Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Jetzt hat es mich auch mal erwischt :-( Probleme beim ebay verkauf

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Jetzt hat es mich auch mal erwischt :-( Probleme beim ebay verkauf

    Moin,

    das ist jetzt wirklich etwas OT aber vielleicht hatte hier ja schon mal wer ähnliche Probleme und kann berichten oder Tipps geben.

    Ich nutze jetzt seit fast 15 Jahren ebay / ebay Kleinanzeigen oder Verkauf über amazon und nie gab es wirklich Probleme aber jetzt hat es mich wohl auch erwischt

    Ich habe das Mailänder auf Kleinanzeigen verkauft. Nachdem wir uns über Preis und Bezahlung einig waren hab ich es mit meiner Mutter verpackt (die hat da echt nen Händchen für) und verschickt.

    In den 15 Jahren gab es nie auch nur irgendeine Art von Beschwerde viele haben sogar meine / die Verpackungskünste meiner Muttter gelobt. Nun behauptet der Käufer aber dass es eine sehr schlechte Verpackung gewesen wäre und außerdem das Armband nicht drin war.

    - Fotos oder ähnliches habe ich vom Paket wie es bei ihm angekommen ist nicht
    - ich habe Zeugen (meine Mutter die es mitverpackt hat) dass das Paket einwandfrei und mit Inhalt war
    - ich habe die entsprechenden Tracking Informationen und Quittungen von DHL

    Was habe ich bisher gemacht?
    - Formular für beschädigtes paket bei DHL ausgefüllt
    - ebay informiert
    - paypal kann ich leider nichts machen (Transaktion in Bearbeitung)

    Was mich verwundert - ohne dem Käufer was unterstellen zu wollen - wenn ich ein stark ramponiertes Paket erhalte überprüfe ich das doch in Gegenwart des Paketmenschens und nehme es evtl. gar nicht erst an - sehr komsich das.

    Hattet ihr sowas auch schon mal? Tipps was man noch machen muss / kann? Wäre es evtl. auch noch sinnvoll bei der Polizei eine Anzeige gegen unbekannt zu stellen oder sollte ich erst mal das Ergebnis von der DHL Untersuchung abwarten.

    Hätt ich das Band mal besser als "Reserveband" behalten das wäre deutlich weniger stressig gewesen
    QWallyTy
    Mac mini 2018 / iPhone 11 / iPad Air 4 / AW 6 LTE Nike / diverse Sonüsse

    #2
    Ja sowas hatte ich auch mal. Nur nicht so teuer wir bei dir. Bei mir war es ein Packet. Das Packet war an der Seite mit einem Cutter Messer aufgeschnitten worden. Ein fener schnitt und der Inhalt fehlte.

    Sowas ist nicht ganz so einfach nachzweisen. Doch es ging letztenlich doch.

    Du hast aber bisher alles richtig gemacht. Der Käufer hat jedoch schon mal eine mitschuld, da er das Packet in dem Zustand (welchen den eigentlich) hätte so nicht annehmen dürfen. Ganz klar das mache ich auch nicht. Die wenigstens wissen das jedoch.

    Da du einen Zeugen hast (leider) deine Mutter, was immer als Befangen gilt. Kannst du jedoch schon mal drauf Pochen das es auch in dem Packet enthalten war.

    Gruß André
    Genug Apple Zeugs über viele Jahre

    Kommentar


      #3
      Ich hatte mal so etwas ähnliches. Ich habe mein iPhone 5s 64 GB (mit großen Kratzern, da es mir einmal beim Laufen auf Asphalt gefallen war, und ohne Ladegerät) auf ebay angeboten; Auktion ab 1 Euro und Sofort-Kaufen-Option 380 Euro (bewusst hoch angesetzt). Nach kurzer Zeit übte jemand die Option aus und überwies die 380 € per Paypal. Die "Käuferin" (Adresse in Dorf in Thüringen) schrieb noch, dass sie das iPhone für ihre Patentochter wolle (die jungen Leute wollen ja heute kein Computer mehr, sondern ein iPhone); ich solle das iPhone daher an ihre Patentochter zu einer Packstation in Hamburg schicken. Dies habe ich getan. Einige Tage später wurde das Geld von Paypal wieder zurückgebucht, ein Antrag auf Käuferschutz war bei eBay/Paypal eingegangen. Die Dame gab an, jemand habe ihre eBay- und ihr Paypal-Daten gestohlen.
      Nachdem ich das alles ausführlich erläutert habe, wurde das Paypal-Guthaben wieder freigegeben. Im Ergebnis habe ich also keinen Schaden gehabt, wenn man von dem Ärger und der Notwendigkeit, alles zu begründen und zu belegen, absieht. Finanziell habe ich möglicherweise profitiert, da ich bei einer regulären Aktion vielleicht weniger als die 380 Euro erhalten hätte.
      Das Ermittlungsverfahren gegen denjenigen, der das iPhone aus der Packstation abgeholt hat, ist eingestellt worden.
      Gruß
      nutello

      Kommentar


        #4
        Äh Moment das versteh ich nun nicht so ganz .... also war die Käuferin dann koscher? Stimmte es, dass die PayPal-Daten gestohlen waren? Und ist nicht doch ein Schaden entstanden, da ein Unbekannter das iPhone aus der Packstation geholt hat? Ich komm grad nicht mehr mit :)

        Kommentar


          #5
          Ich vermute, dass der Schaden bei eBay bzw. Paypal entstanden ist, die der Dame im Rahmen des Käuferschutzes den Schaden ersetzt hat (wenn man bei eBay etwas kauft oder ersteigert und mit Paypal bezahlt, gibt es den "Käuferschutz", also eine Art Versicherung für den Käufer). Die Dame hat einen solchen Antrag gestellt; daraufhin wurde mein Paypal-Guthaben in der entsprechenden Höhe eingefroren, bis die Vorwürfe gegen mich ausgeräumt wurden. Ist der Antrag auf Käuferschutz abschlägig beschieden worden, so ist der Schaden bei der Dame entstanden (die dann 380€ gezahlt hat, ohne dass sie oder ihr Patenkind eine Gegenleistung erhalten haben).

          Ob die Dame ganz koscher ist, weiß ich nicht. Es gibt zwei (oder drei?) Möglichkeiten:
          a) Ihr wurden tatsächlich die eBay- und die Paypal-Zugangsdaten gestohlen (also zwei Kombinationen von Username und Passwort). Dann muss sie wohl etwas unvorsichtig gewesen sein, oder der Täter hat einen gekonnten Datendiebstahl begangen, der auch von der Polizei nicht aufgeklärt werden konnte. Diese Möglichkeit halte ich für die wahrscheinlichste, und wohl auch der Polizist, mit dem ich einmal gesprochen hatte. Allerdings wundert mich dann, wieso die Polizei nicht herausfinden konnte, wer die Sendung von der Packstation abgeholt hat.
          b) Sie hat das alles nur erfunden, um das gezahlte Geld zu Unrecht zurückzubekommen. Dann ist sie die Betrügerin.
          c) Dann gibt es noch als dritte Möglichkeit, dass ich der geniale Hacker bin. Ich hätte mich dann mit ihren Daten bei eBay eingeloggt und vom eBay-System aus an mich eine Nachricht geschickt, dass das iPhone nicht nach Thüringen geschickt werden soll, sondern nach Hamburg. Dann wäre ich von Bonn aus nach Hamburg gereist und hätte das iPhone irgendwie aus der Packstation herausbekommen.

          Kommentar

          Lädt...
          X