptsächlich iMessage verwendet. Dann kommt Threema. Und für alle WhatsApp unbelehrbaren hilft nur die gute alte SMS ;)

                  Kommentar


                    #10
                    Jedem war doch klar das es so kommt. Wer das nicht gesehen hat ist fachlich einfach nicht ganz bei der Sache gewessen.
                    Genug Apple Zeugs über viele Jahre

                    Kommentar


                      #11
                      Der Hamburger Datenschutzbeauftragte Caspar hat Facebook mit einer Anordnung untersagt, Daten von deutschen WhatsApp-Nutzern zu erheben und zu speichern. Bereits übermittelte Daten müssten gelöscht werden. Facebook kündigte an, die Anordnung anzufechten.


                      Hohoho...
                      Da bin ich doch mal gespannt.
                      Schulbildung ist kostenlos. Manchmal auch umsonst.

                      Kommentar


                        #12
                        Ich hab WhatsApp gestern gelöscht, bei FaceBook hab ich auch kein Konto. Wer was von mir will, soll entweder per iPhone schreiben, oder email.

                        Kommentar


                          #13
                          Moin,

                          WA hat halt den gravierenden Vorteil extrem simpel und systemübergreifend Gruppen verwalten und nutzen zu können.

                          Das FB nicht an die Daten von WA geht habe ich nie wirklich geglaubt.

                          WA hat halt eine kritische Masse an Usern überschritten und kann nicht ohne weiteres ignoriert werden (zumindest hier nicht / habe aber auch sehr viele Androiden um mich rum).
                          QWallyTy
                          Mac mini 2018 / iPhone 11 / iPad Air 4 / AW 6 LTE Nike / diverse Sonüsse

                          Kommentar


                            #14
                            Ich habe WhatsApp, Facebook & FB Messenger vor 2 Wochen vom iPhone gelöscht.
                            Habe iMessage, Threema & PlayStation Messenger installiert

                            Kommentar


                              #15
                              Interessant. Berichte mal, wie das so anschlägt.
                              PSM hört sich ja ein wenig an wie vom Regen in die Traufe, aber davon abgesehen würd ich WA sofort auch killen, wenn ich nicht (zu Recht) befürchten würde, dann vom Informationsfluss abgeschnitten zu sein.
                              iMessage haben mangels iPhone nur sehr wenige, die ich kenne und ich bin an sich bei WA nur in wenigen Gruppen, aber die alle (und alle darin) zu überzeugen, ebenfalls von WA zu Threema zu switchen, hm...
                              Schulbildung ist kostenlos. Manchmal auch umsonst.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X